none
Einzel-Sitzung System funktioniert nicht richtig RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo.

    Ich habe leider ein kleines Problem mit meinem Windows Server 2003 R2 mit TerminalServer.

    Der Server ist so eingestellt, dass er nur über Remote Desktop verwaltet wird. Beim Start des Servers wird ein Benutzer lokal auf dem Server angemeldet, der einige wichtige Programme startet. Wenn man sich jetzt über Remote Desktop mit der Session dieses Benutzers verbinden möchte, wird die Sitzung lokal auf dem Server nicht getrennt, sondern für Remote Desktop eine neue Sitzung erstellt.

    Nun möchte ich den Server so konfigurieren, dass die Sitzung lokal getrennt wird und Remote Desktop sich mit dieser Sitzung verbindet. Es geht nicht, dass die Sitzung lokal angemeldet bleibt, weil einige Programme das nicht vertragen.

    Hoffe, ich habe mein Problem ausführlich erklärt.

    LG

    • Typ geändert Alex Pitulice Montag, 21. Mai 2012 15:46 Warten auf Feedback
    Montag, 14. Mai 2012 19:43

Alle Antworten

  • Moin,

    schon mal damit versucht: http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc787315(v=ws.10).aspx ?

    Gruß,

    Benedikt


    Dienstag, 15. Mai 2012 06:15
  • Probier's mal mit "mstsc /admin".
    mfg Martin
     

    NO THEY ARE NOT EVIL, if you know what you are doing: Good or bad GPOs?
    Wenn meine Antwort hilfreich war, freue ich mich über eine Bewertung! If my answer was helpful, I'm glad about a rating!
    Dienstag, 15. Mai 2012 07:56
  • Danke, aber das Problem ist, dass der Server ohne Domäne läuft und GPMC mir sagt, dass ich mich mit einem Domänenbenutzer anmelden soll.

    Mit gpedit.msc hab ichs auch schon versucht, aber dort ist bei mir bei Administrative Vorlagen kein Unterorder System vorhanden, da gibts nur Windows-Komponenten.

    Und bei der Terminaldienstekonfiguration ist das Hackerl schon gesetzt.

    Dienstag, 15. Mai 2012 21:01
  • Das Problem ist, dass ich das dann bei jedem Netzwerkcomputer umstellen müsste, und was ist dann mit mobilen Geräten wie z.B. Android, die auch RDP verwenden.

    Trotzdem danke, ich schau mir mal an, ob das funktioniert.

    Dienstag, 15. Mai 2012 21:04
  • Das Problem ist, dass ich das dann bei jedem Netzwerkcomputer umstellen müsste, und was ist dann mit mobilen Geräten wie z.B. Android, die auch RDP verwenden.

    So ganz ist mir die Problemstellung nicht klar.

    Es gibt immer nur eine Konsolensitzung. Das heißt, jeder weitere Nutzer, der sich per mstsc /admin auf dem Server anmeldet, übernimmt die Session von demjenigen, der bisher damit verbunden war (oder führt eine Remoteabmeldung durch). Das bedeutet also, mit der Konsolensitzung kann zu einem gegebenen Zeitpunkt immer nur genau ein Nutzer arbeiten. Alle anderen müssen sich mit "normalen" Sitzungen (also ohne /admin) begnügen. Bist Du sicher, dass sich alle Deine Nutzer jeweils mit der Konsolensitzung verbinden müssen?

    Unabhängig davon muss man mstsc nicht unbedingt mit der Option /admin aufrufen. Man kann auch bei "normal" gestartetem mstsc an den Servernamen oder die IP-Adresse /admin anhängen. Inwieweit das von alternativen RDP Clients unterstützt wird kann ich Dir leider nicht sagen.

    Für weitere interessante Informationen zum Thema mstsc /admin kann ich diesen MSDN Blogeintrag empfehlen. Hier wird auch detailliert beschrieben, was passiert, wenn die Option /admin genutzt wird.

    Gruß,

    Benedikt

    Mittwoch, 16. Mai 2012 19:55