none
[VMM] Share a virtual machine with more than one hyper-v host RRS feed

  • Frage

  • Hi there,

    I have to administrate a training classroum. We only use virtual machines to teach our students. We have ten hyper-v server 2008R2 and one "admin" server with VMM.

    I would like to share a virtual machine with up to ten hyper-v server. I didnt found a way to do it with the VMM, because i can select only one hyper-v server.

    Is it possible to change the powershellscript to choose more than one server?

    Could anybody help me?

    Thank you.

    Steffen

     

    Montag, 13. Dezember 2010 08:49

Antworten

  • ja, meine Idee geht auch in Richtung PowerShell Skript. Ist Dir das Beispielsskript (Create and deploy each virtual machine) aus dieser TechNet-Seite bekannt?

    Man könnte den Rating Teil mit einem Loop der die Hosts in einem Array speichert ersetzen ($VMHosts = @(Get-VMHost)) ersetzen und anschließend die VMs erstellen.

    PS: ich finde eine dynamische VDI Lösung würde auch gut zu einem solchen Szenario passen:

    "In a dynamic architecture, on the other hand, there is only one master image of the desktop stored. All user personalization, profile, applications, etc. are stored separately from the desktop. When a user requests a desktop, a VM cloned from the master image is combined with the user’s personal data and applications dynamically delivered to the user device based on roaming profiles and App-V. This delivers a personalized desktop experience by dynamically provisioning a base image. it simplifies the overall VM management by reducing the number of desktop images maintained."

    http://blogs.technet.com/b/windowsserverexperts/archive/2010/01/12/microsoft-virtual-desktop-infrastructure-vdi-explained.aspx

    Gruß
    Andrei

    • Als Antwort markiert Steffen Höhne Donnerstag, 13. Januar 2011 08:05
    Montag, 10. Januar 2011 14:34
    Moderator
  • Ich habe jetzt mit c# eine Windows Forms anwendung geschrieben, die auf Powershell Skripte zugreift. Ich denke das ist die besste Lösung. Danke für deine Hilfe!
    Donnerstag, 13. Januar 2011 08:07

Alle Antworten

  • Hallo Steffen

    ist das Problem noch aktuell?

    Gruß
    Andrei

    Montag, 10. Januar 2011 13:47
    Moderator
  • Ja, ist es noch! Ich programmiere grade selbst was, aber wenn Sie eine Lösung haben, bin ich immer noch offen und dankbar!

    Montag, 10. Januar 2011 13:52
  • ja, meine Idee geht auch in Richtung PowerShell Skript. Ist Dir das Beispielsskript (Create and deploy each virtual machine) aus dieser TechNet-Seite bekannt?

    Man könnte den Rating Teil mit einem Loop der die Hosts in einem Array speichert ersetzen ($VMHosts = @(Get-VMHost)) ersetzen und anschließend die VMs erstellen.

    PS: ich finde eine dynamische VDI Lösung würde auch gut zu einem solchen Szenario passen:

    "In a dynamic architecture, on the other hand, there is only one master image of the desktop stored. All user personalization, profile, applications, etc. are stored separately from the desktop. When a user requests a desktop, a VM cloned from the master image is combined with the user’s personal data and applications dynamically delivered to the user device based on roaming profiles and App-V. This delivers a personalized desktop experience by dynamically provisioning a base image. it simplifies the overall VM management by reducing the number of desktop images maintained."

    http://blogs.technet.com/b/windowsserverexperts/archive/2010/01/12/microsoft-virtual-desktop-infrastructure-vdi-explained.aspx

    Gruß
    Andrei

    • Als Antwort markiert Steffen Höhne Donnerstag, 13. Januar 2011 08:05
    Montag, 10. Januar 2011 14:34
    Moderator
  • Die Idee mit der dynamischen Lösung finde ich gut, aber da ich das Unternehmen bald verlasse, muss ich eine Lösung entwickeln, die auch die Kollegen verstehen :-/

    Von Hyper-V bin ich abgekommen, da (im verlgeich zu VirtualPC und VMWare Player) es sich nicht so komfortabel für Clientsschulungen einrichten lässt! (z.B. gleich im Fullscreen starten, nicht verkleinern können, etc...). Ich versuche jetzt den VMM aufzuboren mit eigenen CMDLets die ich mithilfe von C# entwickle.

    Zu der Rating-Idee: Sehr gut, aber kann ich das in die Oberfläche mit einbauen? Wenn nicht ist es nicht realisierbar für unseren Zweck. Alles muss schön Klickibunti sein ;-)

    Wenn ich direkt in den Prozess der Verteilung eingreifen könnte, wäre das gut! Wie gesagt, der Anwender darf nicht überfordert werden.

     

    Montag, 10. Januar 2011 14:53
  • leider ist mir kein Weg bekannt im Verteilungsprozess einzugreifen.

    Eine andere Möglichkeit dem Anwender das Leben zu erleichtern wäre ein (in einem PowerShell Skript untergebrachtes) Windows Form zur VM Template-Auswahl anzubieten:

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff730941.aspx

    Gruß
    Andrei

    Montag, 10. Januar 2011 16:06
    Moderator
  • Ich habe jetzt mit c# eine Windows Forms anwendung geschrieben, die auf Powershell Skripte zugreift. Ich denke das ist die besste Lösung. Danke für deine Hilfe!
    Donnerstag, 13. Januar 2011 08:07
  • Hallo Steffen

    Nichts zu danken! Im Prinzyp basiert ja SCVMM auf der selben Struktur (Forms + PowerShell) :-)

    Viele Grüße
    Andrei

    Freitag, 14. Januar 2011 08:21
    Moderator