locked
Erste kleinere Probleme nach der Installation RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    Windows 7 läuft bei mir nach der Installation gut und schnell, aber kleinere Probleme haben sich gleich gemeldet, nachdem ich einige Windows-Tools getestet habe:

     

    1) in der Ressourcen- und Leistungsüberwachung habe ich einen Systemdiagnosebericht erstellt, der in den Diagnoseergebnissen die Warnung ausgibt "Das Sicherheitscenter kann kein aktives Antivirenprogramm identifizieren. Entweder ist kein Antivirenprodukt installiert, oder es wird nicht erkannt.", obwohl im Wartungscenter unter "Sicherheit" und "Virenschutz" die "Microsoft Security Essentials" eingeschaltet sind. Ein Sicherheitscenter habe ich in der Systemsteuerung nicht gefunden. Warum wird ausgerechnet der eigenen Virusscanner nicht erkannt

    2) wenn ich ein Systemabbild erstellen will, dann wird Laufwerk "C" mit der Windows 7 Systempartition richtigerweise automatisch und nicht abwählbar gesichert, aber es wird zwangsweise auch die andere primäre Windows XP Systempartition gesichert, der ich in der Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben weggenommen habe - wie kann ich das Sichern dieser Partition verhindern

    3) unter Windows XP habe ich zusätzlich zu einer Image-Sicherung die Systempartition mit Robocopy gespiegelt, wobei nur wenige aktive Dateien nicht gesichert werden konnten, aber unter Windows 7 scheint das Tool leider nicht mehr richtig zu wirken, da die Log-Datei über 11 MB groß wurde mit tausenden Hinweise wie "Zugriff verweigert" und ähnlich, aber nur wenige Dateien gesichert wurden - kann man das Problem umgehen - zurzeit sieht die Batch-Datei so aus:

    robocopy C:\ x:\Verzeichnis\ /COPY:DATS /DST /MIR /NDL /NFL /NP /R:0 /W:0 /LOG:C:\Protokoll.log /JOB:EXCLUDE

    4) wie kann man den Dienst eines Programms, das bereits wieder deinstalliert ist, aber dabei den Dienst nicht mit entfernt hat, endgültig entfernen und nicht nur deaktivieren

     


     

    • Verschoben Alex Pitulice Freitag, 4. Mai 2012 11:39 Zusammenfuehrung Plan (aus:Windows 7 Installationsprobleme)
    Sonntag, 18. Oktober 2009 08:37

Antworten

  •  Auf dem externen Laufwerk sind in einem Verzeichnis auch gesicherte Daten aus einem parallel installierten WinXP. Diese kann ich löschen bis auf das Verzeichnis "PC-Sicherung_XP_C\WINDOWS\system32\Macromed\Flash" mit zwei Dateien, u.a. "Flash10c.ocx".  Es kommt beim Löschversuch die Fehlermeldung "Die Aktion kann nicht abgeschlossen werden, da die Datei in einem anderen Programm geöffnet ist." Wie kann so eine Meldung kommen für eine externe Datei, wofür ich auch keinen lfd. Prozess finde.

     

     

    Manuell kam ich nicht mit Win 7, Win XP oder Knoppix daran manuell Dateien zu löschen oder Dateiattribute zu ändern (auf externer Festplatte und nicht auf der Systempartittion). Aber nach einigen Probieren mit Robocopy kann ich diese Möglichkeiten jetzt doch erreichen, z.B. durch Dummy-Verzeichnisse die dann mit /MIR gespiegelt werden. Die genannten Dateien sind Flash-Dateien für ActiveX im IE8, wo die Dateiattribute sich nicht ändern ließen.
    • Als Antwort markiert Bernhardiner Donnerstag, 22. Oktober 2009 08:15
    Donnerstag, 22. Oktober 2009 08:14

Alle Antworten

  • Den Dienst habe ich jetzt über die Eingabeaufforderung (ausgeführt als Administrator) mit

    sc delete "Dienstname"

    gelöscht bekommen.

    Mir ist jetzt noch aufgefallen, das mit den vielen Beschränkungen von Windows 7 bei Dateiänderungen man Schwierigkeit hat, eine Datei zu speichern oder ändern. Ich habe die Ereignisanzeige im Autorenmodus gestartet und einen neuen Filter angelegt. Die anschließende Sicherung der Änderungen in der Datei "eventvwr.msc" wurde standardmäßig für "C:\windows\system32" angeboten, was erwartungsgemäß nicht klappte. Aber selbst unter "C\Users\Benutzername" war es nicht so einfach einen Ordner zu finden, dem nicht der Zugriff verweigert wurde.

     

    Sonntag, 18. Oktober 2009 09:48
  • zu 2: deine XP Systempartition liegt vor der Windows 7 Partition auf der Platte? Wenn ja, liegt darauf u.a. der Bootloader von Windows 7 und somit muss die Partition mit gesichert werden, um ein lauffähiges System zurücksichern zu können.

    zu 3: starte Robocopy aus einer Kommandozeile mit erhöhten Rechten. Start, Eingabe "cmd" und mit Strg+Shift+Enter bestätigen, UAC Abfrage bestätigen und in der dann geöffneten Eingabeaufforderung robocopy ausführen. Wenn du Robocopy zeitgesteuert über die Aufgabenplanung ausführst, sieh zu, dass der Task mit höchsten Rechten ausgeführt wird.
    cu, Ingo [MVP - Windows Desktop Experience]
    Sonntag, 18. Oktober 2009 11:59
  • zu 2: deine XP Systempartition liegt vor der Windows 7 Partition auf der Platte? Wenn ja, liegt darauf u.a. der Bootloader von Windows 7 und somit muss die Partition mit gesichert werden, um ein lauffähiges System zurücksichern zu können.

     zu 3: starte Robocopy aus einer Kommandozeile mit erhöhten Rechten. Start, Eingabe "cmd" und mit Strg+Shift+Enter bestätigen, UAC Abfrage bestätigen und in der dann geöffneten Eingabeaufforderung robocopy ausführen. Wenn du Robocopy zeitgesteuert über die Aufgabenplanung ausführst, sieh zu, dass der Task mit höchsten Rechten ausgeführt wird.

    zu 2) XP liegt bei mir vor Windows 7 und damit wird das also mit gesichert

    zu 3) ich habe eine Batchdatei mit der Dateierweiterung BAT, die ich bei Bedarf angeklickt habe, und wollte eigentlich keinen festen Termin vorgeben

    Sonntag, 18. Oktober 2009 14:45
  • Dann starte die Batchdatei mit Rechtsklick und "Als Administrator ausführen".

    cu, Ingo [MVP - Windows Desktop Experience]
    Sonntag, 18. Oktober 2009 14:46
  • Dann starte die Batchdatei mit Rechtsklick und "Als Administrator ausführen".

    Danke für den Hinweis. Nachdem ich die Antwort abgeschickt hatte, habe ich nochmal per Rechtsklick auf die BAT-Datei die möglichen Optionen angesehen und festgestellt, das ich auch solche Dateien als Administrator starten kann.

     

    Sonntag, 18. Oktober 2009 14:54
  • Es klappt aber immer noch nicht mit Robocopy. Das Programm hängt sich irgendwie auf obwohl der Laufwerks-LED immer weiter aufleuchtet bei Ordnern die auf andere "echte" Ordner verweisen, wie z.B.:

    Documents and Settings

    Dokumente und Einstellungen

    Programme

    und deren Unterordner.

    Anscheinend fehlen trotz Programmstart als Administrator noch weitere Rechte:

    2009/10/19 09:50:55 FEHLER 1921 (0x00000781) Quellverzeichnis wird überprüft C:\ProgramData\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\
    Der Dateiname konnte durch das System nicht zugeordnet werden.

    2009/10/19 09:52:36 FEHLER 5 (0x00000005) Folgende Datei wird kopiert C:\ProgramData\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Anwendungsdaten\Startmenü\Programs\SoftMaker Office 2008\Bitte zuerst lesen.lnk
    Zugriff verweigert

    Ich habe auch die anderen Sicherungsmöglichkeiten ausprobiert. Ein Systemabbild zu erstellen, eine Boot-CD dafür erstellen und mit dieser zu Booten und das gesicherte Systemabbild auszuwählen hat funktioniert, wobei ich den letzten Schritt mit der Wiederherstellung nicht gemacht habe.

    Das Sichern von Ordner und Dateien, um diese einzeln wiederherstellen können, habe ich auch erfolgreich versucht. Leider ist das Wiederherstellen von einzeln Dateien sehr umständlich, weil man den genauen Dateinamen wissen muss. Wildcards werden nicht angenommen. Da war das Sicherungsprogramm von XP besser, weil man sich durch die den Verzeichnisbaum durchhangeln konnte bis zur gewünschten Datei.

     

    Montag, 19. Oktober 2009 08:18
  • Verwende bei robocopy die Option /XJ, um Links nicht mit zu sichern.
    cu, Ingo [MVP - Windows Desktop Experience]
    Montag, 19. Oktober 2009 16:46
  • Verwende bei robocopy die Option /XJ, um Links nicht mit zu sichern.

     

    Danke, da ich auch noch den Parameter /COPY:DATS in /COPY:DAT  geändert habe, werden auch nicht mehr die Schutzrechte mit kopiert.

    Ich habe aber nun das Problem das ich die alten mit Robocopy erstellten Verzeichnisse auf dem externen Laufwerk nicht gelöscht bekomme. Wie kann ich mir hierzu die Rechte zum Löschen zuordnen ?

    Auf dem externen Laufwerk sind in einem Verzeichnis auch gesicherte Daten aus einem parallel installierten WinXP. Diese kann ich löschen bis auf das Verzeichnis "PC-Sicherung_XP_C\WINDOWS\system32\Macromed\Flash" mit zwei Dateien, u.a. "Flash10c.ocx".  Es kommt beim Löschversuch die Fehlermeldung "Die Aktion kann nicht abgeschlossen werden, da die Datei in einem anderen Programm geöffnet ist." Wie kann so eine Meldung kommen für eine externe Datei, wofür ich auch keinen lfd. Prozess finde.

    P.S.:  in Windows 7 sind für mich zwei neue Verzeichnisse vorhanden:

    $Recycle.Bin - der Papierkorb

    Recovery - was wird hier versteckt ?

     

     

     

    Dienstag, 20. Oktober 2009 17:29
  •  Auf dem externen Laufwerk sind in einem Verzeichnis auch gesicherte Daten aus einem parallel installierten WinXP. Diese kann ich löschen bis auf das Verzeichnis "PC-Sicherung_XP_C\WINDOWS\system32\Macromed\Flash" mit zwei Dateien, u.a. "Flash10c.ocx".  Es kommt beim Löschversuch die Fehlermeldung "Die Aktion kann nicht abgeschlossen werden, da die Datei in einem anderen Programm geöffnet ist." Wie kann so eine Meldung kommen für eine externe Datei, wofür ich auch keinen lfd. Prozess finde.

     

     

    Manuell kam ich nicht mit Win 7, Win XP oder Knoppix daran manuell Dateien zu löschen oder Dateiattribute zu ändern (auf externer Festplatte und nicht auf der Systempartittion). Aber nach einigen Probieren mit Robocopy kann ich diese Möglichkeiten jetzt doch erreichen, z.B. durch Dummy-Verzeichnisse die dann mit /MIR gespiegelt werden. Die genannten Dateien sind Flash-Dateien für ActiveX im IE8, wo die Dateiattribute sich nicht ändern ließen.
    • Als Antwort markiert Bernhardiner Donnerstag, 22. Oktober 2009 08:15
    Donnerstag, 22. Oktober 2009 08:14