none
Gelten NTFS Berechtigung für Office Dokumente anders? RRS feed

  • Frage

  • Server 2003, freigegebener Ordner, paar Dateien drin. Aufgabe ist eigentlich einfach. Jemand stellt Exceltabellen in einen Ordner, ein anderer darf den Inhalt ergänzen und abändern und auch den Inhalt der Datei löschen, aber nicht die Datei selbst. Es gibt ja verschiedene Wege, entweder löschen nicht erlauben oder explizit verweigern, über NTFS oder Freigabeberechtigungen. Am Ende funktionieren die Einstellungen für einfache Textdateien oder Paintbrush Bilder, mit denen ich die Einstellungen ausprobiert habe. (Rechte Maustaste, neue Textdatei... usw.) Hallo reinschreiben, speichern alles prima. Löschen im Explorer geht nicht. Alles bestens. Mache ich das gleiche mit Excel, kann ich die Datei im Explorer noch anlegen, aber die Änderungen nicht mehr abspeichern. Es kommt die Meldung Zugriff verweigert. Es ist nicht die bekanntere Meldung mit dem ""Speichern unter" Dialogfeld, wie man es bei schreibgeschützten Ordnern kennt, sondern eben Zugriff verweigert. Wenden Sie sich an den Administrator.

    Welche Berechtigungen brauchen die Office Dokumente noch zusätzlich?

    Dienstag, 21. Dezember 2010 10:21

Antworten

  • * Bernd Marscheider (Wed, 22 Dec 2010 10:41:02 +0000)

    die Vermutung hatte ich auch. Mit kb813973 ist die Vermutung zur Gewissheit geworden. Danke.

    Bleibt die Frage, wie man die geschilderte Problemstellung lösen könnte, oder wie Andere das gelöst haben.

    So aussergewöhnlich ist es ja eigentlich nicht, das man Dateien in einem Mehrschichtbetrieb zur Verfügung stellt, wo Mitarbeiter der Frühschicht inhaltlich Änderungen durchführen müssen. Und wir Administratoren müssen sicherstellen, das die Spätschicht die Datei auch noch zur Verfügung hat, und die Änderungen sieht und bearbeitet.

    Da mich das interessiert habe ich es jetzt einmal mit Excel 2007 und Windows 2008 R2 getestet: Freigabe erstellt, Freigabe-Berechtigung für Everyone auf "Full Access" gesetzt, Test-Benutzer die Standard-
    Berechtigungen (Read & execute, List folder contents und Read) zugewiesen. Dann Write hinzugefügt. Ergebnis: Excel Workbook can geändert aber nicht gelöscht werden, dafür bleiben aber häßliche ????????.tmp Dateien bei jedem Speichern zurück, die auch nach dem Schließen Excels nicht verschwinden. Offensichtlich speichert Excel die temporäre Scratch-Datei nicht in %temp% sondern im gleichen Verzeichnis.

    Dann habe ich Modify hinzugefügt (Write wird automatisch auch angehakt). Ergebnis: Datei kann modifiziert werden, die Temp-Dateien sind weg, die Datei kann aber gelöscht werden.

    Mit Word kann man das ganze genauso sehen: allerdings bleibt dann nicht nur die Scratch-Datei, sondern auch die Owner-Datei.

    Fazit: laut KB http://support.microsoft.com/kb/211632 ist das meiner Meinung nach ein Bug, da der Artikel eindeutig sagt "[...] Word [...] creates a single temporary scratch file in the Temp directory [...]" und "When you open a file on a UNC share with Word 2007, the file is first copied to the temp directory. Then, the file is opened from the temp directory." Also im Temp-Verzeichnis und nicht dort, wo die Quell-Datei liegt.

    http://support.microsoft.com/kb/277867/ beschreibt das Verhalten genau unter "Symptoms of Missing NTFS Permissions".

    Thorsten

    Donnerstag, 23. Dezember 2010 15:14

Alle Antworten

  • * Bernd Marscheider (Tue, 21 Dec 2010 10:21:34 +0000)

    Server 2003, freigegebener Ordner, paar Dateien drin. Aufgabe ist
    eigentlich einfach. Jemand stellt Exceltabellen in einen Ordner, ein
    anderer darf den Inhalt ergänzen und abändern und auch den Inhalt der
    Datei löschen, aber nicht die Datei selbst. Es gibt ja verschiedene
    Wege, entweder löschen nicht erlauben oder explizit verweigern, über
    NTFS oder Freigabeberechtigungen. Am Ende funktionieren die
    Einstellungen für einfache Textdateien oder Paintbrush Bilder, mit
    denen ich die Einstellungen ausprobiert habe. (Rechte Maustaste, neue
    Textdatei... usw.) Hallo reinschreiben, speichern alles prima. Löschen
    im Explorer geht nicht. Alles bestens. Mache ich das gleiche mit
    Excel, kann ich die Datei im Explorer noch anlegen, aber die
    Änderungen nicht mehr abspeichern. Es kommt die Meldung Zugriff
    verweigert. Es ist nicht die bekanntere Meldung mit dem ""Speichern
    unter" Dialogfeld, wie man es bei schreibgeschützten Ordnern kennt,
    sondern eben Zugriff verweigert. Wenden Sie sich an den Administrator.

    Welche Berechtigungen brauchen die Office Dokumente noch zusätzlich?

    Die offensichtliche Antwort ist: probier's doch einfach aus. Meine Vermutung ist: http://support.microsoft.com/kb/89247/EN-US/ und http://support.microsoft.com/kb/813973.

    Thorsten

    Dienstag, 21. Dezember 2010 12:05
  • Moin,

    Office und einige andere Applikationen erzeugen Temporärdateien während der Arbeit. Außerdem erzeugen sie eine Kopie der Originaldatei und benennen sie bei Abschluss des Vorgangs um und löschen das Original.

    Daher funktionieren deine Berechtigungen mit Office und anderen komplexen Anwendungen nicht.

    Edit: Hm, okay, ich geb's zu: Das ist genau das, was Thorstens Links angeben. ;)

    Gruß, Nils

     


    Nils Kaczenski
    MVP Directory Services
    Hannover, Germany
    Mittwoch, 22. Dezember 2010 10:13
  • Moin Thorsten,

    die Vermutung hatte ich auch. Mit kb813973 ist die Vermutung zur Gewissheit geworden. Danke.

    Bleibt die Frage, wie man die geschilderte Problemstellung lösen könnte, oder wie Andere das gelöst haben.

    So aussergewöhnlich ist es ja eigentlich nicht, das man Dateien in einem Mehrschichtbetrieb zur Verfügung stellt, wo Mitarbeiter der Frühschicht inhaltlich Änderungen durchführen müssen. Und wir Administratoren müssen sicherstellen, das die Spätschicht die Datei auch noch zur Verfügung hat, und die Änderungen sieht und bearbeitet.

    Mittwoch, 22. Dezember 2010 10:41
  • * Bernd Marscheider (Wed, 22 Dec 2010 10:41:02 +0000)

    die Vermutung hatte ich auch. Mit kb813973 ist die Vermutung zur
    Gewissheit geworden. Danke.

    Bleibt die Frage, wie man die geschilderte Problemstellung lösen
    könnte, oder wie Andere das gelöst haben.

    Einen Tip habe ich doch schon gegeben: teste doch einfach, welche Rechte fehlen. Create? Write? Delete?

    Die eigentliche Frage ist doch, warum Excel überhaupt die temporäre Datei im Verzeichnis anlegt, wo die ursprüngliche Datei liegt (und nicht im Temp-Verzeichnis). Lies dir http://support.microsoft.com/kb/211632 durch (ist zwar für Word, sollte aber auch für Excel gelten). Interessant wäre zu wissen, welche Datei Excel nicht löschen kann; die Scratch-Datei? Die Owner-Datei?

    So aussergewöhnlich ist es ja eigentlich nicht, das man Dateien in
    einem Mehrschichtbetrieb zur Verfügung stellt, wo Mitarbeiter der
    Frühschicht inhaltlich Änderungen durchführen müssen. Und wir
    Administratoren müssen sicherstellen, das die Spätschicht die Datei
    auch noch zur Verfügung hat, und die Änderungen sieht und bearbeitet.

    Meiner Meinung nach solltest du diese Frage im Office-Forum/Foren stellen.

    Thorsten

    Mittwoch, 22. Dezember 2010 11:30
  • * Bernd Marscheider (Wed, 22 Dec 2010 10:41:02 +0000)

    die Vermutung hatte ich auch. Mit kb813973 ist die Vermutung zur Gewissheit geworden. Danke.

    Bleibt die Frage, wie man die geschilderte Problemstellung lösen könnte, oder wie Andere das gelöst haben.

    So aussergewöhnlich ist es ja eigentlich nicht, das man Dateien in einem Mehrschichtbetrieb zur Verfügung stellt, wo Mitarbeiter der Frühschicht inhaltlich Änderungen durchführen müssen. Und wir Administratoren müssen sicherstellen, das die Spätschicht die Datei auch noch zur Verfügung hat, und die Änderungen sieht und bearbeitet.

    Da mich das interessiert habe ich es jetzt einmal mit Excel 2007 und Windows 2008 R2 getestet: Freigabe erstellt, Freigabe-Berechtigung für Everyone auf "Full Access" gesetzt, Test-Benutzer die Standard-
    Berechtigungen (Read & execute, List folder contents und Read) zugewiesen. Dann Write hinzugefügt. Ergebnis: Excel Workbook can geändert aber nicht gelöscht werden, dafür bleiben aber häßliche ????????.tmp Dateien bei jedem Speichern zurück, die auch nach dem Schließen Excels nicht verschwinden. Offensichtlich speichert Excel die temporäre Scratch-Datei nicht in %temp% sondern im gleichen Verzeichnis.

    Dann habe ich Modify hinzugefügt (Write wird automatisch auch angehakt). Ergebnis: Datei kann modifiziert werden, die Temp-Dateien sind weg, die Datei kann aber gelöscht werden.

    Mit Word kann man das ganze genauso sehen: allerdings bleibt dann nicht nur die Scratch-Datei, sondern auch die Owner-Datei.

    Fazit: laut KB http://support.microsoft.com/kb/211632 ist das meiner Meinung nach ein Bug, da der Artikel eindeutig sagt "[...] Word [...] creates a single temporary scratch file in the Temp directory [...]" und "When you open a file on a UNC share with Word 2007, the file is first copied to the temp directory. Then, the file is opened from the temp directory." Also im Temp-Verzeichnis und nicht dort, wo die Quell-Datei liegt.

    http://support.microsoft.com/kb/277867/ beschreibt das Verhalten genau unter "Symptoms of Missing NTFS Permissions".

    Thorsten

    Donnerstag, 23. Dezember 2010 15:14
  • Hi,

    da ich gestern auf das gleiche Problem mit einer Excel-2003-Datei gestossen bin, hier meine Lösung:

    Das Verzeichnis, in dem die Datei liegt, benötigt folgende Rechte:

    • Ordner inhalt anzeigen und Schreiben für den zugreifenden use, um die temporäre Datei zu erstellen
    • mindestens Ändern für Ersteller/Besitzer, damit die temporär erstellte Datei wieder gelöscht werden kann

    Damit hat es bei mir hingehauen, ohne den betreffenden usern zu viele Rechte zu geben.


    Samstag, 20. August 2011 15:25