none
Wake On Lan nur möglich wenn Rechner remote heruntergefahren werden RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag!

    Ich habe ein für mich sehr spannendes Problem:

    Ich kann die Rechner in mehreren Netzwerken NUR per WOL aufwecken, wenn Sie remote heruntergefahren wurden. Sprich, wenn ich "Start - ein/aus - herunterfahren" wähle, kann ich den Rechner NICHT aufwecken.

    Wenn ich den Befehl

    %systemroot%\system32\shutdown.exe -s -t 01 -f

    ausführe, kann ich den Rechner NICHT per WOL aufwecken - ABER wenn ich den Befehl über das Netzwerk auf den Rechner selbst ausführe:

    %systemroot%\system32\shutdown.exe -m \\localhost -s -t 01 -f

    KANN ich den Rechner per WOL starten.

    Anmerkungen: 

    - Die WOL Pakete kommen von einem anderen Rechner im lokalen Netzwerk
    - Im BIOS sind alle WOL Optionen aktiv
    - Energiesparen für die Netzwerkkarten abgeschaltet
    - alle WOL Optionen der Netzwerkkarten Treiber aktiv

    hat jemand eine Idee dazu?

    mfg daniel

    Montag, 23. Oktober 2017 15:03

Alle Antworten

  • Hallo Daniel,

    War das immer so oder hat es früher doch richtig funktioniert?

    Sind die Rechner alle mit Windows 10?

    Grüße,

    Yavor

    Dienstag, 24. Oktober 2017 09:58
    Moderator
  • Guten Tag!

    Ich versuche erst seit 3 Wochen WOL zu implementieren - folglich kann ich nicht sagen ob das schon immer so war.

    Tatsache ist, dass ich es in einem neuen (also im Juli aufgestellten) Netz mit 49 Lenovo Tinkcenters habe, bei einem Netzwerk mit 5 Komponentenrechnern und bei einigen anderen - unterschiedlichste Hardware, alles Windows 10 1703 oder 1709. Einige Neuinstallationen, andere Upgrades von Windows 8.1 - ich denke also dass es schon immer so war.

    Die Frage ist: was macht Windows beim Herunterfahren was das Mainboard so in Tiefschlaf legt dass es nicht mehr hochkommt - kann eigentlich nur ein >1 Watt Thema sein - nur warum macht es das nur lokal und nicht beim Herunterfahren vom Netz mit dem selben Befehl?

    Dienstag, 24. Oktober 2017 11:12
  • Soweit ich das nachlesen kann darf der PC max. in den Ruhezustand (Hibernate) versetzt werden um per WOL geweckt werden zu können.
    Nun kann es an Berechtigungen liegen, dass lokal der PC eben ausgeschaltet wird und von Remote maximal der Ruhezustand erlaubt ist.

    Versuche einfach mal den PC nur mittels "Shutdown -h ..." runterzufahren.

    Ggf. hilft auch dieser Weg weiter:
    https://www.heise.de/ct/hotline/Wake-on-LAN-unter-Windows-10-2841861.html

    Mittwoch, 25. Oktober 2017 05:18
  • Guten Tag!

    Danke für die Antwort. Das ist nicht so korrekt: es ist egal ob Ruhezustand oder Shutdown - in beiden Fällen wird die CPU stromlos - das hat auch MS auf der S1 bis S5 Webseite definiert. Die einzige Frage ist: was macht Windows beim Herunterfahren mit der Netzwerkkarte - der Rest ist egal.

    mfg ds

    Mittwoch, 25. Oktober 2017 05:23
  • Ich hoffe noch immer auf eine Weisheit die mir hilft...
    Donnerstag, 2. November 2017 18:39