none
Task-Manger startet nicht mehr RRS feed

  • Frage

  • Task-Manager unter Windows 7 Prof startet nicht mehr. Hinweismeldung: "C:\windows\system32\taskmgr.exe konnte nicht gefunden werden. Stellen Sie sicher...." Die Datei(en) sind vorhanden und korrekt.

    Ich habe alles ausprobiert. Ich habe heute Process Explorer 15.40 bzw. 16.0 heruntergeladen und gestartet.

    Angebotene Lösungen in der Regedit funktionieren nicht, da es diese Einträge gar nicht gibt (HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies  - dann System und DisableTaskMgr). Das auch auf PCs mit funktionierenden Taskmanager.

    Hängt das mit den Programmen von Windows Sysinternals zusammen?

    Was ist zu tun?

    Danke vorab.

    Samstag, 1. Februar 2014 12:08

Antworten

  • Hallo Thomas

    Ich habe das Problem jetzt noch einmal analysiert. Es liegt an dem Regedit-Eintrag.

    Ich habe noch einmal alle Anti-Virenscanner durchlaufen lassen einschließlich sog. EU-Cleaner-Programme. Ich habe Norton. Jedenfalls alles was es gibt durchlaufen lassen. Saftey-Scanner etc und Defender.

    Anschließend jedenfalls noch einmal erneut den "Norton Power Eraser", zuletzt nebenbei gestern.

    Und siehe da, das war die Lösung. "Norton Power Eraser" hat den dann gemachten Eintrag - von welchem Programm auch immer - in der Regedit als "bösartig" erkannt mit folgender Meldung:

    >>Registrierungsschlüssel:HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\taskmgr.exe\"Debugger"<<

    Ich habe das dann bereinigen lassen.

    Nach Neustart funktionierte dann der Task-Manager wieder.

    Es kann meines Erachtens höchstwahrscheinlich (Vermutung) an den Programmen/Tools  von Windows Sysinternals liegen, hier insbesondere von Process Explorer. Da diese ja nunmehr Windows Produkte sind, bitte ich doch an die Windows- IT-Leute hier mal nachzuforschen, ob dem wirklich so ist.

    Jedenfalls konnte ich damit das "Problem" erst einmal lösen. Aber jetzt ist die Frage zu den Sysinternals-Tools.

    Danke und Grüße

    Samstag, 1. Februar 2014 17:51
  • Im ProcessExplorer gibt es einen Haken bei "Options->Replacetaskmanager", der den Registryeintrag erstellt.
    Nimmt man den Haken wieder raus, läuft auch wieder der Standardtaskmanager.

    Wenn man den haken mal gesetzt hat aber den ProcessExplorer dann entfernt gibt es obige Effekte.

    • Als Antwort markiert Dekre Montag, 1. Oktober 2018 10:01
    Montag, 1. Oktober 2018 09:37
  • Haste schonmal geschaut ob die Datei berhaupt noch an dem genannten Ort vorhanden ist? Was passiert wenn du die über die cmd direkt aufrufst?

    Wenn der Taskmanager per Richtlinie deaktiviert ist, lautet die Fehlermeldung anders, nicht aber das die Datei nicht gefunden wurde, sondern sinngemäß das der Taskmanager durch den Administrator deaktiviert wurde.

    >>Hängt das mit den Programmen von Windows Sysinternals zusammen?

    Ich sag da jetzt mal ja, da die Frage ziehmlich ungenau gestellt ist und es mindestens 15 Sysinternals Tools gibt die da was damit zutun haben könnten.

    Wenn es sich bei dir um ein Privatkundenproblem handelt, davon geh ich mal aus, schau am Besten mal bei http://answers.microsoft.com vorbei, das ist das Forum für Privatkunden, moderiert von MS Mitarbeitern.


    freundliche Grüße Thomas

    Samstag, 1. Februar 2014 12:36

Alle Antworten

  • Haste schonmal geschaut ob die Datei berhaupt noch an dem genannten Ort vorhanden ist? Was passiert wenn du die über die cmd direkt aufrufst?

    Wenn der Taskmanager per Richtlinie deaktiviert ist, lautet die Fehlermeldung anders, nicht aber das die Datei nicht gefunden wurde, sondern sinngemäß das der Taskmanager durch den Administrator deaktiviert wurde.

    >>Hängt das mit den Programmen von Windows Sysinternals zusammen?

    Ich sag da jetzt mal ja, da die Frage ziehmlich ungenau gestellt ist und es mindestens 15 Sysinternals Tools gibt die da was damit zutun haben könnten.

    Wenn es sich bei dir um ein Privatkundenproblem handelt, davon geh ich mal aus, schau am Besten mal bei http://answers.microsoft.com vorbei, das ist das Forum für Privatkunden, moderiert von MS Mitarbeitern.


    freundliche Grüße Thomas

    Samstag, 1. Februar 2014 12:36
  • Danke, aber habe unter Explorer-suche eingegeben: "taskmgr". Alles liegt ordentlich da wo es sein soll.

    Es gibt 4 taskmgr.exe. Alle lassen sich nicht starten mit o.g. Meldung das die Datei nicht da sei. Die Datei(en) sind aber da. Ich vermute, dass es eben an Process Explorer liegt und die Einträge in der Regedit.

    in der Regedit habe ich dann mal unter suchen "taskmrg" eingegeben und dann läuft das alles auf den Pfad wo die Process Explorer Datei (von Sysinternals)  liegt. Ich habe diese Datei(en) aber erst einmal gelöscht.

    In allen anderen Foren habe ich nichts gefunden. Nur mit den ominösen Regedit-Eintrag, der eben ja gar nicht da ist. Ich schaue in den anderen Foren auch mal nach. 

    Ich denke, dass es eben an den  Sysinternals-Programmen liegen könnte. Denn vorher ging es ja. Das Rootkit-Programm startet nicht wie beschriebe.

    Bei den anderen PCs geht ja der Task-Manager. Ich werde dann die Regedit daraufhin untersuchen und ggf. die Einträge von Hand ändern müssen?. Das kann aber nicht die Lösung sein.

    Danke und Grüße

    Samstag, 1. Februar 2014 12:52
  • Hallo Thomas

    Ich habe das Problem jetzt noch einmal analysiert. Es liegt an dem Regedit-Eintrag.

    Ich habe noch einmal alle Anti-Virenscanner durchlaufen lassen einschließlich sog. EU-Cleaner-Programme. Ich habe Norton. Jedenfalls alles was es gibt durchlaufen lassen. Saftey-Scanner etc und Defender.

    Anschließend jedenfalls noch einmal erneut den "Norton Power Eraser", zuletzt nebenbei gestern.

    Und siehe da, das war die Lösung. "Norton Power Eraser" hat den dann gemachten Eintrag - von welchem Programm auch immer - in der Regedit als "bösartig" erkannt mit folgender Meldung:

    >>Registrierungsschlüssel:HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Image File Execution Options\taskmgr.exe\"Debugger"<<

    Ich habe das dann bereinigen lassen.

    Nach Neustart funktionierte dann der Task-Manager wieder.

    Es kann meines Erachtens höchstwahrscheinlich (Vermutung) an den Programmen/Tools  von Windows Sysinternals liegen, hier insbesondere von Process Explorer. Da diese ja nunmehr Windows Produkte sind, bitte ich doch an die Windows- IT-Leute hier mal nachzuforschen, ob dem wirklich so ist.

    Jedenfalls konnte ich damit das "Problem" erst einmal lösen. Aber jetzt ist die Frage zu den Sysinternals-Tools.

    Danke und Grüße

    Samstag, 1. Februar 2014 17:51
  • Super Arbeit! Genau das war's bei mir auch. Einfach die ganze Zeile in der Registry gelöscht, und sofort konnte der Taskmanager wieder gestartet werden (sogar ohne Neustart).

    Montag, 1. Oktober 2018 06:26
  • Im ProcessExplorer gibt es einen Haken bei "Options->Replacetaskmanager", der den Registryeintrag erstellt.
    Nimmt man den Haken wieder raus, läuft auch wieder der Standardtaskmanager.

    Wenn man den haken mal gesetzt hat aber den ProcessExplorer dann entfernt gibt es obige Effekte.

    • Als Antwort markiert Dekre Montag, 1. Oktober 2018 10:01
    Montag, 1. Oktober 2018 09:37
  • Genau das ist korrekt. Das habe ich dann später auch mitbekommen, dass ich da im ProcessExplorer das einstellen kann.  Ich habe aber dann den Forumeintrag vergessen, sonst hätte ich es schon berichtet. Das ist jetzt mehr als 4 Jahre her, das Internet vergisst aber nichts. Norton verwende ich auch nicht mehr.

    Es ist aber interessant wieder darauf gestoßen zu werden.

    Grüße


    Dekre

    Montag, 1. Oktober 2018 09:55