none
Easy Print zeigt Druckereigenschaft nicht an RRS feed

  • Frage

  • Guten Morgen zusammen,
    wir verwenden RDS Easy Print auf Server 2008R2 mit Windows 7 Clients. Damit lösten sich alle Druckerprobleme der Vergangenheit mit Server 2003 quasi auf. Es gibt aber eine Sache die störend wirkt. Wird ein Drucker umgeleitet, so ist das Standort und Kommentar Textfeld leer, obwohl auf dem Client ein Eintrag besteht. Bei vielen gleichen Druckern ist das nervig den richtigen auszuwählen. Gibt es hierzu eine Lösung?

    Grüße

    Hubsi

    Mittwoch, 24. Juni 2015 07:06

Antworten

  • Hallo, dafür gibt´s keine (technische) Lösung weil das so nicht vorgesehen ist, da Easy Print (deswegen heisst es so) den Drucker eigentlich nicht kennt. Alle Druckerfunktionen werden auf dem lokalen Clientdrucker ausgeführt, Easy Print schickt an den nur einen "RAW" Stream der dann weiter verarbeitet wird. Mehr Infos´s dazu auch hier: http://blogs.msdn.com/b/rds/archive/2007/04/26/introducing-terminal-services-easy-print-part-1.aspx im Part III steht dann auch das es nicht supportet ist.

    Die effizientesten Lösungen hierfür sind:

    1. Alle Drucker entsprechend zu benennen z.B. PRT-Ordnungszahl-Kennzeichnung => PRT-287-2, diese Benennung muss ebenso gut lesbar am Drucker zu finden sein.
    2. Lokalinstallierte Drucker weitestgehend vermeiden bzw. die Drucker überhaupt nicht umleiten und die Kollegen installieren sich die Drucker in der RDP Session einfach nochmal.
    3. Per Richtlinie forcieren das immer nur der Standarddrucker des Clients mit in die RDP Session mitgenommen wird, bei vielen Usern ist es sowieso so, das diese nur auf dem Drucker drucken der ihnen am nächsten ist, für alles weitere zählt dann Punkt 1 und 2. Zumal man sich ja mittlerweile in jedem Produkt direkt vor dem Druck noch einen anderen Netzwerkdrucker mappen kann.


    freundliche Grüße Thomas

    Mittwoch, 24. Juni 2015 07:55

Alle Antworten

  • Hallo, dafür gibt´s keine (technische) Lösung weil das so nicht vorgesehen ist, da Easy Print (deswegen heisst es so) den Drucker eigentlich nicht kennt. Alle Druckerfunktionen werden auf dem lokalen Clientdrucker ausgeführt, Easy Print schickt an den nur einen "RAW" Stream der dann weiter verarbeitet wird. Mehr Infos´s dazu auch hier: http://blogs.msdn.com/b/rds/archive/2007/04/26/introducing-terminal-services-easy-print-part-1.aspx im Part III steht dann auch das es nicht supportet ist.

    Die effizientesten Lösungen hierfür sind:

    1. Alle Drucker entsprechend zu benennen z.B. PRT-Ordnungszahl-Kennzeichnung => PRT-287-2, diese Benennung muss ebenso gut lesbar am Drucker zu finden sein.
    2. Lokalinstallierte Drucker weitestgehend vermeiden bzw. die Drucker überhaupt nicht umleiten und die Kollegen installieren sich die Drucker in der RDP Session einfach nochmal.
    3. Per Richtlinie forcieren das immer nur der Standarddrucker des Clients mit in die RDP Session mitgenommen wird, bei vielen Usern ist es sowieso so, das diese nur auf dem Drucker drucken der ihnen am nächsten ist, für alles weitere zählt dann Punkt 1 und 2. Zumal man sich ja mittlerweile in jedem Produkt direkt vor dem Druck noch einen anderen Netzwerkdrucker mappen kann.


    freundliche Grüße Thomas

    Mittwoch, 24. Juni 2015 07:55
  • Danke für die Antwort.
    Mittwoch, 24. Juni 2015 08:27