none
Nicht mehr als 5 Laufwerkzuordnungen per GPO möglich?

    Frage

  • Hallo Zusammen,

    ich muss mich erst seit kurzem mit Windows Server Administration, AD und GPOs beschäftigen. Nun beiße ich mir seit Tagen die Zähne aus und glaube das Problem erkannt zu haben. In meiner Privatumgebung teste ich die Laufwerkzuordnungen und es werden einfach nicht alle am Client eingebunden. Jetzt habe ich bemerkt das es immer nur 5 sind und zwar anhand der Reihenfolge in den Laufwerkzuordnungen der Gruppenrichtlinie.

    Gibt es hier eine Begrenzung und wenn ja kann man den Wert erhöhen?

    Besten Dank

    Viele Grüße

    Oliver

    Freitag, 12. April 2019 05:41

Antworten

Alle Antworten

  • Hi
     
    Am 12.04.2019 um 07:41 schrieb Sneeks09:
    > Gibt es hier eine Begrenzung und wenn ja kann man den Wert erhöhen?
     
    Bau die GPO noch einmal komplett neu. Das habe ich noch nie gesehen oder
    gehört. Teste es mit Mapping ohne jegliche Filter und ohne "ausblenden"
    etc.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Freitag, 12. April 2019 07:01
  • Hi Oliver,

    nein es gibt keine Begrenzung (zumindest kenne ich keine). Bei mir selbst sind über GPO mehr als 5 Netzlaufwerke eingebunden.

    Hast du überprüft ob es eventuell Konflikte bei der Laufwerksbuchstaben gibt?

    Eventuell spricht der Client ein anderes SMB Version als der Server mit der Freigabe?

    Freitag, 12. April 2019 08:37
  • Hallo Mark,

    ich habe es mit allen möglichen Optionen versucht. Neu bauen wäre eine Möglichkeit.

    Danke

    Samstag, 13. April 2019 08:26
  • Hallo Toliik,

    einen Konflikt habe ich bereits gefunden mit H:, evtl. ist I: auch belegt und W: war vielleicht mal belegt. Evtl. über Bereitstellen der ISOs. Daemon Tools verwende ich bei WIN10 nicht mehr.
    Kann ich dies evtl. irgendwo prüfen?

    Ich habe das jetzt mal gesplittet für alle Benutzer und für mich. Und tatsächlich, es werden jetzt die von der ersten Policy (3) eingebunden und in der 2. sind 11. Davon werden zumindest einmal 8 eingebunden.

    Also gibt es kein Limit!

    Sorry für die doofen Fragen, komme ursprünglich aus der Offenen Welt und war Windows nur User ^^

    Danke Euch allen, ich werde diese mal neu erstellen.

    Beste Grüße

    Oliver

    Samstag, 13. April 2019 08:31
  • Am 12.04.2019 schrieb Sneeks09:

    ich muss mich erst seit kurzem mit Windows Server Administration, AD und GPOs beschäftigen. Nun beiße ich mir seit Tagen die Zähne aus und glaube das Problem erkannt zu haben. In meiner Privatumgebung teste ich die Laufwerkzuordnungen und es werden einfach nicht alle am Client eingebunden. Jetzt habe ich bemerkt das es immer nur 5 sind und zwar anhand der Reihenfolge in den Laufwerkzuordnungen der Gruppenrichtlinie.

    Es gibt keine Begrenzung, außer der LW-Buchstaben, die schon im
    Dateisystem vorhanden sind. USB-Sticks und ähnliches können dir dabei
    in die Suppe spucken.

    DFS in Kombination mit ABE sind das Mittel der Wahl. Somit hat jeder 1
    LW-Buchstaben im Explorer und dank ABE sieht er nur die Verzeichnisse,
    auf die der User auch zugreifen darf.

    Bei einem AG gab es User die hatten das Alphabet voll, das ist dann
    nicht mehr handelbar. Und du hast jetzt schon Probleme mit 5
    Buchstaben, was wird wenn es mehr werden? Lass es bleiben und
    reduziere es auf 1 Buchstaben, alles andere ist einfach nur Mist.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Samstag, 13. April 2019 08:55