none
Server 2012, Hyper-V, CRITICAL STRUCTURE CORRUPTION, Hyper-V-Worker Error 18590 RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Auf einem unserer Server 2012 HOSTS folgt nach dem Start diverser Hyper-V-Maschinen mit Server-2012R2 der BSOD mit der Meldung "CRITICAL STRUCTURE CORRUPTION".

    Der Eventviewer meldet:

    Protokollname: Microsoft-Windows-Hyper-V-Worker-Admin
    Quelle:        Microsoft-Windows-Hyper-V-Worker
    Datum:         12.06.2014 19:16:56
    Ereignis-ID:   18590
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene:         Kritisch
    Schlüsselwörter:
    Benutzer:      NT VIRTUAL MACHINE\3C38105E-7C04-40F0-B366-A4CC16A8EF98
    Computer:      PC03-R01
    Beschreibung:
    Von "SVR1" wurde ein schwerwiegender Fehler erkannt. Vom Gastbetriebssystem wurde ein Fehler mit den folgenden Fehlercodes gemeldet: Fehlercode0: 0x109, Fehlercode1: 0x91FDB7B4, Fehlercode2: 0xE47DBC77, Fehlercode3: 0x1A0, Fehlercode4: 0x7.  Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den Produktsupport für das Gastbetriebssystem. (ID des virtuellen Computers: 3C38105E-7C04-40F0-B366-A4CC16A8EF98)

    Alle Windows-Updatres, Treiber und das BIOS auf dem PC sind auf neuesten Stand !!

    Betriebsystemname    Microsoft Windows Server 2012 Standard
    Version    6.2.9200 Build 9200
    Weitere Betriebsystembeschreibung     Nicht verfügbar
    Betriebsystemhersteller    Microsoft Corporation
    Systemname    PC03-R01
    Systemhersteller    LENOVO
    Systemmodell    422221G
    Systemtyp    x64-basierter PC
    System-SKU    To be filled by O.E.M.
    Prozessor    Intel(R) Xeon(R) CPU           X3440  @ 2.53GHz, 2527 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)
    BIOS-Version/-Datum    LENOVO 5JKT53AUS, 25.11.2010
    SMBIOS-Version    2.6
    Version des eingebetteten Controllers    255.255
    BIOS-Modus    Vorgängerversion
    Hauptplatinenhersteller    LENOVO
    Hauptplatinenmodell    Nicht verfügbar
    Hauptplatinenname    Hauptplatine
    Plattformrolle    Arbeitsstation
    Sicherer Startzustand    Nicht unterstützt
    PCR7-Konfiguration    Bindung nicht möglich
    Windows-Verzeichnis    C:\windows
    Systemverzeichnis    C:\windows\system32
    Startgerät    \Device\HarddiskVolume1
    Gebietsschema    Deutschland
    Hardwareabstraktionsebene    Version = "6.2.9200.16442"
    Benutzername    PC03-R01\Administrator
    Zeitzone    Mitteleuropäische Sommerzeit
    Installierter physischer Speicher (RAM)    16,0 GB
    Gesamter physischer Speicher    15,9 GB
    Verfügbarer physischer Speicher    13,3 GB
    Gesamter virtueller Speicher    39,8 GB
    Verfügbarer virtueller Speicher    37,1 GB
    Größe der Auslagerungsdatei    23,9 GB
    Auslagerungsdatei    C:\pagefile.sys
    Es wurde ein Hypervisor erkannt. Features, die für Hyper-V erforderlich sind, werden nicht angezeigt.    

    Ich habe auch schon versucht im Hyper-V die CPU-Cores/RAM usw. zu verändern --> Keine Besserung.

    Es hängt scheinbar irgendwie zusammen mit der Hardware dieses PCs, da die VMs auf anderen Hardware problemlos funktionieren. Gibt es evtl. einen Patch von Lenovo oder Intel, den ich übersehen habe ?

    DANKE !!

    Gruß

    Enno

    • Verschoben Alex Pitulice Freitag, 13. Juni 2014 09:02 Verschoben
    Freitag, 13. Juni 2014 06:21

Antworten

  • Hallo Olaf, Hallo Alex,

    Danke für die schnellen Antworten/Hinweise.

    Das Problem, zumindest auf meinen Servern, ist vermutlich schon gelöst. Ich habe folgende Einstellung im BIOS bzgl. CPU vorgenommen:

    Intel Speedstep = disable

    Hyper Threadíng = disable

    VT-d und TxT = disable

    C-State = C1 only

    Seit dem Neustart des HOST-Servers und den VMs seit über 2 Stunden keine Abstürze mehr. Vorher haben sich alle VMs sich immer in weniger als 30 min. verabschiedet.

    Diese Einstellungen brauche ich aber komischerweise nur bei den XEON-CPUs. Bei i5 usw. habe ich zumindest auch ohne Anpassungen keinerlei Problem .... hmmm.

    Gruß Enno

    Freitag, 13. Juni 2014 11:31

Alle Antworten

  • Hallo,

    Es gibt ein dediziertes Forum für Virtualisierung Topics. Ich habe den Thread dort verschoben, um deine Anfrage die bestmögliche Antwort zu bekommen.


    Gruss,

    Alex


    Alex Pitulice, MICROSOFT 
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Freitag, 13. Juni 2014 09:02
  • Es hängt scheinbar irgendwie zusammen mit der Hardware dieses PCs, da die VMs auf anderen Hardware problemlos funktionieren. Gibt es evtl. einen Patch von Lenovo oder Intel, den ich übersehen habe ?

    Geh mal davon aus, wenn es an der Hardware liegt und Treiber/Firmware die aktuelle von der Herstellerseite ist, dass Dir dann nur der Hersteller im Rahmen der Gewährleistung weiterhelfen kann.

    Schon mal einen Test des Arbeitsspeichers auf der Maschine gefahren? Gibt es in der Ereignisanzeige weitere Fehler, die auf Probleme mit beispielsweise Speicher oder Disk hindeuten?

    Viele Grüße
    Oaf

    Freitag, 13. Juni 2014 09:06
  • Hallo Olaf, Hallo Alex,

    Danke für die schnellen Antworten/Hinweise.

    Das Problem, zumindest auf meinen Servern, ist vermutlich schon gelöst. Ich habe folgende Einstellung im BIOS bzgl. CPU vorgenommen:

    Intel Speedstep = disable

    Hyper Threadíng = disable

    VT-d und TxT = disable

    C-State = C1 only

    Seit dem Neustart des HOST-Servers und den VMs seit über 2 Stunden keine Abstürze mehr. Vorher haben sich alle VMs sich immer in weniger als 30 min. verabschiedet.

    Diese Einstellungen brauche ich aber komischerweise nur bei den XEON-CPUs. Bei i5 usw. habe ich zumindest auch ohne Anpassungen keinerlei Problem .... hmmm.

    Gruß Enno

    Freitag, 13. Juni 2014 11:31
  • Moin Enno,

    danke für die Rückmeldung.

    Bei mir haben auch diverse Xeons diesbezüglich keine Probleme, allerdings haben wir hier auf Serverseite fast nur Dell rumstehen.

    Wie alt ist die Kiste, wie dick die Staubschicht im Inneren, die vielleicht für eine thermisch grenzwertige Situation sorgt?

    Gibts für den Lenovo auch eine Diagnosesoftware, die tiefere Einblicke ins System erlaubt?

    Viele Grüße
    Olaf

    Freitag, 13. Juni 2014 11:38
  • Hallo Olaf,

    Jaja, ich denke, die Kisten haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Wir verwenden sie daher hier überwiegend als Schulungs-PCs für MS-Admin MOC-Kurse (mit Hyper-V und Server 2012 eben).

    - Logisch, sauber sind sie :-)

    Software finden. Ich denke aber, daß ich ERSTMAL mit der Lösung leben kann. Evtl. helfen die Einstellungen dem ein oder anderen auch, der das o.g. Problem hat....

    ... auch wenn's nicht wirklich schlüssig zu sein scheint.

    Gruß Enno

    Freitag, 13. Juni 2014 13:00