none
Exchange Online Mailbox Migration nicht möglich da EWS virtual Directory im Frontend nur mit NTLM funktioniert. RRS feed

  • Frage

  • Hallo , 

    Wir betreiben einen OnPrem Exchange 2016 Server mit CU22 . 

    Wir nutzen zwei Exchange 2016 Server da wir auch schon einige Besprechungsräume in Exchange Online betreiben. 

    Der zweite soll der Hybrid Exchange Server zur Verbindung nach Exchange Online sein. 

    Nun wollte ich eine Mailboxmigration von Exchange onPrem zu Exchange Online durchführen was nicht möglich ist.

    Ich bekomme keine Verbindung auf meinen MRS Proxy da ich am Frontend unseres Exchange 2016 Servers bei der EWS, Autodiscover und MAPI virtuellen Webseite den "negotiate" Provider entfernen musste da dies sonst zum Problem führt das Outlook beim Start ein Logon Fenster bringt. Dort steht nun fälschlicherweise die Email Adresse des Benutzers bei Benutzer . Wenn jetzt damit ein User versucht sein Passwort einzugeben erscheint das Fenster immer wieder . Gibt man den Benutzernamen im Format Domäne\Benutzername ein funktioniert das.

    Ist wohl mit CU18 von Microsoft eingeführt worden das nur NTLM und oAuth zulässig ist. 

    Selbst wenn ich beim EWS virtual Directory im IIS an erste Stelle NTLM setze und an zweite Stelle negotiate erscheint das Anmeldefenster.

    Nur wenn ich bei den virtuellen Verzeichnissen  Autodiscover , EWS und MAPI den negotiate Provider ganz entferne erscheint kein Logon Fenster beim Start von Outlook .

    Aber nun kann ich wiederum keine Postfachmigration nach Exchange Online durchführen da bei EWS negotiate fehlt .

    Kann mir zu dem Problem jemand helfen ? 


    Michael






    Samstag, 23. April 2022 07:18

Alle Antworten