none
EX13: Update von unsupportetem CU zu CU19 direkt? RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen

    ich weiss die Frage wurde vor einigen Monaten bereits diskutiert und die verschiedenen Ansätze wurden aufgezeigt. Nun hat aber auch Microsoft (erst kürzlich) ihre Support Matrix angepasst. Sie beschreiben man soll von einem alten CU Stand (bei mir CU13)einfach zuerst auf .net 4.7.1 und danach auf das aktuelle CU wechseln.

    Nun wie sieht das aus hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gemacht? In einer DAG sollte es ja mind. kurzfristig (2-3 Tage)kein Problem sein wenn einzelne Member auf unterschiedlichen CU's bzw. .Net Versionen laufen oder?

    Geplantes Vorgehen:

    1. Server 1 im Maintenance Mode
    2. stoppen und deaktivieren alles Exchange Dienste
    3. Installieren .Net 4.7.1  -> reboot
    4. deaktivierte Dienste wieder auf automatisch setzen
    5. CU 19 installieren -> reboot
    6. Check und aus Maintenance nehmen
    7. dito für 2.,3.,4. Member 

    Danke & Freundlicher Gruss

    Florian Winkelried

    Dienstag, 30. Januar 2018 11:00

Alle Antworten

  • In einer DAG sollte es ja mind. kurzfristig (2-3 Tage)kein Problem sein wenn einzelne Member auf unterschiedlichen CU's bzw. .Net Versionen laufen oder? 

    Moin,

    die Betonung liegt auf "laufen". Die Gefahr ist nicht, dass die einzelnen Server in der DAG nicht interoperieren, weil unterschiedliche .NET- oder Exchange-Stände drauf sind, sondern dass ein Server gänzlich aussteigt.

    Bei mir im Labor ging CU14 --> .NET 4.7.1 --> CU19 ohne Probleme, aber es ist halt Labor ;-)


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 30. Januar 2018 11:30
  • Hallo Florian,

    die Aussage der Produktgruppe ist, dass es keine Produktabhängigkeit gibt, ein CU nach dem anderen einzuspielen. Hinsichtlich der Abhängigkeiten zu .NET Framework Versionen, je nach Version vor oder nach der CU Installation einzuspielen, ist es gut, erst einen Blick in die Release Informationen zu werfen.

    Dein geplantes Vorgehen sieht gut aus. Und sollte es mit Server 1 zu Problemen kommen, hast du ja immer noch drei Server :-)

    CU abhängige Aktualisierungen im Schema der Postfachdatenbanken werden ja erst eingespielt, wenn alle DAG Mitglieder den gleichen CU Stand haben.

    Beste Grüße,
    Thomas


    Thomas Stensitzki | MCSM - MCM - MCT- MCSE - MCSA - MODE | Blog: http://justcantgetenough.granikos.eu/ | Twitter: @stensitzki

    Dienstag, 30. Januar 2018 14:07
  • CU abhängige Aktualisierungen im Schema der Postfachdatenbanken werden ja erst eingespielt, wenn alle DAG Mitglieder den gleichen CU Stand haben.

    OK, das wusste ich nicht. Dies erfolgt automatisch nehme ich an, kann bzw. sollte man das überprüfen?

    Danke,
    Florian

    Dienstag, 6. Februar 2018 09:10
  • Hallo Florian,

    das geschieht ganz automatisch. Die Versionsnummer einer solchen Aktualisierung sind nicht veröffentlicht. Daher kannst du es auch nicht prüfen. Ich habe noch nciht geprüft, ob es dazu eventuell einen EventLog Eintrag gibt, sobacl solch ein Update eingespielt ist.

    Gruß,
    Thomas 


    Thomas Stensitzki | MCSM - MCM - MCT- MCSE - MCSA - MODE | Blog: http://justcantgetenough.granikos.eu/ | Twitter: @stensitzki

    Samstag, 3. März 2018 09:52
  • das geschieht ganz automatisch. Die Versionsnummer einer solchen Aktualisierung sind nicht veröffentlicht. Daher kannst du es auch nicht prüfen. 

    Moin,

    tatsächlich wird die Nummer insofern veröffentlicht, als dass man sich anzeigen lassen kann, welche Version eingestellt ist und welche Version möglich wäre (hier übereinstimmend, da das Upgrade bereits durch):

    Den Upgrade-Status der einzelnen Kopien kann auch Get-MailboxDatabaseCopyStatus abfragen. Ist trotz des vollständigen Upgrades aller Server der DAG der Current-Wert unter dem Requested-Wert, so kann man das Upgrade mit Upgrade-DatabaseSchema direkt anstoßen, normalerweise ist dies jedoch nicht erforderlich.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Samstag, 3. März 2018 18:12
  • Ich erlaube mir den Thread nochmals aufzuwärmen.

    Da Microsoft selber nicht so sicher ist wie man nun von CU13 problemlos auf das aktuelle CU kommt überlege ich das ganze doch über den Umweg CU15 zu machen. Nun die Frage alle Members der DAG zuerst von CU13 auf CU15 und dann auf CU19 oder jeden Memberserver auf CU15 und dann direkt auf CU19?

    Danke für eure Inputs!

    Gruß
    Florian

    Mittwoch, 18. April 2018 08:04
  • Hallo Florian,

    da gibt es keine Vorgabe. Wenn du noch das CU15 aus den offiziellen Downloadquellen abgelegt hast, kannst du ruhig diesen Zwischenschritt machen. Ein CU aus Drittquellen aber würde ich auf keinen Fall installieren.

    Ich persönlich würde erstmal einen Server auf CU19 bringen, sicherstellen das alles funktioniert und dann erst die weiteren DAG-Member nach und nach aktualisieren. 

    Donnerstag, 19. April 2018 12:40