none
DPM 2010 Hyper-V Sicherung von VMs RRS feed

  • Frage

  • Hallo, Vorgeschichte: Vor längerem habe ich einen Hyper-V Server 2008 R2 installiert. Der funktionierte bisher auch sehr gut. Nun habe ich vor etwa 3 Monagen einen "System Center Data Protection Manager 2010" installiert und auf dem Hyper-V Server natürlich einen Agenten zum sichern der VMs. Das hat auch die ersten beiden Monate einwandfrei funktioniert. Dazu ist zu sagen, dass der Hyper-V Server in einer Workgroup ist. Bis sich das Passwort für den DPM-Agenten abgelaufen ist hat allew wunderbar funktioniert. Daraufhin habe ich das Passwort erneuert und dann funktionierte das Ding auch für 2 Tage wieder. Problem: Seither kann ich mich auf dem Hyper-V Server nicht mehr anmelden. Weder über RDP noch direkt auf der Konsole. Über RDP bleicht das Bild schwarz. Auf der Konsole Drücke ich ALT, CTRL + DEL dann passiert nichts mehr. Nach ein paar Minuten erscheint wieder "Drücken Sie Alt, CTRL und Entf um sich snzumelden." Kennt jemand das Problem und auch die Lösung? Wünsche euch noch eine schöne Weihnachtszeit Gruß LTschofen
    Montag, 27. Dezember 2010 08:10

Antworten

  • Hallo Tobias,

    Danke für die Info, sowas hab ich mir schon gedacht. Allerdings hat der Server die letzten Jahre gut funktioniert mit verschiedensten installationen.
    Ja, OK, ich Spiel relativ viel mit dem herum. ;-)

    Aber zurück zum Problem.

    Die Treiber hatten keinen Einfluss. Das Problem ist wieder aufgetreten. Der DPM-Server kann keine Verbindung zum DPM-Client aufbauen. Komischerweise konnte eine Sicherung durchgeführt werden.
    Ich bin immer noch der Überzeugung, dass das Problem mit dem DPM-Client auf dem Hyper-V Server zu tun hat.

    Aber wie gesagt, nächste oder übernächste Woche sollte der neue Server da sein. Dann werd ich mein System neu aufstellen.

    Danke

    Gruß
    Lukas

    Mittwoch, 5. Januar 2011 09:36

Alle Antworten

  • Hi <realname please>,
     
    [..]
     
    hast Du schon mal den Hyper-V Server komplett neu durchgestartet?
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Montag, 27. Dezember 2010 08:41
  • Hallo,

    ja, habe ich, danach funktioniert er für 2 Tage wieder. Nach 2 Tagen ist das selbe Problem wieder.

    Danke für die schnelle Anwort.

    Gruß

    LTschofen

    Montag, 27. Dezember 2010 08:58
  • Hi <realname please>,
     
    >> hast Du schon mal den Hyper-V Server komplett neu durchgestartet?
    [..]
    > ja, habe ich, danach funktioniert er für 2 Tage wieder. Nach 2 Tagen ist
    > das selbe
    > Problem wieder.
     
    spiel mal sämtliche(!) Firmware-, Treiber- und auch Softwareupdates ein.
     
    Ich vermute ein Hardware/Treiber-Problem
     
    Um welche Serverplattform, -modell, -version handelt es sich hierbei?
     
     
    P.S.: Es gehört zum guten Ton, sich namentlich vorzustellen.
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Montag, 27. Dezember 2010 09:11
  • Hallo,

    mein name ist Lukas.

    Bei dem Hyper-V Server handelt es sich um einen "Hyper-V Server 2008 R2" mit neuestem Updatestand.
    Treiber habe ich keine zusätzlich installiert da Windows alle Treiber erkannt hat.
    Zusätzlich habe ich lediglich RAID-Software und NSClient++ installiert. Und natürlich den DPM-Agent. Vor etwa zwei Wochen habe ich das Passwort für den DPM-Agenten neu gesetzt, da dieser Server in keiner Domain ist.

    Da der Hyper-V vor der installation des DPM-Agenten einwandfrei funktioniert hat, glaube ich nicht an Treiberprobleme oder Unverträglichkeiten.

    Übrigens, auf dem Hyper-V laufen 5 VMs einwandfrei. Diese VMs sind auch von außen erreichbar (über RDP, HTTP, usw.)

    Danke für die Hilfe
    Gruß

    Lukas

    Montag, 27. Dezember 2010 13:39
  • Hi Lukas,
     
    > Bei dem Hyper-V Server handelt es sich um einen "Hyper-V Server 2008 R2"
    > mit
    > neuestem Updatestand.
    > Treiber habe ich keine zusätzlich installiert da Windows alle Treiber
    > erkannt hat.
    > Zusätzlich habe ich lediglich RAID-Software und NSClient++ installiert.
    > Und natürlich
    > den DPM-Agent. Vor etwa zwei Wochen habe ich das Passwort für den
    > DPM-Agenten
    > neu gesetzt, da dieser Server in keiner Domain ist.
    >
    > Da der Hyper-V vor der installation des DPM-Agenten einwandfrei
    > funktioniert hat,
    > glaube ich nicht an Treiberprobleme oder Unverträglichkeiten.
    >
    > Übrigens, auf dem Hyper-V laufen 5 VMs einwandfrei. Diese VMs sind auch
    > von außen
    > erreichbar (über RDP, HTTP, usw.)
     
    Du sollst nicht vermuten, sondern wenn Du unsere Hilfe willst, unsere
    Vorschläge auch berücksichtigen.
     
    Wenn Du jedoch selbst weisst, woher das Problem kommt, dann darfst Du gerne
    Deine Wege gehen..
     
    Also nochmal: Spiel sämtliche(!) Firmware-, Treiber- (hier z.B. speziell
    Grafiktreiber für Serverbetriebssysteme) und auch Softwareupdates (hier
    sowohl MICROSOFT, und nicht nur Windows Updates als auch 3rd-Party Updates)
    ein.
     
    Firmware und Treiber bitte die aktuell freigegeben vom jeweiligen
    (System-)Hersteller - "Microsoft Treiber" sind uralt, lediglich max. für
    eine Erstinstallation ausreichend und in einer Serverumgebung selten
    zielführend.
     
     
    P.S.: Um welchen Serverhersteller handelt es sich bei diesem
    Hardware-System?
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Montag, 27. Dezember 2010 14:02
  • Hallo Tobias,

    sorry für die lange Wartezeit, ich konnte erst jetzt den Server neustarten, um an die Konsole zu kommen.

    Es sind jetzt alle Treiber installiert.

    Jetzt heisst es warten. Frühestens Morgen kann ich sagen ob das was geholfen hat.

    Danke für die Hilfe.

    Gruß

    Lukas

    Montag, 3. Januar 2011 14:53
  • Hi Lukas,
     
    > sorry für die lange Wartezeit, ich konnte erst jetzt den Server
    > neustarten, um an die
    > Konsole zu kommen.
    >
    > Es sind jetzt alle Treiber installiert.
    >
    > Jetzt heisst es warten. Frühestens Morgen kann ich sagen ob das was
    > geholfen hat.
     
    Danke für's Feedback und die Umsetzung.
     
    Was genau (Treiber, Firmware, BIOS usw.) hast Du bei welchen Komponenten
    (Grafikkarte, RAID-Controller, Netzwerkkarten, Festplatten, Systemplatine
    usw.) nun auf welcher Serverplattform (HP, IBM, Fujitsu, Dell usw.)
    aktualisiert?
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Montag, 3. Januar 2011 17:24
  • Hallo Tobias,

    das hab ich ja total vergessen.
    Bei meinem Server handelt es sich um einen selber zusammen gebauten Server.
    Tyan Server-Board, WD Raid-Platten, usw.
    Der war eigentlich nur als Zwischenlösung gedacht. Aber dann musste er doch 3 Jahre halten. Er wird auch noch länger herhalten müssen, dafür werde ich ihn aber erstmal neu installieren.

    Ich hab die Treiber aktualisiert. Firmware und Bios gibt's leider keine neueren. Allerdings sind die Treiber, die ich auf der Herstellerhomepage gefunden habe, auch nicht gerade neu.

    Inzwiscnehn habe ich einen neuen IBM-Server bestellt. Der sollte in der nächsten Zeit kommen.

    Also wird sich das Probelm hoffentlich bald selber erledigen.

    Danke

    Gruß
    Lukas

    Montag, 3. Januar 2011 19:40
  • Hi Lukas,
     
    > das hab ich ja total vergessen.
    > Bei meinem Server handelt es sich um einen selber zusammen gebauten
    > Server.
    > Tyan Server-Board, WD Raid-Platten, usw.
    > Der war eigentlich nur als Zwischenlösung gedacht. Aber dann musste er
    > doch 3 Jahre halten.
    > Er wird auch noch länger herhalten müssen, dafür werde ich ihn aber
    > erstmal neu installieren.
    >
    > Ich hab die Treiber aktualisiert. Firmware und Bios gibt's leider keine
    > neueren. Allerdings sind
    > die Treiber, die ich auf der Herstellerhomepage gefunden habe, auch nicht
    > gerade neu.
    >
    > Inzwiscnehn habe ich einen neuen IBM-Server bestellt. Der sollte in der
    > nächsten Zeit kommen.
    >
    > Also wird sich das Probelm hoffentlich bald selber erledigen.
     
    speziell für Virtualisierungsumgebungen sollte man ausschliesslich
    zertifizierte Systemhardware von namhaften Herstellern nehmen, die spezielle
    Zertifizierungstests vorab durchgeführt, die Kombination an
    Hardware-Komponenten im Zusammenspiel unter Last laufen und ggf. angepasst
    haben.
     
    Wieso? Glaub uns aus 10 jährige Erfahrung in Virtualisierungsumgebungen mit
    verschiedenen Hypervisoren (VMware ESX, XenServer, Microsoft Hyper-V u.a.)
     
    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net
     
     
     
    Dienstag, 4. Januar 2011 16:46
  • Hallo Tobias,

    Danke für die Info, sowas hab ich mir schon gedacht. Allerdings hat der Server die letzten Jahre gut funktioniert mit verschiedensten installationen.
    Ja, OK, ich Spiel relativ viel mit dem herum. ;-)

    Aber zurück zum Problem.

    Die Treiber hatten keinen Einfluss. Das Problem ist wieder aufgetreten. Der DPM-Server kann keine Verbindung zum DPM-Client aufbauen. Komischerweise konnte eine Sicherung durchgeführt werden.
    Ich bin immer noch der Überzeugung, dass das Problem mit dem DPM-Client auf dem Hyper-V Server zu tun hat.

    Aber wie gesagt, nächste oder übernächste Woche sollte der neue Server da sein. Dann werd ich mein System neu aufstellen.

    Danke

    Gruß
    Lukas

    Mittwoch, 5. Januar 2011 09:36