none
Hyper-V Snapshot, vhd/avhd Migration RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich habe da mal eine Frage/Problem.

    Ich habe einen 2008 Server mit installiertem Hyper-V auf dem ein paar weitere 2008 Server laufen.

    Das eigentliche Gast System wird ja in der vhd Datei gespeichert. Wenn ich jetzt einen Snapshot erstelle, werden die Daten von nun an in eine avhd Datei gespeichert richtig? In meinem Fall war die vhd Datei ca 6 GB groß und die avhd Datei ebenfalls. Jetzt wollte ich aus Platzmangel diesen Snapshot löschen, was ich denn im Hyper-V Manager auch getan habe. Daraufhin habe ich die VM heruntergefahren damit die avhd sich mit der vhd Datei migriert.
    Ist das jetzt normal das die vhd Datei so groß wie beide Dateien zusammen ist, selbst wenn das System selber nur mit ca. 6GB belegt ist?? Das kann ja irgendwo nicht so ganz korrekt sein oder? Kann ich da irgendwas dran machen/einstellen/ändern damit das Gastsystem auch nur seine eigentliche Größe auf dem Hostsystem belegt?

    Über Tips wäre ich sehr dankbar!

    gruß
    maui
    Mittwoch, 17. Juni 2009 10:23

Antworten

  • sooo, nach dem ich dann doch sicherheitshalber einen Call beim MS Support aufgemacht habe, ist der Migrationsvorgang erfolgreich durchgelaufen.
    Laut Support (der Dank geht an Walter Weinfurter und seinem Kollegen) muss bei der Migration "nur" mindestens soviel Platz frei sein wie die größte avhd Datei groß ist. Bei meiner Beobachtung hätte aber auch weniger gereicht! Der ganze Vorgang hat milde 4 Stunden gedauert und das bei 14 Snapshots die zwischen 2 und 18 GB groß waren was ein Volumen von ca. 144GB ausgemacht hat.
    Ich war danach vielleicht erleichtert :)

    Dafür habe ich jetzt ein anderes Problem......... nach einem Upgrade von 2008 Enterprise auf 2008 Datacenter Edition lässt sich der vmms Dienst nicht mehr starten und der Servermanager behauptet es handele sich beim Hyper-V um eine Vorabversion .......... bin gerade das SP2 am herunterladen... hoffentlich hilft das weiter, ansonsten gibt es gleich noch den nächsten Call bei MS. Aber das nur nebenbei ;)
    Samstag, 11. Juli 2009 17:59
  • Hallo maui

    Der untere Artikel beschreibt was bei der Löschung eines Shapshots passiert. Einer dieser Szenarios sollte auch zu deinen Fall passen.

    http://blogs.msdn.com/virtual_pc_guy/archive/2008/03/11/virtual-machine-snapshotting-under-hyper-v.aspx

    Zum schrinken der VHD Datei kannst du:

    1. In der Hyper-V Konsole, die .vhd Datei bearbeiten und diese verkleinern.

    2. Per Powershell: http://blogs.msdn.com/virtual_pc_guy/archive/2008/06/11/hyper-v-script-compact-vhd.aspx

    3. Per SCVMM: http://blogs.technet.com/chengw/archive/2009/01/07/shrink-your-vhd-size.aspx

    4. 3rd Party: http://vmtoolkit.com/files/folders/converters/entry87.aspx

    Hoffe es hilft dir weiter.

    Gruß
    Andrei
    Mittwoch, 17. Juni 2009 12:22
    Moderator
  • Hallo maui

    Der Snapshot funktioniert folgendermassen:

    Wenn man einen Snapshot einrichtet wird das ganze Content der VM in der avhd Datei gelinkt. Diese avhd Datei funktioniert von dem Zeitpunkt an als deine virtuelle Festplatte. Falls du dich entscheidest den Snapshot zu löschen, wird die avhd Datei mit der vhd zusammengebunden. Das würde dann extra Speicherplatz benötigen um diesen "Merge" zu erlauben.

    Dieser Artikel glaube ich schildert das Problem ausführlicher als ich es hier erreichen kann:

    http://itbloggen.se/cs/blogs/micke/archive/2008/09/20/like-snapshots-in-hyper-v-please-read-this.aspx

    Hyper-V Konsole:

    Mir steht in dem Moment leider kein deutsche Version des 2008-ers zur Verfügung. Ich kann dir den Vorgang bei der englischen Version erklären.

    Die VM runterfahren und in den Eigenschaften die Festplatte Registerkarte aufbringen. "Edit disk" klicken und ein Wizard kommt auf. Die vhd in "Locate Disk" auswählen und in der "Choose Action" "Compact" Option auswählen.

    Hoffe es macht mehr Sinn jetzt.

    Viele Grüße
    Andrei
    Mittwoch, 17. Juni 2009 14:56
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo maui

    Der untere Artikel beschreibt was bei der Löschung eines Shapshots passiert. Einer dieser Szenarios sollte auch zu deinen Fall passen.

    http://blogs.msdn.com/virtual_pc_guy/archive/2008/03/11/virtual-machine-snapshotting-under-hyper-v.aspx

    Zum schrinken der VHD Datei kannst du:

    1. In der Hyper-V Konsole, die .vhd Datei bearbeiten und diese verkleinern.

    2. Per Powershell: http://blogs.msdn.com/virtual_pc_guy/archive/2008/06/11/hyper-v-script-compact-vhd.aspx

    3. Per SCVMM: http://blogs.technet.com/chengw/archive/2009/01/07/shrink-your-vhd-size.aspx

    4. 3rd Party: http://vmtoolkit.com/files/folders/converters/entry87.aspx

    Hoffe es hilft dir weiter.

    Gruß
    Andrei
    Mittwoch, 17. Juni 2009 12:22
    Moderator
  • Super! Danke dir Andrei,

    werde ich mir mal anschauen und dann bestimmt noch ne frage haben :)

    Gruß
    mauii
    Mittwoch, 17. Juni 2009 13:16
  • Wo in der Hyper-V Konsole soll man das denn einstellen können? Ich versteh leider immer noch nicht wieso die vhd fast doppelt so große ist und Hyper-V das nicht selber regeln kann den Gast Systemen die "richtige" Größe zu verpassen. Das ist doch irgendwie reine Platzverschwendung.

    Zu dem hab ich noch eine anderes System das hat jetzt ca. 130 GB nur an Snapshots + 80GB vhds. Der "internen Speicher" ist aber auf 120GB beschränkt und belegt sind intern gerade mal etwas über 50GB. Wenn ich die jetzt sich migrieren lasse, dann wär das Gastsystem ja geschätze 200GB groß obwohl 50GB verwendet werden. Irgendwas will da nicht so in meinen Kopf rein glaube ich.
    ...oder ist das einfach so schlecht gelöst??
    Mittwoch, 17. Juni 2009 14:21
  • Hallo maui

    Der Snapshot funktioniert folgendermassen:

    Wenn man einen Snapshot einrichtet wird das ganze Content der VM in der avhd Datei gelinkt. Diese avhd Datei funktioniert von dem Zeitpunkt an als deine virtuelle Festplatte. Falls du dich entscheidest den Snapshot zu löschen, wird die avhd Datei mit der vhd zusammengebunden. Das würde dann extra Speicherplatz benötigen um diesen "Merge" zu erlauben.

    Dieser Artikel glaube ich schildert das Problem ausführlicher als ich es hier erreichen kann:

    http://itbloggen.se/cs/blogs/micke/archive/2008/09/20/like-snapshots-in-hyper-v-please-read-this.aspx

    Hyper-V Konsole:

    Mir steht in dem Moment leider kein deutsche Version des 2008-ers zur Verfügung. Ich kann dir den Vorgang bei der englischen Version erklären.

    Die VM runterfahren und in den Eigenschaften die Festplatte Registerkarte aufbringen. "Edit disk" klicken und ein Wizard kommt auf. Die vhd in "Locate Disk" auswählen und in der "Choose Action" "Compact" Option auswählen.

    Hoffe es macht mehr Sinn jetzt.

    Viele Grüße
    Andrei
    Mittwoch, 17. Juni 2009 14:56
    Moderator
  • Hallo Andrei,

    vielen Dank nochmals für deine Antwort!

    An diesem Punkt hatte ich jetzt auch schon einmal geschaut. Mir ist aber gerade erst aufgefallen, dass wenn ich mir die Einstellungen direkt über den Hyper-V Manager anschaue, alles ausgegraut ist. Wenn ich das gleiche über den Server-Manager ansteuere, kann ich alle Optionen auswählen.

    Kannst du mir sagen ob das so normal ist? :P

    Gruß
    mauii

    Edit: das Komprimieren hat aber auch leider nichts gebracht. Kann es sein das er einfach jetzt mehr Platz reserviert hat?

    Wenn ich eine VM mit mehreren avhd Dateien habe, zwischen 2 und 18 GB groß, aber nur noch 11 GB Speicherplatz habe, meinst du das ich die dann ohne Probleme ausschalten kann damit die Daten migriert werden? Migriert er erst eine, löscht diese dann, migriert die nächste, löscht diese dann auch...usw. oder versucht er zuerst alle zu migrieren und löscht nach der letzten Datei erst alles? Ich hatte nämlich schon mal das aus dem Grund alle Server gestoppt wurden und ich gucken konnte wo ich den Platz herbekomme. Das würde ich nach Möglichkeit gerne vermeiden ;)

    Gruß mauii die Zweite :)
    Donnerstag, 18. Juni 2009 11:06
  • Hallo mauii

    Gern geschehen.

    Ich habe gerade im Server Manager und Hyper-V Manager nachgeschaut. Bei mir scheint dieses Feature nicht dabei zu sein :-) Es ist ausgegraut nur wenn die entsprechende VM gestartet ist.

    Gruß
    Andrei

    Donnerstag, 18. Juni 2009 11:36
    Moderator
  • Ja, habe ich auch eigentlich gedacht. Im Hyper-V Manager geht es aber in dem einen Fall leider nicht.

    Zu dem Vorgehen bei mehreren Snapshots kannst du mir nicht zufällig etwas sagen? :)
    Donnerstag, 18. Juni 2009 11:48
  • Es hängt von der Struktur der Snapshots ab. Wenn du z.B. mehrere SubTrees hast werden die Unbenutzten nicht mit den anderen avhds zusammengebunden. Diese kann man ohne Sorgen löschen. 

    Falls du nur eine SubTree Struktur hast, dann werden alle Snapshots letztendlich in der "Haupt" avhd gemerget.

    Schau dir mal diesen Blog Eintrag an. Es gibt ein paar interessante Beispiele:

    http://blogs.msdn.com/virtual_pc_guy/archive/2009/04/15/what-happens-when-i-delete-a-snapshot-hyper-v.aspx

    Falls du so eine mehrfaltige SubTree Struktur hast, könntest du die unbenutzten Snapshots vom Ende an der Reihe nach löschen und damit Speicherplatz gewinnen.

    Lass uns wissen wie es abgelaufen ist.

    Donnerstag, 18. Juni 2009 13:10
    Moderator
  • Wieder mal super vielen Dank für deine Antwort! :)

    Leider passen die Scenarien auch nicht ganz zu meinem Fall. Bei mir war es so, da ich nicht wusste das die Dateien nicht direkt mit gelöscht werden, dass ein Snapshot erstellt wurde, dann wurde dieser gelöscht, dann wurde wieder irgendwann einer erstellt und auch wieder gelöscht, etc. das alles aber ohne die VM einmal dauerhaft auszuschalten damit die Daten migriert werden...

    Für mich bedeutet das momentan das noch alle vorhandenen avhd Dateien benötigt werden, richtig? Jetzt stellt sich für mich aber immer noch die Frage wie das beim migrieren jetzt gehändelt wird und ob ich mit meinem Speicherplatz dann noch hinkomme.
    Ich kenn leider sonst auch keinen der mir das bisher direkt sagen kann. Deswegen einen Case bei MS aufzumachen finde ich auch ein bisschen unnötig.

    viele Grüße
    mauii
    Freitag, 19. Juni 2009 07:30
  • Hallo maui

    Ja, alle avhd Dateien werden dazu benötigt.

    Leider sind mir die internen Wege des Merge-Prozess aus der Speicherplatz Ansicht nicht bekannt. Ich habe mir aber einen Merge angeschaut (cca 300MB ahvd Snapshot mit der VHD) und extra Speicherplatz wurde schon auf der Festplatte dazu benötigt, aber nicht 300MB sondern um die 100MB. Eine Regel würde ich aber nicht drauß machen.

    Auf jeden Fall, es ist gut zu wissen, dass man im Notfall diesen Merge-Prozess auch manuell angehen kann (eventuell auf einer anderen Maschine mit genügend Speicherplatz) wie hier beschrieben:

    http://itproctology.blogspot.com/2008/06/how-to-manually-merge-hyper-v-snapshots.html

    Auch wichtig: Der Prozess wird eine Weile dauern.

    Gruß
    Andrei
    Freitag, 19. Juni 2009 09:32
    Moderator
  • Für das manuelle migrieren brauche ich also auch sowieso zusätzlichen Platz den ich noch nicht habe.
    Dann werde ich mal schauen das ich mir noch ein paar GB einbaue und es dann Hyper-V überlassen die Daten zu migrieren.

    Danke, für deine super Unterstützung :)

    gruß
    maui
    Freitag, 19. Juni 2009 10:36
  • Gerne :) Lass uns wissen wie es abgelaufen ist.

    Gruß
    Andrei
    Freitag, 19. Juni 2009 10:52
    Moderator
  • sooo, nach dem ich dann doch sicherheitshalber einen Call beim MS Support aufgemacht habe, ist der Migrationsvorgang erfolgreich durchgelaufen.
    Laut Support (der Dank geht an Walter Weinfurter und seinem Kollegen) muss bei der Migration "nur" mindestens soviel Platz frei sein wie die größte avhd Datei groß ist. Bei meiner Beobachtung hätte aber auch weniger gereicht! Der ganze Vorgang hat milde 4 Stunden gedauert und das bei 14 Snapshots die zwischen 2 und 18 GB groß waren was ein Volumen von ca. 144GB ausgemacht hat.
    Ich war danach vielleicht erleichtert :)

    Dafür habe ich jetzt ein anderes Problem......... nach einem Upgrade von 2008 Enterprise auf 2008 Datacenter Edition lässt sich der vmms Dienst nicht mehr starten und der Servermanager behauptet es handele sich beim Hyper-V um eine Vorabversion .......... bin gerade das SP2 am herunterladen... hoffentlich hilft das weiter, ansonsten gibt es gleich noch den nächsten Call bei MS. Aber das nur nebenbei ;)
    Samstag, 11. Juli 2009 17:59