none
Externen Standort mittels BDC an Domäne anschließen RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    ich würde gerne einen Außenstandort an unsere zentrale Domäne anbinden. Der Standort ist per VPN Tunnel verbunden. Dort soll es auf Grund des hohen Datenaufkommens einen eigenen File- und Printserver geben.
    Um im Falle eines Ausfalls der Internetleitung am Standort trotzdem noch (zumindest mit den lokalen Daten) weiterarbeiten zu können, will ich den Standort-Server als BDC der Domäne mit eigenem DHCP, DNS und WINS einrichten.

    Nun meine Fragen:
    * Den Clients würde ich dann als WINS und DNS die IP des lokalen BDC geben. Damit würde die Anmeldung an der Domäne nicht mehr über den PDC in der Zentrale sondern über den BDC am Standort laufen, richtig?
    * Bei einem Ausfall der Internetleitung können sich die Clients weiter an der Domäne anmelden und auch auf die Freigaben des Servers zugreifen, richtig? (Da der BDC ja alle notwendigen Daten ebenfalls besitzt)
    * Gibt es weiter Punkte zu beachten?

    Ist diese Konfiguration so praktikabel oder hättet ihr andere Vorschläge? Vielen Dank für eure Hilfe.
    MfG Andreas

    Mittwoch, 8. Juni 2011 07:52

Antworten

  • Hello Andreas.Kruber,
     
    "Den Clients würde ich dann als WINS und DNS die IP des lokalen BDC geben.
    Damit würde die Anmeldung an der Domäne nicht mehr über den PDC in der Zentrale
    sondern über den BDC am Standort laufen, richtig?"
     
    Ebenfalls AD Standorte und Dienste muss angepasst werden für das neue Subnetz
    und den Standort.
     
    "Bei einem Ausfall der Internetleitung können sich die Clients weiter an
    der Domäne anmelden und auch auf die Freigaben des Servers zugreifen, richtig?
    (Da der BDC ja alle notwendigen Daten ebenfalls besitzt)"
     
    Wenn die Freigaben in dem Standort sind, ja. Falls Ihr wichtige Daten über
    all haben müsst wäre DFS eine Überlegung wert.
     
    "Gibt es weiter Punkte zu beachten?"
     
    Den neuen DC mach ebenfall zum Globalen Katalog server. Und konfiguriere
    ebenfalls den anderen DNS server, falls der im neuen Standort mal ausfällt,
    die Verbindung zur Hauptstelle aber noch da ist. Somit kann zumindest die
    Domänenanmeldung erfolgen.
     
    Übrigens, PDC-BDC gibt es seit dem Beginn von AD nicht mehr, alle DCs sind
    gleich und der Hauptunterschied sind die FSMO Rollen, welche gemäß bestimmter
    Regeln auf den DCs sind.
     
    Best regards
     
    Meinolf Weber
    Disclaimer: This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers
    no rights.
    ** Please do NOT email, only reply to the Forum
    ** Send from Omea Reader 2.2
     
     

    Best regards Meinolf Weber Disclaimer: This posting is provided "AS IS" with no warranties or guarantees , and confers no rights.
    Mittwoch, 8. Juni 2011 08:04

Alle Antworten

  • Hello Andreas.Kruber,
     
    "Den Clients würde ich dann als WINS und DNS die IP des lokalen BDC geben.
    Damit würde die Anmeldung an der Domäne nicht mehr über den PDC in der Zentrale
    sondern über den BDC am Standort laufen, richtig?"
     
    Ebenfalls AD Standorte und Dienste muss angepasst werden für das neue Subnetz
    und den Standort.
     
    "Bei einem Ausfall der Internetleitung können sich die Clients weiter an
    der Domäne anmelden und auch auf die Freigaben des Servers zugreifen, richtig?
    (Da der BDC ja alle notwendigen Daten ebenfalls besitzt)"
     
    Wenn die Freigaben in dem Standort sind, ja. Falls Ihr wichtige Daten über
    all haben müsst wäre DFS eine Überlegung wert.
     
    "Gibt es weiter Punkte zu beachten?"
     
    Den neuen DC mach ebenfall zum Globalen Katalog server. Und konfiguriere
    ebenfalls den anderen DNS server, falls der im neuen Standort mal ausfällt,
    die Verbindung zur Hauptstelle aber noch da ist. Somit kann zumindest die
    Domänenanmeldung erfolgen.
     
    Übrigens, PDC-BDC gibt es seit dem Beginn von AD nicht mehr, alle DCs sind
    gleich und der Hauptunterschied sind die FSMO Rollen, welche gemäß bestimmter
    Regeln auf den DCs sind.
     
    Best regards
     
    Meinolf Weber
    Disclaimer: This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers
    no rights.
    ** Please do NOT email, only reply to the Forum
    ** Send from Omea Reader 2.2
     
     

    Best regards Meinolf Weber Disclaimer: This posting is provided "AS IS" with no warranties or guarantees , and confers no rights.
    Mittwoch, 8. Juni 2011 08:04
  • Hallo Andreas,

    hat der Tipp von Meinolf weitergeholfen?

    Gruss,
    Raul

    Freitag, 10. Juni 2011 09:15
  • Hallo Meinolf,

    vielen Dank für die Hinweise und Korrekturen. Ich habe an unserem Standort in den letzten Tagen die Konfiguration angewendet und einige Testszenarien durchgespielt. Soweit klappt alles wie gewünscht, also Danke!

    Gruß
    Andreas

    Dienstag, 14. Juni 2011 05:23