none
Remote App oder Remote Desktop für VB-Anwendung plus Word? RRS feed

  • Frage

  •  Hallo,

    wir haben eine (Visual Basic) Anwendung, die per ODBC auf einen SQL-Server zugreift. Die Anwendung erzeugt u.a. aus den SQL Daten Serienbriefe, indem sie MS Word direkt aufruft und steuert (z.B. Textmarken füllen). Der Benutzer kann dazu jeweils unter verschiedenen Word Dokumentvorlagen auf einer Netzwerkfreigabe wählen.

    Diese Anwendung soll nun auch für Benutzer in einer entfernten Zweigstelle bereitgestellt werden. Bislang lief das auf einem 2003er Server über komplette Remote Desktop Bereitstellungen.

    Ich frage mich nun, ob es a) ressourcenschonender wäre und b) technisch überhaupt funktionieren würde, das unter Server 2012 per Remote App darzustellen.

    Wird eine RemoteApp Anwendung, wenn sie das Winword Anwendungsobjekt aufruft, das auf dem entfernten Client sowieso vorhandene, lokal  installierte Word ansprechen, oder kontaktiert sie zwangsläufig ein auf dem RDP Hostserver installiertes Word (das ich dann ebenfalls als Remote App bereitstellen müßte??)?

    Samstag, 18. April 2015 15:20

Antworten

  • > Wird eine RemoteApp Anwendung, wenn sie das Winword Anwendungsobjekt
    > aufruft, das auf dem entfernten Client sowieso vorhandene, lokal
    >   installierte Word ansprechen, oder kontaktiert sie zwangsläufig ein
    > auf dem RDP Hostserver installiertes Word (das ich dann ebenfalls als
    > Remote App bereitstellen müßte??)?
     
    Zweiteres. Genauer gesagt "kontaktierst" Du ja nicht Word, sondern Du
    erstellst ein Application Object. Und das wird in der gleichen Session
    erstellt, in der auch Deine App läuft.
     

    Greetings/Grüße, Martin

    Mal ein gutes Buch über GPOs lesen?
    Good or bad GPOs? - my blog…
    And if IT bothers me - coke bottle design refreshment (-:
    • Als Antwort markiert wmelonman Montag, 20. April 2015 08:31
    Sonntag, 19. April 2015 10:10

Alle Antworten

  • > Wird eine RemoteApp Anwendung, wenn sie das Winword Anwendungsobjekt
    > aufruft, das auf dem entfernten Client sowieso vorhandene, lokal
    >   installierte Word ansprechen, oder kontaktiert sie zwangsläufig ein
    > auf dem RDP Hostserver installiertes Word (das ich dann ebenfalls als
    > Remote App bereitstellen müßte??)?
     
    Zweiteres. Genauer gesagt "kontaktierst" Du ja nicht Word, sondern Du
    erstellst ein Application Object. Und das wird in der gleichen Session
    erstellt, in der auch Deine App läuft.
     

    Greetings/Grüße, Martin

    Mal ein gutes Buch über GPOs lesen?
    Good or bad GPOs? - my blog…
    And if IT bothers me - coke bottle design refreshment (-:
    • Als Antwort markiert wmelonman Montag, 20. April 2015 08:31
    Sonntag, 19. April 2015 10:10
  • @Martin: Besten Dank! Wär ja auch zu schön gewesen ;-)

    Hab nun im US Technet Forum noch ein Posting gefunden mit einem Link zu ein paar interessanten RDP Utilities von MQ Technologies. Damit lassen sich z.B. HTTP-, FTP- und MailTo-Links aus der Remote-Session auf den lokalen Rechner umleiten.

    Für Programmierer gibt es dort auch eine Bibliothek, mit der die von mir gewünschte Umleitung von COM-Objekten realisiert werden könnte, aber das muß dann eben im Code der Anwendung "eingebaut" sein.

    Montag, 20. April 2015 08:42