none
Problem: Automatischer Programmmstart bei RDP-Verbindung RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe folgendes Problem im Zusammenspiel meines Windows Home Servers (basiert auf WIN 2003 Server) mit einem neuen WIN7 Client (Notebook):

    Wenn ich mich mit dem Client über RDP auf dem Server anmelde, wird nach wenigen Sekunden automatisch ein Programm gestartet, dass aber eigentlich schon auf dem Server läuft (es handelt sich um eine Videoüberwachung). Die besagte Software wird auf dem Server nicht per Autostart-Menü gestartet, sondern per Eintrag in der Konfiguration des Programms selbst, es startet also mit Windows. Durch den doppelten Start des Programms beim RDP-Zugriff wird offenbar irgendeine Aktion erzeugt, die einen Neustart des Servers zur Folge hat. Insofern schaffe ich es also nicht mehr, mich per RDP zuverlässig auf dem Server anzumelden, denn der Server fährt wie beschrieben nach wenigen Sekunden herunter. In wenigen Fällen schaffe ich es noch, den Neustart zu verhindern, denn es kommt vorher noch eine Abfrage á la "Es bestehen noch aktive Verbindungen... wenn Sie den Vorgang fortsetzen, werden diese beendet". Wenn ich in diesem Moment auf "Nein" klicke, erfolgt kein Neustart, meist kommt die Meldung aber so spät, das ich es nicht mehr schaffe. 

    Weiterhin habe ich folgendes herausgefunden: Wenn ich den Neustart verhindern kann und das doppelt gestartete Programm über RDP manuell beende, kann ich normal per RDP mit dem Server arbeiten. Ich kann die RDP-Session auch beenden und erneut starten, ohne dass das besagte Programm wieder fälschlicherweise gestartet wird. Allerdings fangen die identischen Probleme wieder an, nachdem der Server neu gestartet wurde.

    Ich habe leider keine Idee, wie ich dem Problem auf den Grund gehen kann. Bis vor wenigen Tagen lief der RDP-Zugriff auf den Server über einen WIN Vista Client, damit gab es die oben beschriebenen Probleme nicht. An der Konfiguration des Servers wurde definitiv nichts verhindert.

    Wer hat eine Idee, wie ich mich dem Fehler auch ohne tiefgehende Serverkenntnisse nähern kann?

    Danke vorab,

    Brad

    Mittwoch, 13. Februar 2013 19:08

Antworten

  • Am 13.02.2013 schrieb TheOnlyBrad:

    Wenn ich mich mit dem Client über RDP auf dem Server anmelde, wird nach wenigen Sekunden automatisch ein Programm gestartet, dass aber eigentlich schon auf dem Server läuft (es handelt sich um eine Videoüberwachung). Die besagte Software wird auf dem Server nicht per Autostart-Menü gestartet, sondern per Eintrag in der Konfiguration des Programms selbst, es startet also mit Windows. Durch den doppelten Start des Programms beim RDP-Zugriff wird offenbar irgendeine Aktion erzeugt, die einen Neustart des Servers zur Folge hat. Insofern schaffe ich es also nicht mehr, mich per RDP zuverlässig auf dem Server anzumelden, denn der Server fährt wie beschrieben nach wenigen Sekunden herunter. In wenigen Fällen schaffe ich es noch, den Neustart zu verhindern, denn es kommt vorher noch eine Abfrage á la "Es bestehen noch aktive Verbindungen... wenn Sie den Vorgang fortsetzen, werden diese beendet". Wenn ich in diesem Moment auf "Nein" klicke, erfolgt kein Neustart, meist kommt die Meldung aber so spät, das ich es nicht mehr schaffe. 

    Verbinde dich direkt auf die Konsole: mstsc /admin [ENTER].

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 15. Februar 2013 06:06
  • Am 15.02.2013 schrieb TheOnlyBrad:

    danke für den hervorragenden Tipp, damit funktioniert es wieder normal... super!

    Freut mich für Dich. ;

    Bleibt für mich nur die Frage, warum das so ist. Wo der Unterschied ist, ob ich RDP über den normalen Windows Weg starte oder über mstsc /admin?

    Mit /admin kommst Du in die Session 0, das ist die Session die Du auch
    mittels angeschlossenen Bildschirm sehen würdest.

    Augenscheinlich lande ich bei beiden Wegen ja erstmal im altbekannten Verbindungsfenster, aber das anschließende Verhalten ist offenbar trotzdem ein anderes (kein Start des besagten Programms). Gibt es eine Möglichkeit,  den normalen Weg der RDP-Verbindung so zu modifizieren, so dass er ebenso funktioniert wie mstsc /admin?

    Nein, /admin benutzen.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 15. Februar 2013 13:28

Alle Antworten

  • Am 13.02.2013 schrieb TheOnlyBrad:

    Wenn ich mich mit dem Client über RDP auf dem Server anmelde, wird nach wenigen Sekunden automatisch ein Programm gestartet, dass aber eigentlich schon auf dem Server läuft (es handelt sich um eine Videoüberwachung). Die besagte Software wird auf dem Server nicht per Autostart-Menü gestartet, sondern per Eintrag in der Konfiguration des Programms selbst, es startet also mit Windows. Durch den doppelten Start des Programms beim RDP-Zugriff wird offenbar irgendeine Aktion erzeugt, die einen Neustart des Servers zur Folge hat. Insofern schaffe ich es also nicht mehr, mich per RDP zuverlässig auf dem Server anzumelden, denn der Server fährt wie beschrieben nach wenigen Sekunden herunter. In wenigen Fällen schaffe ich es noch, den Neustart zu verhindern, denn es kommt vorher noch eine Abfrage á la "Es bestehen noch aktive Verbindungen... wenn Sie den Vorgang fortsetzen, werden diese beendet". Wenn ich in diesem Moment auf "Nein" klicke, erfolgt kein Neustart, meist kommt die Meldung aber so spät, das ich es nicht mehr schaffe. 

    Verbinde dich direkt auf die Konsole: mstsc /admin [ENTER].

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 15. Februar 2013 06:06
  • Hallo Winfried,

    danke für den hervorragenden Tipp, damit funktioniert es wieder normal... super!

    Bleibt für mich nur die Frage, warum das so ist. Wo der Unterschied ist, ob ich RDP über den normalen Windows Weg starte oder über mstsc /admin? Augenscheinlich lande ich bei beiden Wegen ja erstmal im altbekannten Verbindungsfenster, aber das anschließende Verhalten ist offenbar trotzdem ein anderes (kein Start des besagten Programms). Gibt es eine Möglichkeit,  den normalen Weg der RDP-Verbindung so zu modifizieren, so dass er ebenso funktioniert wie mstsc /admin?

    Gruß,

    Brad

    Freitag, 15. Februar 2013 08:40
  • Am 15.02.2013 schrieb TheOnlyBrad:

    danke für den hervorragenden Tipp, damit funktioniert es wieder normal... super!

    Freut mich für Dich. ;

    Bleibt für mich nur die Frage, warum das so ist. Wo der Unterschied ist, ob ich RDP über den normalen Windows Weg starte oder über mstsc /admin?

    Mit /admin kommst Du in die Session 0, das ist die Session die Du auch
    mittels angeschlossenen Bildschirm sehen würdest.

    Augenscheinlich lande ich bei beiden Wegen ja erstmal im altbekannten Verbindungsfenster, aber das anschließende Verhalten ist offenbar trotzdem ein anderes (kein Start des besagten Programms). Gibt es eine Möglichkeit,  den normalen Weg der RDP-Verbindung so zu modifizieren, so dass er ebenso funktioniert wie mstsc /admin?

    Nein, /admin benutzen.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 15. Februar 2013 13:28
  • Alles klar, besten Dank! :)
    Freitag, 15. Februar 2013 19:04