none
GuV mit SQL Server 2008 RS RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ich arbeite mich z Z in die RS vom SQL Server ein und versuche nun, ein GuV-Projekt, welches ich mit einem anderen Programm schon umgesetzt habe, auch mit SQL Server zu realisieren.

    Habe eine SQL-DB mit den Tabellen Jahre, Periode (Mon+Quartal), Konto (Konto, Kontengruppe, GuV-Konto) und einer Wertetabelle.

    Ich bräuchte nun mal einen Denkanstoss für die theoretische Umsetzung, da bei einer Tabelle oder Matrix ja ALLE Felder der SQL-Tabelle angezeigt werden, aber nicht die GuV-Struktur abgebildet wird.

    Denke ich muss mehrere Tabellen (z B eine für Erlöse, eine für Personalkosten etc) in den Report einbauen, aber wie kann ich in der Darstellung einzelne Elemente aus dem Dataset auslesen?!

    Oder gibt es eine andere, einfachere Herangehensweise?!

    • Typ geändert Andrei Talmaciu Freitag, 8. Oktober 2010 08:54 inaktiver Thread
    Donnerstag, 2. September 2010 08:17

Alle Antworten

  • Hallo,

    da es sich bei den von Dir genannten um Detaildaten handelt, wäre die Verwendung von Unterberichten sinnvoll.

    Das genaue Vorgehen dazu findest Du hier:
    http://msdn.microsoft.com/de-de/library/ms160348.aspx

     


    Uwe Ricken
    Microsoft Certified Database Administrator SQL Server 2005
    db Berater GmbH
    http://www-db-berater.de
    Donnerstag, 2. September 2010 08:26
  • Hallo,

    ich bevorzuge hier den Ansatz in einem Dataset eine SQL Abfrage aufzubauen die alle Tabellen zusammenfasst und die Ergebnisse bereitstellt. So hast du auch den Vorteil, dass (immer vorausgesetzt der Ergebnissatz ist nicht zu groß) Du alles in einem Dataset hast und es keine Probleme mit Werten aus verschiedenen Datasets gibt. Der gleiche Ansatz wäre auch eine Stored Procedure zu nehmen und die dann im Dataset aufzurufen. Je nachdem was Du lieber magst...

    Unterberichte nehme ich nicht auch wenn Sie den Vorteil bieten, dass man sie wiederverwenden könnte. Sollte ich dies brauchen verwende ich eine Stored Proc die die Werte aus mehreren kleineren Stored Procs zusammenbaut und somit die Wiederverwendung  in den einzelnen kleineren Stored Procs realisiert ist.

    Bei großen Ergebnissätzen und Drilldown sind aber ab einer gewissen Ebenentiefe auch bei mir Unterberichte im Einsatz, aber dass ist die Ausnahme und nur bei wirklich Großen, also z.B Drilldown bis auf Orderdetails.

    Gruß

    Andre

    Sonntag, 5. September 2010 14:06