none
Hyper-V VM's seit ca. 2 Wochen langsam und nicht produktiv nutzbar RRS feed

  • Frage

  • Hallo alle zusammen,

    ich hoffe, dass ich hier eventuell den einen oder anderen Lösungsansatz für mein aktuelles Problem finden kann. Ich habe schon massig gesucht und keine passende Lösung oder auch nicht dasselbe Problem gefunden.

    Folgendes Szenario:

    Ich habe einen Windows Server 2016 Std. Server mit 3 VM's in Hyper-V.

    Domain Controller - Windows Server 2016
    Exchange 2016 - Windows Server 2016
    Remote Desktop Session - Windows Server 2016

    Bis vor 2 Wochen lief alles wie ein Traum. Schnelle Zugriffe auf dem Terminal Server und nicht ein einziger Absturz seit Installationsdatum (08.2018).

    Problem: Sobald ich auf eine der VM's zugreife, ist das virtuelle System langsam. Das Zeigt sich dadurch, dass alleine schon der Anmeldebildschirm nach und nach aufgebaut wird (Direktzugriff über Hyper-V).
    Der RDS stürzt sogar zeitweise komplett ab und reagiert nicht mehr. Dann ist keine Anmeldung mehr möglich und es dauert eine Weile bis es wieder geht. Wobei die Auslastung nicht wirklich hoch ist. >20% CPU.

    Ich habe die Hardware schon weitestgehend überprüft. IOPS werden es nicht sein. Ich habe den RDS auf 2 komplett neue Server SSDs verschoben. RAM und CPU's scheinen laut Systemwerkzeuge auch ok zu sein. (96GB RAM und 2 XEON CPU's, 24 log. Kerne)

    Hat hier jemand eine Idee? Ich habe schon den Update verlauf durchgeschaut, aber nichts gefunden was zu dem Zeitpunkt installiert wurde. Patches sind alle aktuell auf allen Servern.

    Viele Grüße


    • Bearbeitet aerox93 Donnerstag, 21. Februar 2019 11:03
    Donnerstag, 21. Februar 2019 11:01

Alle Antworten

  • Überprüfe mal die Energieoptionen des Hosts. Diese müssen unbedingt auf Höchstleistung gestellt werden.
    Donnerstag, 21. Februar 2019 13:25
  • Vielen Dank für die Antwort. Energieoptionen sind auf Höchstleistung gestellt.
    Donnerstag, 21. Februar 2019 13:37