none
Lync Upgrade über umwege... RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich bin relativ neu im Thema Lync/Skype for Business. Meine momentane Aufgabe ist die Umstellung des internen Lync 2013 Servers zu Skype for business. Da wir gleich einen neuen Pool aufbauen sollten mit passendem Namen Skype.meineD.lan, habe ich einen neuen Pool mit einem Server skypeFE1.meineD.lan erstellt. Zudem haben wir im  Lync 2013 Pool alles aufgelöst bis auf den FE Server. Sprich Edge z.B. Der Edge Server war aber auch nie richtig im Einsatz. Diesen haben wir gleich neu im Enterprice Pool des neuen Skypeservers erstellt. So nun habe ich folgende Topologie:

    Alt:

    1. lyncFE1.meineD.lan (Lync 2013 Server mit CMS)

    2. "-" (Mediation Pool welcher auch nicht genutzt wurde

    3. Backend Datenbank des Pools

    NEU:

    1. skypeFE1.meineD.lan (aktueller Skype for Business Server)

    2. skypeFE1.meineD.lan (Mediation Pool)

    3. Edge.meineD.de

    4. Backend Datenbank des neuen Skype Pools (welche verworfen werden soll). Die neue DB wird per Alias angesprochen, da wir dachten, so brauchen wir am Ende nur den Alias anpassen.

    So wie es momentan ist, kann ich Anwender in den Skype-Pool verschieben und alles funktioniert im Verbund. Nun möchte ich aber den Lync2013 Pool auflösen. Meine Frage gilt also der Rückabsicherung, ob ich alles richtig verstanden habe und eben ob ich noch etwas beachten muss.

    Hier mein geplantes Vorgehen.

    1. Ich verschiebe alle User auf den Skypeserver.

    2. Ich verschiebe den CMS auf den aktuellen Skypeserver und warte die Replikation ab.

    3. Ich fahre alle Skype und Lyncserver herunter.

    4. Ich entferne die Lync BE DB Instanz.

    5. Ich verschiebe die Datenbanken meiner ErsatzDB zu meiner eigentlichen DB, die vorher von Lync genutzt wurde. Der Alias für die DB wird angepasst.

    6. Ich lösche den Lync2013FE und Mediation Server aus meiner Topology und publishe diese neu.

    7. Ich starte den SkypeBE Server wieder.

    Jetzt ist die Frage, ob ich alles bedacht habe und ob meine Migration so funktionieren kann. Vielen Dank schon mal für evtl. Antworten und Unterstützung.

    MFG


    • Bearbeitet Der Pionier Dienstag, 15. Dezember 2015 07:15
    Dienstag, 15. Dezember 2015 07:09

Alle Antworten

  • Wird so nicht funktionieren

    ist so auch nicht supportet.

    Speziell das mit dem SQL Alias und die Datenbank zu verwerfen etc. 

    Wen ich es recht sehe, hast du genau einen Frontend, du hast vermutlich weniger als 2000 User und die Anforderungen an Hochverfügbarkeit sind auch noch sooo hoch.

    Wie wäre es einen Single "Skype for Business Standard" mit einem Edge aufzubauen. das reicht komplett.

    Später vielleicht noch mit Server Mirroring oder HyperV für bessere Verfügbarkeiten.

    Auf http://www.msxfaq.de/lync/migration/skype_for_business_migration.htm habe ich die unterschiedlichen Wege aufgeschrieben. 

    Für dich ist wohl eine SWING migration das geplante

    https://www.youtube.com/watch?v=eEB61XcUs1w
    DAs ist zwar Lync 2010 -> SFB2015 aber das ist sehr ähnlich

    https://www.youtube.com/watch?v=fS8RS_lruVM
    Scott bringt eigentlich alles aus den Punkt

    Bitte nicht selbst sich was "überlegen", sondern den Anweisungen von MS einfach folgen.



    MCMLync2010, www.msxfaq.net, Please help us to find unanswered Questions by tagging answers as answer

    Mittwoch, 6. Januar 2016 12:21
  • Hallo,

    ich sage schon mal danke für die Information. Die Überlegungen sind durch die fehlende Erfahrung mit Lync Server gekommen.

    Wir sind im Endeffekt folgendermaßen vorgegangen.

    Wir haben einen neuen Enterprise Pool erstellt mit einem S4B FE Server, einem neuen SQL und einem Edge. Dem FE Server haben wir einen Alias auf SkypeSQL mitgegeben, welcher auf den neuen SQL zeigte.  Somit lief der Lync 2013 auf unserem eigentlichem SQL und der S4B auf der neuen DB. Die Replikation hat lediglich beim Edge nicht funktioniert. Der nächste Schritt war CMS etc. move in die neue Datenbank (Nach Usermove tec.). Anschließend hat auch die Replikation mit dem Edgeserver funktioniert. Wir haben dann den Lync2013 komplett aus der Topologie entfernt, rausinstalliert. 

    Die Datenbankaktion war eigentlich dann ein Umzug auf den eigentlichen SQL Server. Wir haben die Datenbanken also am neuen Server ausgehängt und an unserem eigentlichen Server wieder eingehängt, den Alias auf den alten Server geändert und nun funktioniert auch alles. 

    Die Frage ist jetzt im Nachhinein, welcher Weg hier supportet ist, die Datenbanken auf einen neuen BE Server zu bringen. Schließlich denke ich, ich bin nicht der einzige, bei dem sich die Konstellation ergab, bei der man den SQL Server wechselt. Gründe dafür seien mal dahin gestellt. Abgesehen vom Alias, den ich mir auch sparen könnte, habe ich auch den einen oder anderen Beitrag gefunden, in welchem so vorgegangen wird. Mir geht es dabei eben um zukünftige Kundenprojekte, bei denen ich natürlich den supporteten Weg gehen möchte. (Wobei hier meistens ein Inplace Upgrade der Fall ist bei einem Server von L2013 auf S4B).

    Im übrigen eine sehr gute Seite das MSFAQ. Gerade für Einsteiger die nicht gerade alle Infos vorgekaut haben möchten ein gutes Nachschlagewerk für einzelne Infos. Vielen Dank.






    • Bearbeitet Der Pionier Donnerstag, 14. Januar 2016 09:54
    Donnerstag, 14. Januar 2016 09:45
  • Um es kur zu machen.

    Bei Lync 2010 gab es noch einen Weg  bei Lync 2013 offiziell nicht und bei SFB auch nicht

    Bei einem Enterprise Pool sollte man die Frontend und die Backend als "Einheit" sehen, die nicht veränderlich sind.

    Wenn man SQL tauschen will, dann nur über einen neuen Pool.

    Man kann natürlich z.b. Hardware durchtauschen etc aber eben nicht die FQDNs oder Datenbanknamen etc. und ALIAS ist keine Lösung.

    Frank


    MCMLync2010, www.msxfaq.net, Please help us to find unanswered Questions by tagging answers as answer

    Donnerstag, 14. Januar 2016 10:43