none
SCCM 2012: Application Detection Rule im User Context? RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    habe eine Applikation, welche sich pro Benutzer in sein Homelauferk (H:) auf einem Server installiert (natürlich im User Context).
    Die SCCM Application detection Rule läuft jedoch nicht im User Context (unter welcher die Application installiert wurde), sondern unter System. Die Applikation wird also nicht als installiert erkannt,
    da der "User" System kein Netzlaufwerk H: hat (und wenn auch, er hat die App nicht installiert). Gibt es da was, was ich übersehen habe oder wie kann ich die App auf einem Netzlaufwerk erkennen ohne
    lokal ein Controlfile oder Registryeintrag in HKLM zu erstellen?

    Dienstag, 10. Juli 2012 14:46

Antworten

  • So habe nun folgende Lösung erarbeitet:

    Applikation per Batch installieren und am ende des Batch mit dem Befehl "mkdir c:\appname" ein "Kontrollordner" erstellen.

    Als Detection Rule wird ein VBS verwedet, welches den Folder wieder löscht:

    strComputer = "."
    Set objWMIService = GetObject("winmgmts:" _
        & "{impersonationLevel=impersonate}!\\" & strComputer & "\root\cimv2")
    Set colFolders = objWMIService.ExecQuery _
        ("Select * from Win32_Directory where Name = 'c:\\Cash'")
    For Each objFolder in colFolders
        errResults = objFolder.Delete
        Wscript.Echo errResults
    Next

    Da der Order erfolreich gelöscht wird, wird eine success der detection Rule zurückgegeben.

    Da Applikation hinterlässt so nur "Spuren" im Benutzerprofil. Ich benötige dies für eine Terminalserverumgebung mit einen Applikationskiosk.

    Donnerstag, 12. Juli 2012 12:21

Alle Antworten