none
Interessante Pfadangaben... RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe manchmal Probleme beim Kopieren von Dateien. Da bekomme ich eine Fehlermeldung, dass der Pfad zu lang wäre und ich ihn kürzen soll. Das passiert manchmal, wenn ich eine Dateien auf eine externe Festplatte synchronisieren will. Das ganze scheint mir aber immer etwas willkürlich zu sein, mal macht eine Datei Probleme mal nicht. Heute hatte ich Probleme - und habe die Ordnernamen dann gekürzt, dann hat es funktioniert. Um den Ganzen auf den Grund zu gehen, habe ich zwei Testverzeichnisse angelegt, die auf der externen FEstplatte die 255 Zeichen Länge überschritten hätte. Üerraschung: der Synchronisationsjob lief Problemlos und die Dateien waren auch da. Aber die Pfadangaben im Explorer auf für die externe Festplatte sah merkwürdig aus? Z ist die externe Festplatte und K das Laufwerk am Rechner:

    K:\WorkingDocs-Archiv\Astro-Logie\UAT\all-files\60 - R0701\60.50 - DataMigration\Data Migration\Data Objects\Multiple Addresses\MultipleNewTest Shit in Version 2\Which is so Dramatically New and Cool its hard to believe\Neuer Ordner

    Z:\Backups\taeglich\EASY2S~1\KKOPIE~2\WORKIN~2\ASTRO-~1\UAT\ALL-FI~1\60-R07~1\60EEC6~1.50-\DATAMI~1\DATAOB~1\MULTIP~1\MULTIP~1\Which is so Dramatically New and Cool its hard to believe\Neuer Ordner

    Was hat es mit den Tilden auf sich und was bedeutet das für die zukünftige Synchronisation der Dateien?

    P.S. win7 64-bit


    Dienstag, 12. Februar 2013 11:02

Alle Antworten

  • Hi,

    Am 12.02.2013 12:02, schrieb TTC999:

    K:\WorkingDocs-Archiv\Astro-Logie\UAT\all-files\60 - R0701\60.50 - DataMigration\Data Migration\Data Objects\Multiple Addresses\MultipleNewTest Shit in Version 2\Which is so Dramatically New and Cool its hard to believe\Neuer Ordner

    Erwartetes Verhalten ... 255 Zeichen ist die maximale Pfadlänge.
    http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/aa365247(v=vs.85).aspx

    Du solltest über deine Ordnerstruktur nachdenken. Es gibt diverse Programme, die auf solche Pfadtiefen garnicht erst zugreifen oder Fehler melden. Solange du "nur" 8.3 hast ist es in Ordnung, aber Folgefehler sind jetzt schon zu erwarten.

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 12. Februar 2013 11:35
  • Hi,

    interessanter Artikel!,

    ich vestehe was 8.3 bedeutet aber was meinst Du mit dem Satz "solange dur nur 8.3 hast ist es in Ordnung"?

    Und was für Folgefehler meinst Du? TRuecrypt, verschlüsselte Laufwerke, Synchronisationsprogramme, oder Mountpoints??

    Grüße

    Dienstag, 12. Februar 2013 14:28
  • Hi,

    Am 12.02.2013 15:28, schrieb TTC999:

    ich vestehe was 8.3 bedeutet aber was meinst Du mit dem Satz "solange dur nur 8.3 hast ist es in Ordnung"?

    Das System arbeitet noch und kann auf die Dateien zugreifen.
    Das muss nicht zwingend mit jedem Programm so sein, deswegen auch der Hinweis auf Folgefehler. Ich habe mittlerweile soviel schlecht programmierte Software gesehen, die eigenen "Datei öffnen/Speichern" Dialoge mitbringt, ob es mit solcher Software auch noch klappt wage ich zu bezweifeln.

    Du hast einen Vorteil: Wenn ein Programm die Dateien nicht öffnen kann, obwohl du das mit dem Explorer kannst, dann weist du, daß es an der Pfadtiefe liegt und die kennst die Lösung: Weniger Zeichen verwenden ...

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Dienstag, 12. Februar 2013 19:21