none
Rechtschreibprüfung im Internet Explorer geht bei fremden Sprachen nicht RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Es scheint ja so zu sein, dass in Windows 10 die Rechtschreibprüfung von Eingaben nun über Windows stattfindet. Möchte ich einen Text in englischer Sprache überprüfen kann ich nun nicht mehr - wie vorher bei Windows 7 - die Sprache im Internet Explorer per Rechtsklick auf das Wort einstellen, sondern muss anscheint unter den Einstellungen die englische Sprache hinzufügen.

    Da gehört meiner Ansicht ja nicht viel dazu. Das Problem ist aber, das die Rechtschreibprüfung bei anderen Sprachen außer Deutsch nicht funktioniert. Ich gehe so vor:

    1. Öffne Einstellungen --> Zeit und Sprache --> Region und Sprache.
    2. Dort füge ich die Englische Sprache hinzu und füge zusätzlich die deutsche Tastatur hinzu und lösche die Englische (wenn ich das nicht mache, ändert das an der Korrektur nichts)
    3. Nun kann ich die Sprache mit Windows + Leertaste wechseln

    Das Problem ist aber, dass die Rechtsschreibprüfung im Internet Explorer nach Umschaltung in Englisch überhaupt nicht mehr funktioniert. Als würde es sie gar nicht geben. Schalte ich mit Windows + Leertaste wieder auf Deutsch, geht sie wieder - natürlich nur in Deutsch.

    Möglichkeiten, Wörterbücher oder ähnliches runterzuladen habe ich keine gesehen.

    Hier noch ein paar Hintergrundinformationen zu der Installation:
    Ich habe meinen PC mit Windows 7 Pro x64 neu installiert und habe dann über das Tool das Windows 10 x64 Pro Upgrade gemacht. Als das System dann das erste mal hochgefahren ist, habe ich gleich nachgesehen, ob die Aktivierung erfolgreich war und habe dann den PC neu gestartet und habe von der Windows 10 DVD gebootet. Dann habe ich alles platt gemacht und habe Windows 10 neu installiert. Bevor ich den PC in die Domäne eingebunden hatte, habe ich mich mit meinem Microsoft Account eingeloggt (werde ich nie wieder tun; Cortana ging dann erstmal nicht wegen einem Registrierungseintrag unter Users\.DEFAULT) und habe Windows Updates installiert (WSUS war noch nicht so weit). Anschließend habe ich den Computer in die Domäne eingebunden. Soweit sah alles gut aus.

    Hinzufügen möchte ich auch noch gerade, dass der Edge das gleiche Verhalten aufzeigt.


    Samstag, 29. August 2015 13:08

Alle Antworten

  • Ich habe das eben bei mir ausprobiert (habe genauso wie Du den Bedarf mehrsprachige Texte zu verfassen) und habe es genauso mit Windows+Leertaste konfiguriert - und kann samt Rechtschreibprüfung umschalten.

    Folgende Idee: Suche mal im Startmenü bzw. den Einstellungen nach "Optionale Features" und prüfe, ob für die Eingabe Englisch (USA) die Rechtschreibprüfung installiert ist (und wenn nicht, dann diese mit "Feature hinzufügen" nachinstallieren).

    Sollte das die Antwort gewesen sein, dann freue ich mich, wenn dieser Beitrag als hilfreich bzw. Antwort eingestuft wird, Danke!

    Montag, 31. August 2015 11:48
  • Okay. Danke erst einmal. Um nichts in der Welt hätte ich da nachgesehen. Überhaupt musste ich erstmal bei Google suchen, wo das überhaupt versteckt ist. Die Suche hat so getan, als gebe es diesen Punkt nicht.

    Zunächst wollte ich mich als Benutzer "Administrator" einloggen und dort nachsehen, was es zu installieren gibt. Da kam aber eine nichtsaussagende Fehlermelden über "systemsettingsadminflows.exe", welche irgendwie keine Berechtigungen hätte oder so. Ich habe dann meinem Benutzer temporär Administratorenrechte gegeben. Dort kam dann keine Fehlermeldung mehr. Jedoch gibt es da nichts zu installieren: "Es sind keine Features zur Installation vorhanden".

    Der Rest so:

    Was passiert eigentlich bei dir, wenn du auf "Verwalten" klickst (das was du auf deinem Bild siehst)? Bei mir: Gar nichts

    Ich habe mir nun auch mal im WSUS die Language Packs installiert: Keine Änderung an dem vorher beschriebenen Verhalten.

    Noch etwas, was mir aufgefallen ist:
    Die laut Anleitungen verfügbaren Buttons fehlen einfach. Bei der deutschen Sprache habe ich mehr Einstellungen.

    http://www.7tutorials.com/how-change-cortanas-language-windows-10-pc-notebook-or-tablet

    Montag, 31. August 2015 22:56
  • Kann es sein, dass diese Features wie z.B. das .Net Framework 3.5 aus dem Windows Update bezogen werden und deshalb hier keine angezeigt werden (weil der PC in der Domäne ist und einen WSUS verwendet)? Wenn dem so ist, dann muss da auch nachgebessert werden.
    Dienstag, 1. September 2015 12:19