locked
Lync 2013 Client auf IOS mobilen Geräten meldet: kein Lync 2013 vorhanden bitte Lync 2010 Client nutzen RRS feed

  • Frage

  • Hallo, bei der Lync 2013 Installation handelt es sich um eine Standard-Test-Umgebung auf einem in einer Domäne verwendeten Windows Server 2012. Der Betrieb von Lync 2013 Clients auf einer Windows 8 Betriebssystem Installation kappt. Der Zugriff der mobilen Geräte soll aus dem WLAN und as dem WAN erfolgen.

    Das Zertifikat ist selbst definiert (PKI). Gibt es da Hilfe?

    Gruß FT

    Donnerstag, 10. Oktober 2013 12:04

Antworten

Alle Antworten

  • Samstag, 12. Oktober 2013 12:35
  • Hallo,

    Danke für die Links. Das scheint mit der richtige Ansatz zu sein. Unterschiede zur Konfiguration von Lync Server 2013 sind minimal? Zur Konfiguration meiner Testumgebung habe ich auch noch eine Frage: zur Nutzung eines Reverse Proxy (in meinem Fall möchte ich es mit ARR 2.5 probieren [oder besser die Version 3.0 nutzen?].

    Ist es bei einer Standardinstallation (Pool / nicht Pool ist mir aber noch nicht ganz klar) des Lync 2013 Servers möglich, den Reverse Proxy zu nutzen, wenn dieser auf einem anderen Server installiert ist? Weiterhin möchte ich Exchange nutzen. Meine damit Push Mitteilung auf Handy bekommen zu können. Kann der Exchange 2013 und der Lync 2013 hinter dem Reverse Proxy platziert werden und ein mobiler Client, der nicht im lokalen Netz ist, erreicht den Exchange und den Lync Server da der Reverse Proxy den Datenstrom auf die richtige interne IP (Lync und Exchange benutzen unterschiedliche IP's) routet? Der Internetzugang wird per NAT genutzt und mit Port-Forwarding soll es dann umgesetzt werden. Es steht nur 1 IP zur Verfügung (feste IP).

    Das war es schon. Danke im Voraus
    Gruß FT

    Sonntag, 13. Oktober 2013 08:57
  • Hallo FT,

    Mit einer öffentlichen IP läst sich das ganze leider nicht wirklich veröffentlichen.

    Normalerweise benötig der Lync Edge schon drei öffentliche IP Adresen (hier kann man aber auch mit einer Adresse arbeiten und dann den listen Port entsprechend anpassen).

    Eine IP Adresse für Proxy und Edge wird nicht funktionieren.

    Beim Proxy würde ich immer die neueste Verion benutzen.

    Hier die Infos zum ARR.

    Lync und Exchange laufen hinter dem Reverse Proxy.

    Hier noch das aktuelle Workload Poster für Lync 2013


    regards Holger Technical Specialist UC

    Sonntag, 13. Oktober 2013 10:00
  • Hallo, Danke für die Hinweise. Der Lync Edge der normalerweise 3 IP's benötigt, wird zu dem Edge Pool auf der 1 Server Standardinstallation zusammengefasst? 2 IP's mindestens, 1 für Reverse Proxy und 1 Lync (Edge Pool). Enterprise Edition Front End Pools wäre dann für die 3 Lync Server Rollen jeweils 1 IP?

    Die Konfiguration Proxy bedeutet auch, dass der Proxy im Umkreisnetzwerk platziert wird? Der Lync im lokalen Netzwerk platziert wird und die IP Adresse der Edge Dienste auf die interne lokale IP Adresse des Proxys verweist?

    Wie wird das dann mit dem Portforwarding realisiert? Internet (Router) - Proxy (Umkreisnetzwerk) - Lync (lokales Netz). Oder DMZ für Proxy? So ganz klar ist mir das noch nicht.

    Die Dienste für die Anbindung mobiler Clients funktionieren ja "nur" mit der Bereitstellung Edge-Pool oder Enterprise-Edge-Pool. Somit benötigt der Lync und der mobile Client immer den Proxy. Wenn nur 1 IP zur
    Verfügung steht, ist eine Nutzung mobiler Clients nicht möglich? Soll im WLAN genutzt werden.

    Vielen Dank.
    Gruß FT
     

    Montag, 14. Oktober 2013 09:45
  • Damit ist die Frage beantwortet
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/gg398069.aspx

    Gruß FT

    Donnerstag, 17. Oktober 2013 07:45