none
VBA generierter Mailversand über Outlookclient direkt, oder über Exchange? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ein Kollege hat Mails aus Access via VBA (CreateObject(“Outlook.Application”)) über einen Outlook Client versendet.

    Die Mails werden im VBA Programmcode zusammengestellt: Text, betreff und empfänger.

    Eine Authentifizierung wird im Programmcode nicht vorgenommen. Die Mails werden so an Outlook übergeben und mit dem jeweiligen User der unter dem Outlook, das an Exchange angebunden ist versendet. Die Mails werden unter "Gesendete Elemente" im Outlookclient eingetragen und versendet. Wir wollen wissen ob die Mails über Exchange überhaupt versendet werden da ich im Exchange Message Tracking Log keine Einträge dazu habe?

    Wenn ich mir dazu den Header (die Headerauszüge wurden ausgelesen nachdem Sie versendet und beim Empfänger geöffnet wurden) eines dieser Mails ansehe, sehe ich im Unterschied zu im Outlookclient verfassten Mails keine Einträge die auf Exchange hindeuten wie z.B:

    X-MS-Exchange-Organization-AVStamp-Enterprise: 1.0

    X-MS-Exchange-Organization-AuthSource:

    Die per VBA verfassten Mails enthalten nur diese Zeilen.

    From: xxx@xxx>

    To: "xxx>

    Subject: xxx

    Thread-Topic: xxx

    Thread-Index: xxx

    Date: Tue, 12 Apr 2016 11:57:50 +0000

    Content-Language: de-DE

    X-MS-Has-Attach: yes

    X-MS-TNEF-Correlator:

    Content-Type: multipart/related;

    boundary="_004_7473807778747677796869696680696973797667807277786573667_";

    type="multipart/alternative"

    MIME-Version: 1.0

    Jetzt wird hier im Raum geworfen, dass es immer über Exchange sendet sobald über einen an Exchange angebundenen Outlookclient etwas versendet wird. Meines Wissens ist das so nicht richtig, jetzt die Frage wo gibt es außer dem Exchange Message Tracking Log noch Protokolle die das eindeutig Protokollieren über welchen Weg eine Mail versendet wird?

    LG Andy

    Montag, 9. Mai 2016 09:56

Antworten

  • Moin,

    lese ich richtig zwischen den Zeilen, dass im MAPI-Profil, mit dem gesendet wird, neben Exchange auch noch irgendwelche SMTP-Dienste eingebunden sind? Wie dem auch sei, wenn Du die normale Send-Methode aufrufst, wird der Default-Dienst genommen. Wenn es Exchange ist, dann wird eben damit versendet.

    Message Tracking ist schon das Richtige, zumindest wenn Exchange 2007 oder höher ist. Man muss aber im Zweifel alle Server abfragen bzw. sich der Hilfsmittel wie der GUI von FrankysWeb bedienen.

    Gruß


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de

    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de

    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de

    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Montag, 9. Mai 2016 10:24