none
Best Practice - Exchange Datenbank Offline defragmentieren oder Postfächer in eine neue Datenbank verschieben? RRS feed

  • Frage

  • Hallo Exchange-Experten,

    auf meinem Exchange 2010 SP2 haben wir vor einiger Zeit eine Drittanbieter E-Mail-Archivierungslösung eingeführt, wodurch u.a. die Postfachgrößen deutlich reduziert wurden. Die Exchange-DB hingegen ist bzgl. der Größe (ca. 110 GB) gleichgeblieben, da der EXCH den Speicher intern freigibt, allerdings sich den gewonnenen Speicher (Whitespace / Recylable Space) reserviert wodurch der gewonnene Speicherplatz an das Dateisystem nicht weitergegeben wird. (kurz: nicht mehr verfügbarer Speicherplatz auf der Partition als vorher)

    Um nun die Exchange-DB entsprechen zu verkleinern, habe ich eine Möglichkeit und ggf. eine Alternative:

    Möglichkeit:
    - Exchange-DB Offline defragmentieren

    Alternative ? 
    - neue Exchange DB anlegen und die Postfächer in die neuen DB verschieben, anschließend alte DB löschen

    Was macht aus eurer Sicht eher sinn? Offline Defragmentieren oder die Postfächer in eine neue DB umziehen?

    Hier noch ein paar interessante Links zu dem Thema:
    - http://www.solutionsense.de/blog/2012-06-20-exchange-2010-whitespace.php
    - http://blogs.technet.com/b/exchange_de/archive/2012/02/21/datenbankwartung-in-exchange-2010.aspx
    - http://www.searchstorage.de/themenbereiche/management/ressourcen/articles/313587/

    Vielen Dank für eure Meinung ;-)

    Mathias



    best regards, mathias

    Dienstag, 14. August 2012 14:35

Antworten

  • Hi emjott007,

    Offline defragmentierung sagt es schon - es ist Offline, weshalb ich die neue DB immer bevorzuge, da die Verschiebung nebenbei mitläuft, ohne dass der User etwas bemerkt...


    Viele Grüße
    Christian

    Dienstag, 14. August 2012 14:40
    Moderator

Alle Antworten

  • Hi emjott007,

    Offline defragmentierung sagt es schon - es ist Offline, weshalb ich die neue DB immer bevorzuge, da die Verschiebung nebenbei mitläuft, ohne dass der User etwas bemerkt...


    Viele Grüße
    Christian

    Dienstag, 14. August 2012 14:40
    Moderator
  • Hallo Christian,

    vielen Dank für die Antwort. Die Downtime würde nicht stören. Hat die Offline Defragmentierung gegenüber der neuen Datenbank irgendwelche Vor- oder Nachteile? Das Ergebnis wird wohl gleich sein oder? 


    best regards, mathias

    Dienstag, 14. August 2012 15:21
  • Hi emjott007,

    Hallo Christian,

    vielen Dank für die Antwort. Die Downtime würde nicht stören. Hat die Offline Defragmentierung gegenüber der neuen Datenbank irgendwelche Vor- oder Nachteile? Das Ergebnis wird wohl gleich sein oder? 

    Bei beiden wird eine neue DB erstellt und das Ergebnis ist eigentlich das gleich. Nur der Weg ist unterschiedlich...


    Viele Grüße
    Christian

    Dienstag, 14. August 2012 15:29
    Moderator
  • Moin,

    ergänzend zu Christian:

    vielen Dank für die Antwort. Die Downtime würde nicht stören. Hat die Offline Defragmentierung gegenüber der neuen Datenbank irgendwelche Vor- oder Nachteile? Das Ergebnis wird wohl gleich sein oder? 

    es gibt noch einen technischen Unterschied: Eine Offline Defragmentierung ist eine low Level Aktion, eine verschieben derf Postfächer findet dagegen weiter oben in der Programm-Logik statt. So würden logische Fehler in einem Postfach beim Defragmentieren undbemerkt bleiben, beim Verschieben aber behoben werden (oder das Verschieben schlägt fehl).

    Über die Details ist zwar außerhalb von MSFT nichts bekannt, aber ich persönlich würde auch immer den Move bevorzugen.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Dienstag, 14. August 2012 18:10