none
Sysprep oder Universal Restore von Acronis? RRS feed

  • Frage

  • Hallo miteinander,

    ich möchte mein Notebook (W10 Enterprise, 64 Bit, kein Domänenmitglied) auf ein neues Notebook mit anderer, neuerer Hardware "klonen". Würdet ihr dazu Sysprep oder Universal Restore von Acronis (2016) verwenden?
    Vor Jahren hatte ich dafür immer Sysprep genommen. Aber möglicherweise ist der Universal Restore heute besser dafür geeignet. Ich habe leider keinen Vergleich.

    Was ratet ihr mir?

    MfG,
    Willy

    Mittwoch, 8. Juni 2016 12:07

Alle Antworten

  • Hi,
     
    Am 08.06.2016 um 14:07 schrieb Willy Schweitzer:
    > ich möchte mein Notebook (W10 Enterprise, 64 Bit, kein Domänenmitglied)
    > auf ein neues Notebook mit anderer, neuerer Hardware "klonen". Würdet
    > ihr dazu Sysprep oder Universal Restore von Acronis (2016) verwenden?
     
    Keins von beiden. wbadmin in der cmd -> Vollbackup und dann über CD
    booten -> Wiederherstellung.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    Mittwoch, 8. Juni 2016 16:23
  • Hallo Mark,

    vielen Dank.
    wie würde bei dir die Befehlszeile aussehen? Und was ist mit den passenden Treibern?

    Beste Grüße,
    Willy

    Mittwoch, 8. Juni 2016 18:48
  • Hi,
     
    Am 08.06.2016 um 20:48 schrieb Willy Schweitzer:
    > wie würde bei dir die Befehlszeile aussehen?
     
    Microsoft Windows [Version 10.0.14295]
    (c) 2016 Microsoft Corporation. All rights reserved.
     
    C:\>wbadmin /?
     
    ... meist in Schwarzem hintergrund mit weisser Schrift ...
     
    > Und was ist mit den passenden Treibern?
     
    Die neuen musst du wie immer selber suchen, wenn dir die von MS
    angebotenen und gefundenen nicht passen.
    Aber, im Gegensatz zu XP und früher, startet das Backup /IMMER/!
    das ist wie Plattenkopie unter Windows 9x, das System startet immer, der
    Rest muss machbehandelt werden.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    Donnerstag, 9. Juni 2016 12:45
  • Hallo Mark,

    Ok, verstanden, besten Dank!

    Wird denn Sysprep dafür nicht mehr eingesetzt und ist das mehr oder weniger "aus der Mode gekommen"? Wir hatten das früher immer bei Maschinen verwendet, die in der Domäne waren.

    Schönes Wochenende und beste Grüße,
    Willy

    Freitag, 10. Juni 2016 07:42
  • Hi,
     
    Am 10.06.2016 um 09:42 schrieb Willy Schweitzer:
    > Wird denn Sysprep dafür nicht mehr eingesetzt und ist das mehr oder
    > weniger "aus der Mode gekommen"?
     
    Sysprep ist extrem wichtig und weiterhin im Einsatz, wenn du ein System
    als Vorlage für viele System bauen möchtest.
     
    Da du aber nur dieses eine System "klonen" möchtest, ist es doch sogar
    angenehm, wenn der Name des Computers bleibt.
     
    Du hast eine 1zu1 Situation und keine 1zuN. Bei 1zu1 ist klonen ok, aber
    Acronis kostet Geld. Deswegen würde ich einfach eher zu Backup/Restore
    greifen, da es prima funktioniert. Die Maschine wird wieder hergestellt
    und die Treiber finden sich teilweise von allein beim Neustart.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink - MVP Group Policy - Cloud and Datacenter Management
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    Freitag, 10. Juni 2016 09:24