none
Gemischter Zeichen bzw. Sprachsatz im Gruppenrichtlinien Editor RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen ein merkwürdiges Phänomen beim Gruppenrichtlinien Editor. Wenn ich eine neue Richtlinie erstellen oder eine bestehende bearbeiten möchte habe ich unter den administrativen Vorlagen ( Benutzer und Computer ) seit kurzem einen gemischten Zeichensatz bzw. Sprachsatz bestehend aus arabischen, ASCI Zeichen, Italienischen, englischen, französischen und deutschen Zeichen. Die Serverversion ist Server 2003 Servicepack 2 Deutsch.

    Mittwoch, 6. Oktober 2010 11:44

Antworten

  • Hi,

    der Fehler wurde durch die Installation des MS Framework Multilanguage ausgelöst. Im Windows\Inf Verzeichniss waren dadurch jede Menge AER_XXXX.adm Dateien, nacch Löschung aller bis auf AER_1031.adm ist die Darstellung wieder ohne Fehler. 

    Gruß

     

    Jupp

    Freitag, 8. Oktober 2010 09:31

Alle Antworten

  • Hi,

    Am 06.10.2010 13:44, schrieb Jupp Engels:

    [...] habe ich unter den administrativen Vorlagen ( Benutzer und
    Computer ) seit kurzem einen gemischten Zeichensatz bzw. Sprachsatz

    Tausche deine LOKALEN ADM DAteien aus.

    %systemroot%\inf
    conf., system., inetres, wuau.,wmplayer.adm

    Der GP Editor importiert überprüft beim bearbeiten einer Richtlinie
    ob die lokalen ADMs neuer sind als die vorhandenen im SYSVOL, bzw.
    verwendet immer die lokalen ADMs bei der Ersterstellung.

    Bei dir liegen lokal halt einfach die falschen Dateien. Tausche sie
    gegen die gewünschten aus (kopie vom anderen System) oder von hier:
    http://www.gruppenrichtlinien.de/Info/Downloads.htm

    Siehe auch:
    http://www.gruppenrichtlinien.de/adm/Wie_funktioniert_ein_ADM_Template.htm

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    Mittwoch, 6. Oktober 2010 13:38
  • Hallo,

     

    hab das mal auf einem Domäncontroller  ausprobiert, hat leider nicht funktioniert. Vieleicht sollte ich noch etwas zur Umgebung sagen. 138 Domäncontroller und ca. 70 Sites. Der Fehler tritt auf jedem bisher überprüftem (ca. die Hälfte ) Domäncontroller auf. Jeder Standort hat eine eigene OU die wiederum von einem eigenen Admin verwaltet wird, so das ich nicht genau sagen kann seit wann der Fehler auftritt. Aufgefallen ist es erst Gestern als einer der OU Admins eine neue GPO erstellen wollte.

    Mittwoch, 6. Oktober 2010 15:43
  • Hi,

    Am 06.10.2010 17:43, schrieb Jupp Engels:

    hab das mal auf einem Domäncontroller  ausprobiert, hat leider nicht funktioniert.

    ... dann hast du es falsch gemacht ;-)

    Vieleicht sollte ich noch etwas zur Umgebung sagen. 138 Domäncontroller und ca. 70 Sites.

    dann solltest du aber schleunigst!!!! auf einen Vista/W7/2008/R2
    Rechner umstellen und die GPOs von dort mit ADMX bearbeiten.
    Member reicht, DC ist unnötig. Du brauchst nur einen neuen Editor.
    Per Workflow und Arbeitsanweisung wird das editieren von GPOs von einem
    XP oder 2003 DC aus verboten.

    Warum? ADMX bleiben immer lokal auf dem System, nie im SYSVOL.
    http://www.gruppenrichtlinien.de/Vista/Central_Store_PolicyDefinitions.htm

    Der Central Store selbst ist nicht unbedingt notwendig, ist aber eine
    gute Idee.

    Danach kannst du alle Microsoft ADMs aus dem SYSVOL löschen und dich
    erschrecken, daß dann 138 DC immer "synchron" sind, weil sie dann nicht
    70 Sites * geschätze 10 GPOs * ca. 5MB pro GPO = 3,5 GigaByte!! im
    Dateisystem verwalten, sondern nur noch grobgeschätzt 20MB.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    Mittwoch, 6. Oktober 2010 17:05
  • Hi,

    der Fehler wurde durch die Installation des MS Framework Multilanguage ausgelöst. Im Windows\Inf Verzeichniss waren dadurch jede Menge AER_XXXX.adm Dateien, nacch Löschung aller bis auf AER_1031.adm ist die Darstellung wieder ohne Fehler. 

    Gruß

     

    Jupp

    Freitag, 8. Oktober 2010 09:31
  • Hi,

    Am 08.10.2010 11:31, schrieb Jupp Engels:

    jede Menge AER_XXXX.adm Dateien, nacch Löschung aller bis auf
    AER_1031.adm ist die Darstellung wieder ohne Fehler.

    äh, wieso sind die denn in die GPO importiert?
    Von alleine liest/öffnet er sie nicht und in der GPO braucht
    man die idR nicht.

    Per Default werden nur:
    conf, inetres, system, wuau, wmplayer integriert.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    Freitag, 8. Oktober 2010 12:59
  • Hi,

     

    die sind mit wohl mit der Multilanguage Version des MS Framework in den Ordner Windows\Inf gelangt, vor der Installation gabs keine Probleme

     

    Gruß

     

    Jupp

    Montag, 11. Oktober 2010 06:53
  • Hi,

    Am 11.10.2010 08:53, schrieb Jupp Engels:

    die sind mit wohl mit der Multilanguage Version des MS Framework in den Ordner Windows\Inf gelangt,

    Das mag sein, aber im \INF ORdner stören sie nicht.
    Das ist nur der Speicherort, der zuerst geöffnet wird, beim manuellen
    Import von ADM Dateien, bzw. in dem die 5 Default Dateien liegen müssen.

    Wenn diese ADMs deine Sprache durcheinanderbringen, dann müsste es so
    sein, daß diese in der jeweiligen Richtinie enthalten sind.
    Denn die Existenz allein in \inf reicht nicht.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:    www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/releases

    Montag, 11. Oktober 2010 07:55