none
Exchange Server startet nicht mehr, mehrere Dienste verweigern Ihren Dienst RRS feed

  • Frage

  • Hallo, wer kann mir nützliche Tipps geben.

    Während eines Migrationsprozess vom Exchange 2010 zum Exchange 2016 war plötzlich der neue Exchange 2016 nicht mehr verfügbar. Mehrere Dienste starten nicht mehr. Diese Dienste starten nicht:
    Microsoft Exchange EdgeSync; MSExchangeFrontEndTransport; Microsoft Exchange-Benachrichtigungsbroker; Microsoft Exchange-Informationsspeicher; Microsoft Exchange-Konformitätsprüfung; MSExchangeThrottling; MSExchangeSubmission; MSExchangeDelivery; MSExchangeRPC; MSExchangeFastSearch; MSExchangeTransport

    Der Ereignisanzeige im Systemprotokoll zeigt nur Fehler an, dass Dienste nicht gestartet werden können. Das Anwendungsprotokoll zeigt da schon ein paar mehr Hinweise. Welches der Fehler das Grundübel ist und welches Folgefehler ist dann schone recht schwierig. Ich tippe jetzt mal auf ein AD- oder Berechtigungsproblem. Welches auch folgende Hinweise deuten:
    Quelle: MSExchange ADAcces; Ereignis-ID: 4027
    Quelle: MSExchangeADTopology; Ereignis-ID: 2142

    Die 2 Domaincontroller replizieren AD und DNS erfolgreich. Ein dcdiag /s:domain.local besteht alle Tests.
    nslookup gibt Werte wie erwartet ohne Fehler.
    IPv6 ist aktiviert, AD Subnet am Standort ist konfiguriert. NLTEST /DSGETSITE >> OK!
    Firewall wurde auch auf dem Profil deaktiviert. Irgendwie bin ich momentan ratlos.

    Begonnen haben die Probleme bei der Deinstallation des alten Mail Exchange 2010.

    Wer kann mir einen guten Ratschlag geben?
    Danke im vorraus für Eure Hinweise.


    mfg Frank Buhse

    Dienstag, 16. Februar 2016 18:11

Antworten

  • Hallo liebes Forum,

    Es ist gelöst. Problem war tatsächlich das löschen des Eintrags mit ADSEdit
    "/o=ExchangeOrg /ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)"

    Abhilfe ging nur so am schnellsten (aus dem Forum Active Directory von Mark Heitbrink):
    Einfachster Weg mit der Brechstange
    DCx1 herunterfahren.
    DCx2 Image aus Windows Backup wiederherstellen.
    metadata cleanup auf DCx2 ausführen
    FSMOs auf DCx2 übertragen, wird beim cleanup mit ausgeführt
    DNS und AD für Standorte und Dienste bereinigen
    DCx1 ohne Netzwerkverbindung wieder hochfahren
    DCx1 Rolle AD deinstallieren, damit herunterstufen
    AD neu installieren, dabei wird initial vom DCx2 das AD repliziert.
    fertig.
    Eine Nacharbeit gab es noch.
    DCx1 war CA. die Datenbank hatte ich zuvor gesichert und konnte sie problemlos wiederherstellen.

    MS Call, war somit nicht nötig. Danke für Eure Hinweise.


    mfg Frank Buhse

    • Als Antwort markiert Frank.B Freitag, 19. Februar 2016 09:32
    Freitag, 19. Februar 2016 09:32

Alle Antworten

  • Wurde vielleicht zufällig zuletzt die Updates installiert, eventuell .net 4.6.1 dabei?

    Virus kann ausgeschlossen werden?

    ;)


    Gruß Norbert

    Dienstag, 16. Februar 2016 20:00
    Moderator
  • NLTEST /DSGETSITE wurde auch von der Exchange Seite durchgeführt und gibt den selben Wert wie auf den DCs zurück?

    Welche Version haben die DCs?

    Sind die 2016 Exchange Server Member der folgenden Exchange Gruppen: Exchange Servers; Exchange Trusted Subsystem; Managed Availability Servers


    Georg

    Mittwoch, 17. Februar 2016 07:26
  • Danke für Deine Unterstützung. .net 4.6.1 ist drauf.
    Updates wurden zuletzt am 12.02.2016 installiert, da funktionierte noch alles.
    Probleme gab es erst seit dem 15.02.2016. Virus kann ich definitiv ausschließen.

    Gruß Frank


    mfg Frank Buhse

    Mittwoch, 17. Februar 2016 10:41
  • Danke für Deine Unterstützung. Antworten zu ::
    :: NLTEST /DSGETSITE wurde auch von der Exchange Seite durchgeführt und gibt den selben Wert wie auf den DCs zurück?

    JA, gibt den selben Wert wie auf den DCs

    :: Welche Version haben die DCs?

    Betriebssystem: Windows Server 2012 R2;
    Gesamtstruktur- und Domänen-funktionsebene: Windows Server 2012 R2

    :: Member der folgenden Exchange Gruppen: Exchange Servers; Exchange Trusted Subsystem; Managed Availability Servers

    Ja, Gruppe Exchange Servers: MAILServer und Exchange Install Domain Servers
    .. Hier gibt es anscheinend eine Dopplung da der MailServer auch Mitglied der Gruppe Exchange Install Domain Servers ist.
    Ja, Gruppe Exchange Trusted Subsystem: MAILServer
    Ja, Gruppe Managed Availability Servers: MAILServer und Exchange Servers
    .. Hier gibt es anscheinend eine Dopplung da der MailServer auch Mitglied der Gruppe Exchange Servers ist.


    mfg Frank Buhse

    Mittwoch, 17. Februar 2016 10:59
  • Ich habe noch eine Interessante Neuigkeit. Vielleicht eine weiterer Lösungsansatz.
    Der MS Office 365 Best Practices Analyzer hat folgendes festgestellt:
    Computer Configuration: Check if permissions are appropriate for executing Get-ExchangeServer cmdlet

    Get-ExchangeServer cmdlet failed with the exception: System.Management.Automation.Remoting.PSRemotingTransportException: Beim Verbinden mit dem Remoteserver "mailx2.apparet-it.qm" ist folgender Fehler aufgetreten: Der WinRM-Client kann die Anforderung nicht verarbeiten. Der Inhaltstyp der HTTP-Antwort vom Zielcomputer kann nicht ermittelt werden. Der Inhaltstyp fehlt oder ist ungültig. Weitere Informationen finden Sie im Hilfethema "about_Remote_Troubleshooting".   bei System.Management.Automation.Runspaces.AsyncResult.EndInvoke()   bei Microsoft.Exchange.AnalysisProviders.PowerShellDataProvider.ExecuteCommand[T](PSCommand command, IEnumerable input)   bei Microsoft.Exchange.BestPracticesAnalyzer.BestPracticesAnalyzer.<GetExchangeServerChecks>b__279()   bei Microsoft.Exchange.Management.Deployment.Analysis.AnalysisMemberBuilder.<>c__DisplayClassa`1.<Setting>b__9(Result x). Make sure the user account has the minimum permissions to this cmdlet.
    Learn more. http://go.microsoft.com/?linkid=9833445


    mfg Frank Buhse

    Mittwoch, 17. Februar 2016 11:20
  • .net 4.6.1 ist drauf.
    Updates wurden zuletzt am 12.02.2016 installiert

    Gruß Frank

    Hallo Frank,

    ich denke Norbert wollte Dich auf die Inkompatibilität von Exchange 2013/2016 mit .NET 4.6.1 hinweisen:
    http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2016/02/10/on-net-framework-4-6-1-and-exchange-compatibility.aspx#comments

    Gruß TechnikSC885


    • Bearbeitet TechnikSC885 Mittwoch, 17. Februar 2016 11:57 Ergänzung
    Mittwoch, 17. Februar 2016 11:56
  • .net 4.6.1 ist drauf.
    Updates wurden zuletzt am 12.02.2016 installiert

    Gruß Frank

    Hallo Frank,

    ich denke Norbert wollte Dich auf die Inkompatibilität von Exchange 2013/2016 mit .NET 4.6.1 hinweisen:
    http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2016/02/10/on-net-framework-4-6-1-and-exchange-compatibility.aspx#comments

    Gruß TechnikSC885


    Exact!

    ;)


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 17. Februar 2016 13:13
    Moderator
  • Hallo Norbert,

    einige Exchange Dienste stehen auf "wird gestartet". Diese lassen sich auch nicht beenden. 
    ich habe also erst mal keine Änderungen am Status der Exchange Dienste vorgenommen.
    Eine Deinstallation und Reparatur des .Net war trotzdem erfolgreich.
    ich habe jetzt .net 4.6.1 entfernt auch von 4.6 gab es da was. Auch weg.
    .net 4.5.2 repariert und die Updates nachgezogen.

    Der Zustand des Mail Servers hat nicht nicht verbessert.
    Ich hatte so große Hoffnung.


    mfg Frank Buhse

    Mittwoch, 17. Februar 2016 15:18
  • Moin,

    dann ist jetzt der Moment gekommen, einen Call bei MS aufzumachen.

    Ich habe aktuell keine bessere Idee.

    ;)


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 17. Februar 2016 17:46
    Moderator
  • Danke für Eure Unterstützung, MS Call ist bereits eröffnet.

    Aber eine Frage habe ich noch.
    Ich kann mich erinnern, dass ich um den Ex2010 zu löschen einen AD Eingriff mit ADSEdit vorgenommen habe.
    Ich habe die "/o=ExchangeOrg /ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)" gelöscht
    Kann das eine Ursache sein? Das war ein Problem um den EX2010 löschen zu dürfen.


    mfg Frank Buhse

    Donnerstag, 18. Februar 2016 06:57
  • Ups, da hast du die ganze Exchange Konfiguration gelöscht und das würde dann auch alles erklären!
    Exchange Daten zu löschen ist kein von MS Supporteter Weg!

    Ich würde zügig nach einem DC Backup suchen, ansonsten fängst du von Neu an.


    Georg

    Donnerstag, 18. Februar 2016 07:08
  • Ich habe ein DC Backup von DCx2. Wenn ich das einspiele mach mir das die DC Replikation von DCx1 gleich wieder platt. Kann man die Replikation anhalten und später gezielt von DCx2 auf DCx1 replizieren?


    mfg Frank Buhse

    Donnerstag, 18. Februar 2016 07:12
  • Moin,

    nein, was du im AD machst, wird auf alle DC repliziert.

    Und du willst das auch nicht auf einen DC beschränken, glaube mir.

    Was hat dich denn dazu verleitet, die ganze Org zu löschen?

    :-o


    Gruß Norbert

    Donnerstag, 18. Februar 2016 07:22
    Moderator
  • Kann ich dir empfehlen:

    http://www.edeconsulting.be/downloads/WindowsServer2012ADBackupandDisasterRecoveryProcedures_V1.0.pdf

    Ich vermute das läuft auf einen Authoritativen Restore raus. Ob man die Daten der Configuration Partition (falls der AD Recycle Bin aktiviert ist) darüber wiederherstellen kann, da bin ich überfragt.

    Eventuell was fürs AD Forum...


    Georg

    Donnerstag, 18. Februar 2016 07:37
  • Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Ich werde mich jetzt an das AD Forum wenden.
    Ich halt Euch auf dem laufenden.

    mfg Frank Buhse

    Donnerstag, 18. Februar 2016 07:44
  • Hallo liebes Forum,

    Es ist gelöst. Problem war tatsächlich das löschen des Eintrags mit ADSEdit
    "/o=ExchangeOrg /ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)"

    Abhilfe ging nur so am schnellsten (aus dem Forum Active Directory von Mark Heitbrink):
    Einfachster Weg mit der Brechstange
    DCx1 herunterfahren.
    DCx2 Image aus Windows Backup wiederherstellen.
    metadata cleanup auf DCx2 ausführen
    FSMOs auf DCx2 übertragen, wird beim cleanup mit ausgeführt
    DNS und AD für Standorte und Dienste bereinigen
    DCx1 ohne Netzwerkverbindung wieder hochfahren
    DCx1 Rolle AD deinstallieren, damit herunterstufen
    AD neu installieren, dabei wird initial vom DCx2 das AD repliziert.
    fertig.
    Eine Nacharbeit gab es noch.
    DCx1 war CA. die Datenbank hatte ich zuvor gesichert und konnte sie problemlos wiederherstellen.

    MS Call, war somit nicht nötig. Danke für Eure Hinweise.


    mfg Frank Buhse

    • Als Antwort markiert Frank.B Freitag, 19. Februar 2016 09:32
    Freitag, 19. Februar 2016 09:32
  • Hallo Frank,

    danke für das Update und die Beschreibung!

    Weiterhin viel Erfolg.

    ;)


    Gruß Norbert

    Freitag, 19. Februar 2016 09:50
    Moderator