none
Downgrade eines SBS Servers zum normalen Windows Server 2008 RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ein Kunde hatte vorher Tobit und einen normalen Server 2003.

    Wir haben diesen Kunden auf SBS 2008 umgerüstet.

    Er war dann aber mit Exchange und Outlook unzufrieden und wollte wieder Tobit. Jetzt hat er einen zusätzlichen Server mit Tobit für die Mail und Faxkommunikation.

    Jetzt beklagt er, dass der SBS Server sehr hohe Auslastung hätte und öfters neu gestartet werden müsste.

    Er will jetzt wieder einen ganz normalen Server 2008R2 (Ohne Klientüberwachung,...) und wir sollen ein Umrüstungsangebot machen.

    Die Hardware sollte möglichst nicht gewechselt werden.

    Er hat 5 Benutzer, gibts da eine möglichkeit Ihn Downzugraden oder sollte eine Sicherung stattfinden und der Server dann komplet neu installiert werden, dann müssten ja auch die Drucker und alle PCs neu eingebunden werden...

    Beim SBS kann ich ja keinen zusätzlichen Server einbinden, der dann die DOmänenfunktionen übernimmt oder?

     

    LG Volker Busch


    Volker Busch
    Mittwoch, 4. Januar 2012 12:28

Alle Antworten

  • Komische Konstellation,viele Kunden die von Tobit auf Outlook/Exchange umsteigen tun sich anfangs schwer, kommen aber schnell mit den Vorteilen zurecht (vor allem die Software / Updatekosten gesehen über die Laufzeit). Ich persönlich hätte versucht den Kunden von den Vorteilen des SBS zu überzeugen (OWA, Remotezugriff, Anbindung mobiler Mitarbeiter, Berichtversand der SBS-Console, einfache Administration, WSUS, Sharepoint, günstigere Kosten über die Laufzeit gesehen, etc.)

    Nur aus Interesse: Welche Faxlösung habt Ihr dem Kunden anstelle von Tobit eingerichtet?

    Welche Hardware hat der SBS2008?

    Beim SBS ist es problemlos möglich, einen weiteren Domänencontroller ins Netzwerk zu integrieren, der SBS muss nur Inhaber der FSMO Rollen sein. Ist der SBS-Server das nicht (weil die Rollen auf den neuen DC übertragen wurden), fährt der SBS sich regelmäßig selbstständig runter.

    Bei nur 5 Usern würde ich die Domäne komplett neu aufsetzen.

    Weil du folgendes tun müsstes: Alle FSMO Rollen übertragen, Exchange vom SBS deinstallieren, alle SBS-spezifischen GPO löschen / bearbeiten, Freigaben / Drucker / Programme umziehen etc. - und du wirst immer noch Reste des SBS bzw. Exchange / SharePoint im AD haben........

     

    Mittwoch, 4. Januar 2012 13:44
  • >Nur aus Interesse: Welche Faxlösung habt Ihr dem Kunden anstelle von Tobit eingerichtet?

    die vom sbs-server. wir verwenden lancom router, das 64 bit capi läuft problemlos.

    >Welche Hardware hat der SBS2008?

    hp ml330


    Volker Busch
    Freitag, 6. Januar 2012 08:07
  • Ich behaupte mal, dass das was Du da vor hast in einem nicht supporteden Zustand endet. SBS bleibt SBS und dementsprechen sind Einstellungen und Assistenten ausgelegt, was jede Form eines solchen tiefen Eingriff in das System verbietet.

    Ich würde mal fragen, warum der Server neugestartet werden muss, weil das ist einfach nicht normal. Was ist installiert, was sagen die Logfiles, wie sieht es mit dem installiertem RAM aus, ...?

    Volker


    Und Abends ein Glas Wein von AMAVINO
    Samstag, 7. Januar 2012 13:13
  • Nein, wir Installieren komlett neu...
    Volker Busch
    Montag, 16. Januar 2012 08:10