none
NLB + TS Session Broker -> Verbindung einzelner Benutzer trotzdem festen Server zuweisen? RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe folgende Umgebung:

    DC (Win 2008 32Bit) (Domaincontroller, TS-Session Broker) IP: 192.168.200.1

    Terminal01 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.31 Ports 3389 + 4031

    Terminal02 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.32 Ports 3389 + 4032

    Terminal03 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.33 Ports 3389 + 4033

    Terminal04 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.34 Ports 3389 + 4034

    Terminal05 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.35 Ports 3389 + 4035

    Terminal06 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.36 Ports 3389 + 4036

    Terminal07 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.37 Ports 3389 + 4037

    Terminal08 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.38 Ports 3389 + 4038

    Terminal09 (Win2008R2 64Bit) (Terminalserver) IP: 192.168.200.39 Ports 3389 + 4039

    Dem NLB habe ich die IP 192.168.200.30 zugewiesen. Auf dem Router habe ich hierfür die Portweiterleitung: 3389 auf 192.168.200.30 gemacht.

    Zudem habe ich folgende Portweiterleitungen für die Server einzeln eingetragen:

    192.168.200.31 auf 4031

    192.168.200.32 auf 4032

    192.168.200.33 auf 4033

    192.168.200.34 auf 4034

    192.168.200.35 auf 4035

    192.168.200.36 auf 4036

    192.168.200.37 auf 4037

    192.168.200.38 auf 4038

    192.168.200.39 auf 4039

    Der Lastenausgleich funktioniert woweit einwandfrei.

    Das Problem ist nur, dass sich einzelne Benutzer fest auf manche Server einwählen müssen.

    Hierfür wählen sich die Benuter entweder unter xxx.dyndns.org (Lastenausgleich) oder per xxx.dyndns.org:4031-4039(außerhalb des Lastenausgleiches) ein.

    Das klappt nur teilweise. Es scheint, als wenn die Benutzer, die sich über xxx.dyndns.org:4031-4039 einwählen auch mit in den

    Lastenausgleich fallen und er deswegen manchmal die Anmeldung verwehrt. Er kommt zwar zu der Anmeldung auf dem Server, gibt dann aber teilweise folgende Standardmeldung aus, nachdem er bereits "Wilkommen" angezeigt hat:

    "Dieser Computer kann keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen"

     

    Ich habe schon versucht im NLB-Cluster Port 4031-4039 zu deaktiviren und nur 3389 durch zu lassen, was auch keine Besserung brachte.

    Wenn ich jetzt mstsc /admin eingebe, komme ich zu jeder Zeit außerhalb des Lastenausgleiches drauf, das Problem hierbei ist aber wiederum, dass hierbei keine Drucker usw. mitverbunden werden.

    Hat hierfür Jemand eine Lösung für mich, die sauber arbeitet?

     

    Gruß

    Modjo85

     

    Freitag, 3. Juni 2011 11:04

Antworten

  • Ich habe es nun mit Hilfe der Tokenumleitung auf die 192.168.200.30 hinbekommen.

     

    Gruß

    • Als Antwort markiert Modjo85 Mittwoch, 8. Juni 2011 13:20
    Mittwoch, 8. Juni 2011 13:19

Alle Antworten

  • Kann mir niemand helfen?

     

    Gruß

    Montag, 6. Juni 2011 08:09
  • Ich habe es nun mit Hilfe der Tokenumleitung auf die 192.168.200.30 hinbekommen.

     

    Gruß

    • Als Antwort markiert Modjo85 Mittwoch, 8. Juni 2011 13:20
    Mittwoch, 8. Juni 2011 13:19
  • Hallo Modjo85

    Hast du es mit Hilfe dieses Artikels geschaft: http://technet.microsoft.com/de-ch/library/cc771383.aspx


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Donnerstag, 9. Juni 2011 06:48
    Moderator
  • Hallo Bernd,

    nein, ich habe es durch viel Probieren, Zufall und Glück mit der Tokenumleitung hinbekommen.

    Was mich nur stutzig macht ist, dass man die Tokenumleitung nicht in Verbindung mit NLB nutzen sollte.

    Bei mir scheint aber alles zu funktionieren.

     

    Gruß

    Donnerstag, 9. Juni 2011 07:12
  • Hallo Modjo85

    Der Unterschied bei Dir liegt darin, dass Du nicht im eigentlichen Sinne routest sondern NAT machst. Um Deine Konstellation zu verifizieren müsste man sie nachbauen um zu sehen, wo das eigentliche Problem liegt. Da es nun funktioniert, warten wir mal ab ob sich noch ein weiterer Forenteilnehmer meldet welche ggf. das selbe Problem schon einmal gelöst hat.


    Viele Grüße, Bernd Pfann [Microsoft] - This posting is provided "AS IS" with no warranties, and confers no rights.
    Freitag, 10. Juni 2011 08:14
    Moderator
  • Machen wir ... danke :-)
    Freitag, 10. Juni 2011 08:27