none
DOS aufruf ... (sorry leicht off-topic !) RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

     

    wie kann ich aus einem normalen Dos-batch eine Windows-Anwendung starten UND anschließend das DOS-Fenster des Scripts beenden.

    Mit Start wasauchimmer.exe kann ich zwar das programm starten, aber die DOS-Shell bleibt.

     

    Hat jemand einen Tipp ?


    Grüße,

     

    markus

    Mittwoch, 18. Mai 2011 08:47

Antworten

  • Ich habs gestern Abend noch hinbekommen ...

    Komischerweise gehts mit start /B wenn der Pfad zur Exe-datei in der Path-Variable hinterlegt ist, wenn nicht bleibt das DOS-Fenster hängen.

    Danke für die Tipps !

    • Als Antwort markiert Schubo Donnerstag, 19. Mai 2011 05:51
    Donnerstag, 19. Mai 2011 05:51

Alle Antworten

  • Ich kann das Problem leider so nicht nachvollziehen. Wenn man aus einer xyz.cmd oder xyz.bat, z.b. calc.exe oder notepad.exe startet, wird das CMD-Fenster immer sofort geschlossen. Poste doch am besten mal dein Skript.

    Grüße, Denniver
    http://bytecookie.wordpress.com/

    Mittwoch, 18. Mai 2011 11:34
    Moderator
  • Gerne :

    vorher werden noch einige Files kopiert und der Status vom MSSQLSERVER-Dienst abgefragt aber dann kommt:

    ==============================

    :SQL_gestartet


    copy "c:\Kasse\ZupSich\fin.zup" "%userprofile%\anwendungsdaten" /Y

    "C:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\CSIDE Client\finsql.exe"

    ==============================

    Und hier bleibt das DOS-Fenster dann "hinten" aktiv stehen und schließt sich nicht bzw macht nicht weiter und Navision (finsql.exe) startet.

    Wenn ich Start /B "C:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\CSIDE Client\finsql.exe" versuche, öffnet sich ein 2. DOS-Fenster, aber das Programm wird nicht gestartet.

     

    Ich hoffe das ist jetzt verständlicher ?

    Mittwoch, 18. Mai 2011 12:49
  • Noch etwas: bei Start /?  erfährt man noch folgendes:

     


    Wird eine grafische 32-Bit-Anwendung aufgerufen, wartet CMD.EXE nicht auf
        das Beenden dieser Anwendung, sondern kehrt sofort zur Eingabeauforderung
        zurück. Das gilt NICHT, wenn diese Anwendung aus einem Befehlsskript
        heraus aufgerufen wird.

     

    Aber wie kann man das umgehen ?

    Sind calc.exe und notepad.exe noch 16-Bit ?

    Mittwoch, 18. Mai 2011 12:50
  • gadrecs:

    Hat jemand einen Tipp ?

    So z.B. sollte die Sache unsichtbar ablaufen:

    set WSHShell = CreateObject("WScript.Shell")
    WSHShell.Run "X:\Blah.bat", 0, vbTrue

    Mittwoch, 18. Mai 2011 13:17
  • Ich habs gestern Abend noch hinbekommen ...

    Komischerweise gehts mit start /B wenn der Pfad zur Exe-datei in der Path-Variable hinterlegt ist, wenn nicht bleibt das DOS-Fenster hängen.

    Danke für die Tipps !

    • Als Antwort markiert Schubo Donnerstag, 19. Mai 2011 05:51
    Donnerstag, 19. Mai 2011 05:51