none
Small Business Server 2008 Standard zeigt sich im System als "Windows Server Standard FE" RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe einen Server inkl. BS "Windows 2008 SBS Standard" gekauft.

    Ich habe 4 Möglichkeiten mir die installierte Version anzuzeigen:

    Computer - Eigenschaften: "Windows Server Standard FE"

    winver: "Windows Small Business Server 2008" UND "Windows Server 2008 Standard FE"

    Registry: (EditionID) "ServerSBSStandard" UND (ProductName) "Windows Small Businesss Server 2008"

    slmgr -dlv: "Windows Server, ServerSBSStandard edition"

     

    Welche Anzeige ist nun die richtige?

     

    Hintergrund: Der AV Hersteller verweigert mir den Support, da ich angeblich eine Foundation Edition einsetze. 

    Montag, 27. Juni 2011 15:16

Antworten

  • Also laut deren "Requirements" hast du recht. Ich kann leider nichts finden bezüglich deren Support-Policy. Du solltest auf jeden Fall nochmals deren Support kontaktieren und sie darauf hinweisen dass du Windows SBS 2008 verwendest und dieses eben auf Windows Server 2008 Standard FE basiert. Informationen zu "Windows Server 2008 for Windows Essential Server Solutions" (was der richtige Name für Windows Server 2008 Standard FE ist) kannst du hier finden um eventuell diese auch darauf hinzuweisen:

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd252609(WS.10).aspx

    Gleich im ersten Absatz steht dass Windows SBS 2008 auf diesem basiert und im ersten Info-Feld dass WinServ 2008 Std FE nur ein anderer Name für WinWESS ist. Wenn deren Support dann immer noch nicht einsichtig ist solltest dur wirklich die Antiviren-Lösung wechseln, denn wieviel verlass ist auf eine AV-Lösung deren Hersteller nicht mal die Produkte kennt die er angeblich unterstützt?

    Dienstag, 28. Juni 2011 16:30

Alle Antworten

  • Alle. Windows Small Business Server 2008 baut auf Windows Server 2008 auf. Die darunter liegende Windows Server Version ist "Windows Server 2008 Standard FE". Darauf werden dann die SBS2008 Zusätze installiert. Das ist die Verwaltungskonsole und alle dazugehörigen Erweiterungen zur Datenerhebung und Netzwerküberwachung, ein SQL Server, ein Exchange Server und die Sharepoint Foundations. Dazu kommen die vorkonfigurierten Rollen. Das ganze nennt man "Windows Small Business Server 2008". Das Basis-Betriebssystem für diese Fix-Fertig-Lösung ist aber Windows Server 2008 Standard (FE steht dafür dass es eben zu den "Essential Server Solutions" gehört, zu welchen auch Home Server und Essential Business Server gehören). Diese Version wäre auch seperat nutzbar, wo sie dann maximal 15 Clients unterstützt und eben keine Erweiterungen oder Zusätze beinhaltet.

    Ahja, und warum du "ServerSBSStandard" und ähnliches auch an manchen Orten siehst, ist weil es auch einen ServerSBSPremium gibt. ;)


    Ach, deine AV-Frage hab ich übersehen. Windows SBS 2008 baut nicht auf einer vollen Windows Server Lizenz auf und ist durch die ganzen Zusätze auch sehr speziell. Somit hat dein AV-Hersteller Recht wenn er diese Version nicht unterstützen will. Man sollte auch nicht einen X-beliebigen Virenscanner für einen SBS einsetzen. Es gibt aber viele AV-Hersteller die auch explizit Windows SBS unterstützen. Ich würde in diesem Fall einen schnellen wechsel des AV-Produktes empfehlen. Auch solltest du mal mit der Person ein Wort reden welche die AV-Lösung ausgesucht oder empfohlen hat. Dieser jemand hätte sich im Vorfeld schon über die jeweiligen Support-Bedingungen des Produktes informieren sollen.

    Und noch ein Nachtrag: Windows SBS 2008 kommt mit einer Test-Lizenz von Forefront Security daher. Diese wird auf jeden Fall unterstützt und braucht nur einen einfachen Lizenzkauf. Sie integriert sich auch wunderbar in die SBS-Umgebung. Für den Client-Schutz (und auch Server-Datei-Scanner falls gewünscht) würde ich Forefront Endpoint Protection empfehlen.


    Montag, 27. Juni 2011 18:44
  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Aber wenn Sophos den SBS 2008 supportet und den FE nicht, dann wiederspricht sich das doch, oder?

    http://www.sophos.com/en-us/products/endpoint/computer-security/system-requirements.aspx

    Unter: System requirements for Sophos Control Center - steht definitiv "Windows SBS 2008" drin.

     

    Dienstag, 28. Juni 2011 08:47
  • Also laut deren "Requirements" hast du recht. Ich kann leider nichts finden bezüglich deren Support-Policy. Du solltest auf jeden Fall nochmals deren Support kontaktieren und sie darauf hinweisen dass du Windows SBS 2008 verwendest und dieses eben auf Windows Server 2008 Standard FE basiert. Informationen zu "Windows Server 2008 for Windows Essential Server Solutions" (was der richtige Name für Windows Server 2008 Standard FE ist) kannst du hier finden um eventuell diese auch darauf hinzuweisen:

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/dd252609(WS.10).aspx

    Gleich im ersten Absatz steht dass Windows SBS 2008 auf diesem basiert und im ersten Info-Feld dass WinServ 2008 Std FE nur ein anderer Name für WinWESS ist. Wenn deren Support dann immer noch nicht einsichtig ist solltest dur wirklich die Antiviren-Lösung wechseln, denn wieviel verlass ist auf eine AV-Lösung deren Hersteller nicht mal die Produkte kennt die er angeblich unterstützt?

    Dienstag, 28. Juni 2011 16:30