none
leidliche Erfahrung, wiederherstellen gelöschter Objekte bei Kalender sehr schwierig RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • moin,

    nachdem ein Kollege 4 Kalender samt Terminen in einem shared Postfach gelöscht hatte ist uns aufgefallen, dass es keine (uns bekannt) sinnvolle Möglichkeit gibt diese wiederherzustellen.

    1. Backup vom Vortrag = fehlende Termin am heutigen Tag.

    2. InPlaceHold = alle Termine in einem Topf. Keine Unterscheidung welcher Termin zu welchem Kalender gehört, und keine Sinnvolle Unterscheidung "created" = eDiscoveryDate.

    3. Da ca. 15 Personen in dem Postfach arbeiten ist es schwierig von der Ferne herauszufinden wer es gelöscht.

    ich hoffe ich konnte die Frage halbwegs verständlich rüberbringen.

    Hat sich damit schon jemand mit besseren Erfahrungen beschäftigt, bzw. kann das einmal jemand testen und uns eure Erfahrung mitteilen.

    Wir haben letztendlich die Sicherung vom Vortag genommen, alle User persönlich besucht und bei einem unter "wiederherstellen gelöschte Objekte" die Termine gefunden. Nachdem wir sie wiederhergestellt haben waren alle Termine aller Kalender unter "gelöschte Objekte". Diese haben wir nach Datum sortiert um wenigsten die fehlenden von heute zu finden.

    Schade dass eDiscovery InPlace Hold hier nicht besser arbeitet und den gesamt Kalender samt Terminen unter gelöschte bzw. HOLD ablegt.

    Exchange 2016 CU5

    Outlook 2010


    Chris


    Sonntag, 9. April 2017 09:03

Alle Antworten

  • Hallo Chris,

    Ja da gebe ich Dir Recht. Das mit dem versehentlichen Löschen ist immer wieder eine Herausforderung.
    Ich habe mir mit dem Registry Key "DelegateWastebasketStylevalue" beholfen. Über diesen kannst Du steuern, wo die gelöschten Elemente landen. Sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber man muss nur noch ein Postfach durchsuchen.

    https://support.microsoft.com/es-es/help/202517/items-that-are-deleted-from-a-shared-mailbox-go-to-the-wrong-folder-in-Outlook

    http://www.msftexchange.org/delegatewastebasketstyle-2/

    Gruß Malte

    Sonntag, 9. April 2017 12:30
  • Hi Malta Bei Mails wärs ja noch nicht so schlimm aber Kalender ist echt schlimm. Ja den Key kenn ich aber der geht nicht bei freigegebenen Kalender da der user nicht in gelöschte Objekte schreiben darf Lg chris

    Chris

    Sonntag, 9. April 2017 15:20
  • Hallo Chris,

    natürlich muss man neben dem Regkey auch die entsprechenden Ordnerrechte setzen.

    Add-MailboxFolderPermission “alias:\Deleted Items” -User Alias -AccessRights Author

    Das hat auch Gültigkeit bei der Anpassung des Speicherortes für gesendete Objekte.

    Add-MailboxFolderPermission “alias:\Send Items” -User Alias -AccessRights Author

    Eine zusätzliche Anmerkung: Warum erstellst Du nicht für jeden Kalender, der durch mehrere Anwender genutzt werden soll, ein eigenes freigegebenes Postfach. Ist nach meiner Auffassung für den Benutzer identisch bei der Bedienung.

    Gruß Malte

    Sonntag, 9. April 2017 16:18
  • hallo Malte,

    es sind zig Kalender jeweils von div. Referatssachbearbeitern (A-C, D-F, G-H usw.) in bereits einem eigenen Postfach. Sicher eine Überlegung wäre es wert, da es gegen fremdes löschen schützt. Mein letzter Stand war leider, dass sie sich auch gegenseitig vertreten. 

    Ich habe nun die Berechtigung im Outlook besser eingeschränkt (nur noch eigene löschen) bzw. dürfen nur mehr 3 Personen alles löschen.

    trotzdem danke für die Anregung.



    Chris

    Sonntag, 9. April 2017 17:10
  • Hallo Chris,

    jetzt off-toppic:

    auch die gegenseitige Vertretung, verhindert nicht für jeden Kalender eine eigene "Shared Mailbox" zu nutzen. Alternativ könnte man auch über eine SharePoint-Liste nachdenken. Entscheidend ist immer die lange Liste der Endgeräte und die Verfügbarkeit der Informationen auf diesen (Online oder/und Offline).

    Aber ich stimme Dir zu, organisatorische Anforderungen mit technischen Mitteln umzusetzen, führt fast immer (eigentlich immer) zu weiterführenden Supportcalls.

    Gruß Malte

    Sonntag, 9. April 2017 20:41
  • Hallo Matthias

    danke für die INFO

    Backup macht mein Kollege mit Netbackup (Veritas). Für die ganze DB ist kontinuierliches möglich. Da wir jedoch unter Zeitdruck standen haben wir Single Item Restore verwendet. Dort ist es angeblich nicht möglich bzw. nicht aktiviert.

    was ich schade gefunden habe, war, dass MS mit In Place Hold zwar nichts löscht, aber es bei gelöschten Kalender unbrauchbar ist. Naja da sieht man wieder die Praxis ist meist anders als die Hochglanzprospekte.


    Chris

    Montag, 17. April 2017 08:11