none
Ordnerumleitung Verzeichnis wird angelegt, aber am Client nicht geändert. RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich möchte eine Ordnerumleitung an einem Server2019 erstellen.

    Gewählt habe ich dass ein Ordner für jeden Benutzer im Stammverzeichnis erstellt werden soll.

    ->Dieser Ordner wird auch erstellt und der entsprechende Client kann auf seinen Ordner zugreifen und hat Schreibberechtigungen. Trotzdem bleiben die Pfade (und Daten, auch wenn man neue erstellt!) auf dem Client auf C:\Users\.

    Ich habe Testweise jedem alles auf dem Ordner erlaubt, bringt nichts, also wird es denk ich nicht an Berechtigungen liegen.

    Wenn ich auf dem Client gpupdate (/force) ausführe meldet er dass die GPO folder redirection erst nach Neuanmeldung übernommen wird. Neuanmeldung geht dann aber wie gewohnt schnell und der Dokumentenpfad ändert sich nicht.

    Hab dann einiges rumprobiert (GPo neu erstellt, Domäne neu betreten, "an folgenden Pfad umleiten" gewählt) und irgendwie hat sich mein Test-Client die Test-GPO gezogen und auch die Pfade geändert (die Anmeldung hat auch viel länger gedauert). War allerdings zum Testen und wollte dann die korrekten Pfade eintragen. Wieder ändert sich der Pfad nicht! Hab dann den Testpfad gelöscht, aber für den Test-Client ist er immer noch vorhanden und zugreifbar. Dann hab ich dem Test-Client die Berechtigung für den Pfad entzogen und jetzt spuckt er ein sync-Konflikt.

    Er will den Pfad einfach nicht ändern, obwohl er jedes mal bei gpupdate die GPO läd!!

    Es ist auch kein kompliziertes Netzwerk, neu aufgesetzter Server (alte Domäne übernommen) und wieder mal verbringe ich Stunden damit eine einfache Sache umzusetzen :(

    Jemand eine Idee?

    Mittwoch, 25. November 2020 11:16

Alle Antworten