locked
Wiederholter Bluescreen IQRL_NOT_LESS_OR_EQUAL RRS feed

Alle Antworten

  • Tut mir Leid, wenn ich mit dem Forensystem hier nicht klar komme, würde mich aber trotzdem über Hilfe freuen.
    Ich bekomme Täglich mehrmals einen Bluescreen (das Bild oben zeigt einen von mehreren).
    Auch eine Windows Neuinstallation half bis jetzt noch nicht.
    Ich werde noch den anderen Bluescreen als Bild hochladen.
    Ich hoffe ich kann euch Helfen, mir zu Helfen!!

    sicQ

    Mein System:

    AMD Athlon II x2 250 Prozessor

    Geforce GTX 260

    Asus M2N68-AM PLUS Motherboard

    4GB Ram

    Windows 7 Home Premium 32bit Betriebssystem


    Montag, 22. August 2011 20:04
  • Montag, 22. August 2011 20:05
  • Hallo sicQ,

    2 verschiedene 0x0a, einmal lesend einmal schreibend auf eine Speicherstelle,

    wobei weder der win32K.sys noch der TCP.sys die Ursache sind.

     

    Das "riecht" eher nach Speicherfehler, also bitte vorab mal folgendes:

     

    www.memtest.org || ISO runterladen, auf CD brennen, davon booten, ca. 4 Std. laufen lassen - besser die Nacht über.

    Rote Fehler:= Riegel tauschen.

    Kein Fehler?

    Schiebe alle verfügbaren .dmp - auch die unter c:\windows hoch in dein Skydrive oder sonstwo.

     

    BSOD - so schwer ist das nicht.

    Es schaut dann jemand in die Dumps sofern du nicht vergisst die Links dazu zu posten ;-)

     


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Montag, 22. August 2011 20:56
  • Hallo!

    Danke schonmal für die Antwort!

    Ich lasse grade den memtest durchlaufen und habe jetzt nach ca. einer Stunde einen haufen roter Fehler. Heißt das, ich muss alle Riegel austauschen, oder kann ich herausfinden ob nur einer betroffen ist?

     

     

    Dienstag, 23. August 2011 12:43
  • Ich lasse grade den memtest durchlaufen und habe jetzt nach ca. einer Stunde einen haufen roter Fehler. 

     

     


    Hallo,

    die ausgewiesenen Hexzahlen in einen Taschenrechner hacken, umrechnen lassen und dann solltest du anhand deiner Bestückung

    feststellen können, welcher / welche Riegel betroffen sind.

     

    Mal fix die Nase versichern lassen, die funktioniert ja prächtig :-)

     

    Edith stellt fest:


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Mittwoch, 24. August 2011 09:26