none
SQL Server Mining Struktur auf anderem Rechner ausführen RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich bin relativ in der Thematik des Data Mining und habe für eine bestimmte Problemstruktur ein Miningmodell entwickelt, welches zu einer Miningstruktur gehört. Dieses Miningmodell möchte ich in einem Datenflusstask verwenden in dem ich die Rohdaten lese, ein Data Preprocessing vornehme, das Modell anwende und die Ergebnisse in eine neu zu erstellende Flatfile schreibe.

    Mache ich dies alles auf meinem Rechner ist das kein Problem, hier kann ich ja einfach den Localhost wählen und im Katalog schlägt er mir gleich die entsprechenden Datenquellen vor, die ja auf meinem Rechner existieren.

    Mein Problem und meine Frage wäre nun, wie ich diesen Datenflusstask mit möglichst Aufwand auf einem anderen Rechner ablaufen lassen kann. Das Problem was ich sehe ist der Verweis auf die Miningstruktur und das Modell, welches auf dem anderen Rechner ja noch nicht existiert.

    Ich hoffe ihr versteht meine Fragestellung und mir kann jemand Tipps und vielleicht nen Best Practice hierzu geben.

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen,
    derFuxx
    Sonntag, 10. Januar 2010 21:18

Antworten

  • Ja, über den Weg des Backup/Restore kannst Du die Datenbank 1:1 auf dem anderen Laptop herstellen und da dann die DM Struktur nutzen.

    Noch einfacher ginge es nur, wenn beide Rechner in einem Netz hängen; dann könntest Du die Datenbank einfach per Maus-Klick syncronisieren lassen. So könntest Du dann auch Änderungen / Aktualisierungen übertragen lassen.
    Olaf Helper ----------- * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum * Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich http://olafhelper.over-blog.de
    Dienstag, 12. Januar 2010 08:03

Alle Antworten

  • Hallo derFuxx,

    das Miningmodel wird ja in der SSAS Datenbank gespeichert und auf die kann man von allen Rechnern des Netzwerkes aus zugreifen, Berechtigungen etc und pp vorausgesetzt.

    Wenn der Sql Server Analysis Service auf Deinem Rechner, muss der natürlich zu dem Zeitpunkt.
    Deswegen verwendet man hierfür meistens einen eigenen Server, ggf. einen virtuellen.
    Olaf Helper ----------- * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum * Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich http://olafhelper.over-blog.de
    Montag, 11. Januar 2010 17:36
  • Das wichtigeste habe ich natürlich vergessen: Du musst LocalHost durch Deinen Rechnernamen ersetzen, damit es von allen Rechner inkl. Deinem aus funktioniert.
    Olaf Helper ----------- * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum * Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich http://olafhelper.over-blog.de
    Montag, 11. Januar 2010 18:20
  • Hey,

    danke schon einmal für deine Hilfe. Leider hab ich es nicht explizit dazu geschreiben, aber ich dachte es geht aus der Frage hervor. Die Rechner befinden sich nicht in einem Netzwerk. Die zugrunde liegenden Projekte, Miningstrukturen usw. sind auf meinem Rechner (ein eigenständiger Laptop). Ich möchte nun wie beschrieben einen Datenflusstaks auf einem anderen Rechner ausführen, wobei der Task ja auf die Miningstruktur zurückgreifen muss.

    Meine bisher einzige Idee ist folgende:
    1. Ins Microsoft SQL Server Management Studio - Analysis Server - gehen,
    2. Unter Datenbanken das entsprechende Projekt mit der Struktur wählen und sichern
    3. Die Sicherung auf dem anderen Laptop wieder einspielen
    4. Den Datenflusstaks auf dem anderen Rechner durchführen

    Da ich im Datenfluss den Localhost und Windows Dienstkonto verwende, sollte dieser ja problemlos durchlaufen nach dem die Sicherung unter dem selben Namen auf dem anderen Rechenr eingebunden wurde?

    Ich hoffe ich habe mich klar ausgedrückt und das Problem ist klar?

    An sich sollte es hoffentlich so funktionieren oder geht es noch einfacher?

    Noch mal vielen Dank an jeden Helfer.
    Montag, 11. Januar 2010 21:38
  • Ja, über den Weg des Backup/Restore kannst Du die Datenbank 1:1 auf dem anderen Laptop herstellen und da dann die DM Struktur nutzen.

    Noch einfacher ginge es nur, wenn beide Rechner in einem Netz hängen; dann könntest Du die Datenbank einfach per Maus-Klick syncronisieren lassen. So könntest Du dann auch Änderungen / Aktualisierungen übertragen lassen.
    Olaf Helper ----------- * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum * Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich http://olafhelper.over-blog.de
    Dienstag, 12. Januar 2010 08:03
  • Hallo derFuxx,

    Hat Dir die Antwort geholfen?

    Grüße,
    Robert

    Sonntag, 17. Januar 2010 18:42
    Moderator
  • Hallo derFuxx,

    Ich gehe davon aus, dass die Antwort Dir weitergeholfen hat.
    Solltest Du noch "Rückfragen" dazu haben, so gib uns bitte Bescheid.

    Grüße,
    Robert

    Samstag, 23. Januar 2010 18:58
    Moderator