none
Hyper V - Webcam in VM - black screen RRS feed

  • Frage

  • Hallo!

    Wir haben einen Hyper V Windows Server 2012 R2 Core. Auf diesem sind VMs mit Windows 8.1 Pro installiert. Auf diese VMs wird mit physischen Computern - welche ebenfalls mit Windows 8.1 Pro laufen - mittels Hyper V zugegriffen. Funktioniert auch wunderbar. Nun haben wir die Webcam des physischen Computers auf eine VM geschleust, wo diese auch korrekt erkannt wird. Wird nun auf der VM die Kamera des physischen Computers angesprochen (z. B. mittels der "Kamera" App von Windows), so leuchtet in der Tat das LED-Lämpchen neben der Kamera am physischen Computer, auch erhöht sich der Netzwerk-Traffic, was darauf hin deutet, dass die Kameraansteuerung mittels der VM funktioniert und auch das Signal zur VM geleitet wird. Das Problem ist nun jedoch, dass in der Kamera-App auf der VM nur ein schwarzes Bild erscheint.

    Liegt das Problem möglicherweise in einer zu schlechten Grafikkarte der VM, welche man über den Hyper V Manager jedoch nicht konfigurieren kann? Bzw. ist es die fehlende RemoteFX vGPU Einstellung? Diese Einstellungsmöglichkeit ist im Hyper V Manager disabled, es steht drunter, dass zur Verwendung der RemoteFX vGPU der Rollendienst Remotedesktop-Virtualisierungshost installiert werden müsste - wie aber geht dies in der 2012 R2 Core Version?

    Über hilfreiche Antworten würden wir uns freuen!

    Dienstag, 8. Juli 2014 11:21

Antworten

  • Hallo,

    ja, solche Lösungen sind für den Einsatz mit Virtualisierungsprodukten gedacht, jedoch eher für USB-Lizenzdongle und co als für Webcams.

    Ich selber setze dafür gerne die Lösungen von Digi ein und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht, ich habe es aber noch nie mit einer Webcam o.ä, versucht. http://www.digi.com/products/usb/anywhereusb

    RemoteFX Device Redirection ist laut WinITPro nur in der Enterprise Edition enthalten:

    http://windowsitpro.com/hyper-v/windows-8-vdi

    Beste Grüße,

    Benedict

    Donnerstag, 10. Juli 2014 13:47
  • Hallo,

    Windows 8 pro wird mit Software Assurance zu Windows 8 Enterprise. Der Bezug ist über Volumenlizenzen möglich:

    http://www.microsoft.com/licensing/about-licensing/windows8-1.aspx

    Beste Grüße,

    Benedict

    Donnerstag, 10. Juli 2014 21:26

Alle Antworten

  • Hallo HC.Z, 

    wie hast du denn die Webcam in die VM"geschleust"? 

    Taucht das Gerät im Geräte-Manager der VM auf?

    Am Rande: Beachte bitte, dass du für Client-Betriebssysteme in der VM gesonderte Lizenzen benötigst, diese sind nicht über die Server-Lizenz des Hosts abgedeckt.

    Beste Grüße,

    Benedict

    Dienstag, 8. Juli 2014 17:26
  • Hallo Benedict,

    die Webcam kann mittels eines externen USB over Ethernet Programms problemlos durchgeschleust werden. Wie gesagt, diese wird auf der VM auch korrekt erkannt und taucht entsprechend als Videokamera im Gerätemanager auf.

    Dass die Betriebssysteme in der VM und auch die auf den physischen Computern jeweils gesonderte Lizenzen benötigen ist uns klar. Die haben wir!

    Viele Grüße


    • Bearbeitet HC.Z Dienstag, 8. Juli 2014 17:55
    Dienstag, 8. Juli 2014 17:54
  • Hallo,

    >die Webcam kann mittels eines externen USB over Ethernet Programms problemlos durchgeschleust werden.

    Da du bei diesem Kommunikationsweg in keiner Weise die Virtualisierungsschicht nutzt, sondern ausschließlich IP-Kommunikation, ist dies höchstwahrscheinlich kein Hyper-V Problem, sondern hängt ggf. mit dem Tool zusammen. Einige dieser Tools können nur unidirektional kommunizieren. Wende dich bitte an den Hersteller des Tools um diesbezüglich Support zu erhalten.

    Beste Grüße,

    Benedict

    Dienstag, 8. Juli 2014 18:24
  • Hallo Benedict,

    danke für deine Antwort. Die meisten solcher Lösungen sind jedoch laut Produktbeschreibung auch auf virtuellen Maschinen (Hyper V) einsetzbar. Aber möglicherweise liegt da ja ein Problem. Wir werden mal Testversionen anderer Hersteller ausprobieren. Kannst du eine (bidirektionale) empfehlen?

    Viel lieber würden wir es in der Tat mit nativen Hyper V USB Durchschleusungen machen. Leider funktioniert dies nicht! Geschafft haben wir es immerhin schon mittels enhanced session mode USB Sticks durchzuschleusen. USB GERÄTE wie z. B. eine Webcam werden jedoch nicht durchgeschleust. Mit Hilfe einer Gruppenrichtlinie haben wir auch schon RemoteFX für USB Geräte zugelassen, so dass bei Aktivierung des enhanced session mode immerhin alle angeschlossenen USB Geräte angezeigt und angehakt werden können. In der virtuellen Maschine sieht man von diesen dann allerdings leider nichts mehr. In einer kleinen Randnotiz nach viel Recherche haben wir gelesen, dass RemoteFX für USB Geräte wohl nur in der Enterprise Version von Windows 8.1 funktionieren würde. Stimmt das? Wenn ja, müssen Enterprise Versionen auf dem physischen Client und der VM vorliegen? Würde dann die Webcam in der VM funktionieren?

    Viele Grüße


    • Bearbeitet HC.Z Dienstag, 8. Juli 2014 19:32
    Dienstag, 8. Juli 2014 19:31
  • Hallo,

    ja, solche Lösungen sind für den Einsatz mit Virtualisierungsprodukten gedacht, jedoch eher für USB-Lizenzdongle und co als für Webcams.

    Ich selber setze dafür gerne die Lösungen von Digi ein und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht, ich habe es aber noch nie mit einer Webcam o.ä, versucht. http://www.digi.com/products/usb/anywhereusb

    RemoteFX Device Redirection ist laut WinITPro nur in der Enterprise Edition enthalten:

    http://windowsitpro.com/hyper-v/windows-8-vdi

    Beste Grüße,

    Benedict

    Donnerstag, 10. Juli 2014 13:47
  • Mit Windows 8.1 Pro funktioniert es jedenfalls bei mir nicht. Dann geht das wohl nur in der Enterprise Version - schade, zumal es gar nicht so leicht zu sein scheint, an offizielle Enterprise Versionen ranzukommen. Das geht wohl nur über spezielle Microsoft Partner und dann mit Volumenlizenzierung. Und dann muss man wenn ich es richtig verstanden habe zusätzlich auch eine Windows 8.1 Pro Version als qualifizierendes Betriebssystem besitzen!? Also leider sehr kompliziert und wahrscheinlich auch recht teuer.
    Donnerstag, 10. Juli 2014 21:20
  • Hallo,

    Windows 8 pro wird mit Software Assurance zu Windows 8 Enterprise. Der Bezug ist über Volumenlizenzen möglich:

    http://www.microsoft.com/licensing/about-licensing/windows8-1.aspx

    Beste Grüße,

    Benedict

    Donnerstag, 10. Juli 2014 21:26