none
VMM 2012 P2V Conversion auf Hyper-V Cluster RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    mal eine Frage bezüglich einer P2V conversion mit SCMM 2012 auf einen Hyper-V Cluster.

    Also wenn ich den Wizard durchlaufen lasse, bekomme ich als Ziel für eine P2V auf einen Hyper-V Cluster nur die einzelnen Nodes angezeigt. Das CSV kann ich natürlich auswählen als Ziel. Aber ist das denn supported? In der Doku steht, das man die CSV's nur über den FailOvermanager oder eben Hyper-V Manager von einem der beiden Hosts im Cluster"bedienen" soll. Oder muss man den Umweg gehen das man zuerst die P2V auf eine lokale Platte eines der ClusterNodes durchführt und dann halt eine HA Machine daraus macht die als Cluster resource läuft?

    Gruß

    Markus


    • Bearbeitet Markus_Br Dienstag, 3. Juli 2012 13:33
    Dienstag, 3. Juli 2012 13:30

Antworten

  • so ganz supported scheint das alles nicht zu sein...

    P2V in eine CSV funktioniert einwandfrei...

    Aber wenn ich eine neue virituelle Maschine in eine CSV erstellen will mit VMM2012 bekomme ich folgenden Fehler..

    --------------------------------------------------------

    Fehler (23001)
    Es kann keine hoch verfügbare virtuelle Maschine erstellt und kein Update für eine hoch verfügbare virtuelle Maschine ausgeführt werden, da der Pfad "C:\ClusterStorage\Volume2\Maschine1" eine geclusterte Ressource ist.

    Empfohlene Aktion
    Stellen Sie sicher, dass der Pfad vorhanden ist, und dass der Pfad kein Clusterdatenträger und kein freigegebenes Volume im Cluster ist, --und wiederholen Sie dann den Vorgang.

    ---------------------------------------------------------

    Macht doch irgendwie keinen Sinn wenn man mit VMM erst eine Maschine in eine "normale Storage" erstellen muss und macht man sie HA.

    Oder???

    Gruß

    Markus

    EDIT !!

    Habs gefunden !! Man muss bei der Erstellung Verfügbarkeit "HOCH" anklicken.... Dann gehts..

    Dienstag, 3. Juli 2012 17:02

Alle Antworten

  • Hi,

    ja sollte supported sein. Die Managementhierarchie sieht beim Einsatz des SC 2012 VMM so aus:

    SC2012 VMM => Failover Cluster Manager => Hyper-V Manager


    Viele Grüße Daniel Neumann - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Dienstag, 3. Juli 2012 13:44
  • Super alles klar danke... Aber man kann weiterhin die Maschinen über den "Failover Cluster Manager" Konfigurieren und steuern?!!? Falls SCVMM mal nicht verfügbar sein sollte( da "noch" keine HA Umgebung)...;-)

    Noch kurz eine Frage zur konvertierten Maschine. Die konvertierte Maschine ist ein Domain Memeber, da die Quellmaschine nicht aus der Domain raus geholt werden kann. Die Zielmaschine ist ja demanch ein clone. Wie mussdieser denn behandelt werden, ausser das er erstmal aus der Domain rausmauss und einen Andren Maschinennamen haben muss?

    Gruß

    Markus 

    Dienstag, 3. Juli 2012 14:43
  • Super alles klar danke... Aber man kann weiterhin die Maschinen über den "Failover Cluster Manager" Konfigurieren und steuern?!!? Falls SCVMM mal nicht verfügbar sein sollte( da "noch" keine HA Umgebung)...;-)

    Das funktioniert auch weiterhin. :)

    Viele Grüße Daniel Neumann - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Dienstag, 3. Juli 2012 15:52
  • dann ist ja alles gut ...;-) Danke!

    Gibt es denn eine Anweisung/Best Practice wie man mit einem konvertierten Domain Member verfahren soll?

    Ich jabs bisher immer so gemacht.

    1. konvertierte Maschine auf dem Host ohne Netzwerk gestartet

    2. alles Deinstalliert was da nicht hingehört, z.B. Hardware Agents usw.

    3. Maschine im "Offline Zustand" aus der Domain geholt

    4. Neuen Computernamen Vergeben

    5. NewSid drüber laufen lassen

    6. Maschine mit Netzwerk gestartet

    7. Maschine in die Domain und alles war gut....

    Oder kann ich mir seit der Verwendung des VMM 2012 P2V einige Schritte sparen? Wenn ich z.B. die Maschine unter dem selben Computernamen weiter verwenden will? Ich meine die SID muss ja dem AD Account entsprechen sonst gibts Ärger....

    Gruß

    Markus

     

    Dienstag, 3. Juli 2012 16:32
  • so ganz supported scheint das alles nicht zu sein...

    P2V in eine CSV funktioniert einwandfrei...

    Aber wenn ich eine neue virituelle Maschine in eine CSV erstellen will mit VMM2012 bekomme ich folgenden Fehler..

    --------------------------------------------------------

    Fehler (23001)
    Es kann keine hoch verfügbare virtuelle Maschine erstellt und kein Update für eine hoch verfügbare virtuelle Maschine ausgeführt werden, da der Pfad "C:\ClusterStorage\Volume2\Maschine1" eine geclusterte Ressource ist.

    Empfohlene Aktion
    Stellen Sie sicher, dass der Pfad vorhanden ist, und dass der Pfad kein Clusterdatenträger und kein freigegebenes Volume im Cluster ist, --und wiederholen Sie dann den Vorgang.

    ---------------------------------------------------------

    Macht doch irgendwie keinen Sinn wenn man mit VMM erst eine Maschine in eine "normale Storage" erstellen muss und macht man sie HA.

    Oder???

    Gruß

    Markus

    EDIT !!

    Habs gefunden !! Man muss bei der Erstellung Verfügbarkeit "HOCH" anklicken.... Dann gehts..

    Dienstag, 3. Juli 2012 17:02
  • dann ist ja alles gut ...;-) Danke!

    Gibt es denn eine Anweisung/Best Practice wie man mit einem konvertierten Domain Member verfahren soll?

    Ich jabs bisher immer so gemacht.

    1. konvertierte Maschine auf dem Host ohne Netzwerk gestartet

    2. alles Deinstalliert was da nicht hingehört, z.B. Hardware Agents usw.

    3. Maschine im "Offline Zustand" aus der Domain geholt

    4. Neuen Computernamen Vergeben

    5. NewSid drüber laufen lassen

    6. Maschine mit Netzwerk gestartet

    7. Maschine in die Domain und alles war gut....

    Oder kann ich mir seit der Verwendung des VMM 2012 P2V einige Schritte sparen? Wenn ich z.B. die Maschine unter dem selben Computernamen weiter verwenden will? Ich meine die SID muss ja dem AD Account entsprechen sonst gibts Ärger....

    Gruß

    Markus

    Wenn du die konvertierte Maschine genauso als VM weiternutzen möchtest, würde ich die physische Maschine nach der Konvertierung herunterfahren und die VM starten. Es ist ja der Sinn der Konvertierung die VM dann so weiter zu nutzen, wie man es mit der physischen Maschine getan hat. Wenn ich jetzt anfange deine Schritte zu durchlaufen, dann brauche ich ja keine Konvertierung durchzuführen. Punkt 2 sollte man dann aber schon durchführen, so dass man nicht irgendwelche Agents auf dem System hat, die man in einer VM nicht mehr benötigt.

    Viele Grüße Daniel Neumann - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.

    Mittwoch, 11. Juli 2012 08:04
  • wir hatten aber schon Zirkus nach der Konvertierung, wenn wir das mit SID und Domain memebership nicht durchgeführt haben. Die Probleme äusserten sich darin das Keine Domainanmeldung möglich war, Berechtigungsprobleme und und und....

    War aber auch ein Konverter von VMware..;-)

    Naja werds mal testen, einfach konvertieren, alte Maschine runter fahren und neue starten...

    Gruß

    Markus

    Mittwoch, 11. Juli 2012 08:11