none
Automatische Formatierung von Excel-Zellen beim Start einer Datei (Umwandlung von Normal- in Fettschrift oder umgekehrt) RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag zusammen

    Seit einiger Zeit wandelt in unserer Unternehmung Excel die Formatierung von gemischt formatiertem Text in Zellen beim Öffnen entweder komplett in Fettschrift oder komplett in Normalschrift um. Es handelt sich dabei um Zellen mit relativ viel Text drin.

    Die folgende Zellinhalt wird beispielsweise beim Öffnen komplett in Normalschrift umgewandelt, das heisst, die mit fett formatierten Wörter werden zu Normalschrift umgewandelt:

    'Sammelposition (Auflistung ggf. umfassender, als vor Ort vorhanden); Inspektion und Zustandsbeurteilung wie nachfolgend erläutert.
    Kies- / begrünte Schicht: Höhe der Kiesschicht, Überprüfung auf korrekte Bepflanzung
    Begehbare Beläge: Setzungen
    Geländer: Konsolen, Korrosion, Kontrolle gemäss  Vorschriften im GM Ordner: h) Reg7 Gesetze, Richtlinien, Normen
    Dachhaut: Blasen, Spannungen, Ablösungen, Risse
    Blechan- und Abschlüsse: Korrosion, Kitt-Fugen, Dilatation
    Notüberläufe: Sichtkontrolle
    Oberlichtkuppeln, Lichtband: Risse, Scheiben, Kitt-Fugen, Befestigungen
    Dachaufbauten, Dunstrohre, Kamine: Blecharbeiten, Kitt-Fugen, Risse
    Regenwasserabläufe: Kontrolle der Übergänge, Dichtheit
    Antennen: Blecharbeiten, Korrosion
    Interner Kontrollgang zur Inspektion, ob keine Wassereinbrüche, Feuchtigkeitsspuren oder Schimmel vorhanden sind"

    Umgehen können wir dieses Problem nur, indem wir Excel schon offen haben und danach die Dateien laden. Der Unterschied dabei ist, dass beim Direktstart unten in der Taskleiste ein kurzer Prozess abläuft, welcher angezeigt wird mit "Zelle (zum Abbrechen die ESC-Taste drücken)". Dieser wird nicht gestartet, wenn Excel schon offen ist. Wird während der kurzen Dauer, in welcher dieser Prozess läuft, die ESC-Taste gedrückt, dann werden die Zellen auch nicht umgewandelt.

    Zur Information: die Dateien sind stark aufprogrammiert mit VBA und wir arbeiten alle mit Office 365.

    Kann uns da jemand helfen? Wir wären sehr froh darum! Über Google ist leider diesbezüglich nichts zu finden.

    Nette Grüsse, Peter

    Dienstag, 10. Oktober 2017 07:16

Alle Antworten

  • Nun, das sieht schon stark nach einem VBA-Makro aus, dass ggf. per Workbook_Open o.ä. aufgerufen wird.
    Wenn man einen Text in einer Zelle mittels "Bold" formatiert, kann das u.U. als Toggelfunktion funktionieren. Z.B. die Taste STRG+SHIFT+F wirkt so.
    M.a.W.: aus fett wird normal und aus normal wird fett.
    Das VBA sollte also immer abfragen, ob die gewünschte Eigenschaft Bold schon gesetzt ist.

    Bei den Makros also mal suchen, ob irgendwo die Eigenschaft "Bold" der Schrift verwendet wird.

    Dienstag, 10. Oktober 2017 08:41
  • Guten Tag bfuerchau

    Danke vielmals für Deine Antwort. Das Problem hängt definitiv nicht mit der VBA-Programmierung zusammen. Ich habe soeben die oben beschriebenen Zellinhalte aus dem Originaltool kopiert und in eine neue xlsx-Mappe eingefügt. Und siehe da, wenn ich die Datei speichere, ist's noch ok, die Formatierung bleibt bestehen. Wenn ich sie dann öffne, switchen die Formate allesamt um...

    Mittwoch, 11. Oktober 2017 09:48
  • Zum Thema Zellformatierung in Excel gibt es schon viele Hinweise.
    Im Wesentlichen deuten diese alle auf einen Kompatibilitätsbruch hin, wenn man eine Excel in der Vorversion (bis 2003) speichert.

    In meiner Office 2016 Pro passiert dies nicht.

    Mittwoch, 11. Oktober 2017 11:24
  • Hallo

    Ich habe soeben ein ganz neues Excelsheet eröffnet und 3 Zellen manuell bearbeitet mit gemischter Formatierung und 2 davon mit relativ viel Text drin - und siehe da: in den 2 Zellen mit viel Text drin geschieht genau so, wie oben beschrieben. In der Zelle mit weniger Text drin bleibt die Formatierung bestehen.

    Demnach muss das Problem einzig damit zu tun haben, dass Excel 16 Pro Zellen ab einer bestimmten Anzahl von Zeichen formattechnisch plötzlich nicht mehr korrekt anzeigen kann. Dieses Phänomen kennen wir allerdings erst seit ca. 2 Wochen!

    Und wie schon oben beschrieben:

    "Umgehen können wir dieses Problem nur, indem wir Excel schon offen haben und danach die Dateien laden. Der Unterschied dabei ist, dass beim Direktstart unten in der Taskleiste ein kurzer Prozess abläuft, welcher angezeigt wird mit "Zelle (zum Abbrechen die ESC-Taste drücken)". Dieser wird nicht gestartet, wenn Excel schon offen ist. Wird während der kurzen Dauer, in welcher dieser Prozess läuft, die ESC-Taste gedrückt, dann werden die Zellen auch nicht umgewandelt."

    Mittwoch, 11. Oktober 2017 13:55
  • Zugegeben, lange Texte verwende ich eher nicht.
    Dann wird wohl auf irgendeine Weise eine Fehlermeldung an Microsoft nötig sein um irgendwann eine Behebung zu bekommen.
    Mittwoch, 11. Oktober 2017 14:04
  • Danke trotzdem sehr für Deine Bemühung! Jetzt wird's wahrscheinlich schwierig...

    Hat sonst noch jemand eine Idee?

    Mittwoch, 11. Oktober 2017 16:08
  • Bei mir stellt sich seit heute das gleiche Problem.

    Ich habe dafür keine Lösung.

    Vermutlich hat sich der Bug bei einem Update eingeschlichen

    Freitag, 13. Oktober 2017 13:51