locked
Empfohlene UC Zertifikate RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    kann mir jemand Tips geben, welche UC-Zertifikate eingesetzt werden sollten (sowohl vom Preis als auch von der Funktionalität her)?

    Ich habe vor einem Jahr, auch aufgrund einer Empfehlung von Microsoft, ein Zertifikat von StartSSL eingekauft. Funktioniert auch technisch gut. Leider musste ich dann feststellen, dass diese Zertifikate nicht per Default bei unseren Federation-Partner verfügbar sind. Microsoft hatte mir zwar mitgeteilt, dass sich das ändern sollte, bis heute ist aber nichts passiert. Damit habe ich den Ärger, dass ich bei einer neuen Federatioon immer das Root-CA austauschen muss.

    Ich würde jetzt gerne auf einen Anbieter wechseln, bei dem ich das Problem nicht habe.

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Montag, 17. Oktober 2011 08:05

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Thomas,

    also ich würde auf Verisign oder Thawte setzten. Das sind zwar nicht die billigsten, aber da gibt es bei den wenigsten Partner und vor allem auch bei den wenigsten mobilen Endgeräten Probleme.

    Viel Grüße

    Falk Hennings

    Montag, 17. Oktober 2011 19:45
  • Hallo Falk,

    danke für die Hinweise. Werde mir das mal anschauen.

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Dienstag, 18. Oktober 2011 06:43
  • Oops,

    ich habe jetzt mal bei verisign reingeschaut. Für das, was mich bei StartSSL 150 € kostet müsste ich da ca. 5.000 € bezahlen. (UC-Cert mit 10 SANs).


    Thomas Bach
    Dienstag, 18. Oktober 2011 06:51
  • Schau mal bei Thawte nach die sind günstiger.
    Dienstag, 18. Oktober 2011 10:58
  • Hallo Thomas,

    ich kann auch Digicert empfehlen.

    Gruß Alex

    Dienstag, 25. Oktober 2011 16:35
  • Hallo Alex,

    danke, werde ich mir mal anschauen.

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Dienstag, 25. Oktober 2011 18:09
  • Hi Thomas,

    hier Microsofts Empfehlung: http://support.microsoft.com/kb/929395/de-de

    Habe auch gute Erfahrungen mit Verisign und GoDaddy gemacht.

    Gruß

    • Als Antwort vorgeschlagen Falk_Hennings Samstag, 29. Oktober 2011 10:04
    • Als Antwort markiert Thomas Bach Samstag, 29. Oktober 2011 10:17
    Mittwoch, 26. Oktober 2011 09:59
  • Hi Thomas,

     

    ich kann Thomas nur bestätigen. GoDaddy ist nicht so teuer und funktioniert gut. Es muss nur darauf geachtet werden, das der Kunde auch die aktuellen Microsoft Updates der root CA's eingespielt hat. Mindestens die von mai 2011


    regards Holger Technical Specialist UC
    Mittwoch, 26. Oktober 2011 15:56
  • Hi,

    erst mal vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Das hat mir schon weiter geholfen.

    Ich habe mich jetzt erst mal dafür entschieden, dass StartSSL Cert weiter zu betreiben bis die 2 Jahre rum sind.

    Ich bin mir momentan gar nicht so sicher, ob Lync auf Dauer die richtige Entscheidung ist. Die Funktionen sind klasse und nach den typsichen Anfängerfehlern habe ich das System bei uns im Unternehmen auch stabil am Laufen. Ich habe nur den Eindruck, dasss Microsoft mit dem Produkt verkehrt agiert.

    Meine Gründe:

    1.) Es sieht für mich so aus, als setze Microsoft voraus, dass Kommunikation ausschließlich aus Lync und MS Produkten besteht. Dass zum Beispiel Mitarbeiter mit konventionellen Telefonen arbeiten oder aber Teamcalls auf 'normale' Handys aufschlagen müssten, wird total ignoriert. Auch die Handhabung des Lync-Clients ist in verschiedenenen Bereichen meines Erachtens nach suboptimal. Dassind natürlich subjektive Einschätzungen, aber es fällt schon auf, dass seit Erscheinen von Lync keine richtigen Funktionserweiterungen gekommen sind.

    2.) Unser Konzept sah vor, die Mitarbeiter alle mit Handys auszustatten, damit sie auch im Haus und unterwegs über die gleichen Rufnummern erreichbar sind. Da ich möglichst im MS-Umfeld bleiben wollte, habe ich HTC-Handys mit Windows Phone 7 angeschafft, Schon damals (vor über einem Jahr) wurde von MS groß propagiert, dass die Lync-Clients auch für Mobile Devices kämen (steht heute noch aufden entsprechendenSeiten). Dann tat sich lange nichts, dann hieß es, mit Mango kommt der Client und jetzt ist nur Schweigen im Walde.

    Bitte richtig verstehen: Ich bin von Lync nach wie vor begeistert. Für einen Einsatz im B2B Umfeld würdeich aber erwarten, dass MS sich weniger an der IPhonisierung des Markets (geklautes Zitat) sondern mehr an den Bedürfnissen der 'seriösen' Anwender orientiert.

     

    Gruß

    Thomas   


    Thomas Bach
    Mittwoch, 26. Oktober 2011 17:24
  • Hallo Thomas,

    ich kann Deine Bedenken nachvollziehen. Lync ist nunmal kein Setup.exe Produkt, sondern setzt in vielen Teilen gute Planung und den Blick über den Tellerand vorraus. Für die Unterstützung von mobilen Clients gibt es mittlerweile eine Menge guter Drittanbieter Apps für alle Geräte , und wenn Du dich bis Dezember gedulden kannst, dann sollte der MS Client auch da sein. (gibts dann übrigens auch für andere Plattformen). Für die Anbindung von DECT Geräten bietet Polycom eine gute Lösung an.

    Gruß

    Falk

    Samstag, 29. Oktober 2011 10:51
  • Hallo Falk,

     

    welche Drittanbieter Apps gibt es denn?

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Sonntag, 30. Oktober 2011 15:29
  • Hallo Falk,

    für Iphone und Ipad gibt es z.B. Xync. Es wird sogar Video und Voip per UMTS unterstützt, was definitiv nicht von dem MS Lync Mobile unterstützt werden wird.


    regards Holger Technical Specialist UC
    Sonntag, 30. Oktober 2011 16:05
  • Nett,

    dann frage ich mich aber erst recht, warum MS da nicht aus dem Kreuz kommt.

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Sonntag, 30. Oktober 2011 16:16
  • Hallo Holger,

    wo finde ich denn die definitiven Aussagen über die Funktionalität des MS Lync Mobile Clients?

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Sonntag, 30. Oktober 2011 16:47
  • Hallo Thomas,

    die gibt es leider noch nicht.

    Dies wird zur Zeit nur mündlich mit geteilt. Im grunde wird alles unterstützt, was schon mit dem OCS Mobile Client ging aber eben auch für Iphone, Ipad, Android.

    Es wird wohl auch Dezember werden bis der Mobile Client verfügbar ist. Offiziel gibt es noch kein Veröffentlichkeits Datum.

    Gruß

    Holger


    regards Holger Technical Specialist UC
    Sonntag, 30. Oktober 2011 17:26
  • Hallo Holger,

    danke. Gibt es denn eventuell auch mündliche Aussagen, warum es seit mehreren Monaten nur die veralteten Web-Seiten mit den Marketingaussagen und keine weiter gehenden ofiziellen Infos gibt?

    Gruß

    Thomas


    Thomas Bach
    Sonntag, 30. Oktober 2011 17:29
  • Nein leider nicht. Ich habe allerdings auch noch nicht nachgefragt. Ich glaube es liegt daran, das sehr viel an der veröffentlichung des Servicepack und der Clients gearbeitet wird und erst kurz vor erscheinen des Servicepacks die Informationen verfügbar sind. Ich hatte eigentlich schon in diesem Monat mit neuen Informationen gerechnet.

     


    regards Holger Technical Specialist UC
    Sonntag, 30. Oktober 2011 17:39
  • Zurück zur ursprünglichen Frage:

    Ich habe jetzt ein Zertifikat von Digicert eingekauft. Damit klappt es bisher hervorragend und ich muss sagen, der Support ist bei denen um Klassen besser als bei StartSSL.

    Das Einzige, was coh nicht funktioniert, ist eine Federation mit MS. Klar muss das von denen frei geschaltet werden, aber deren Test gibt nur eine belanglose Medlung aus, dass die TLS-Verbindung nicht aufgebaut werden könne. Also mal weiter suchen.

    Aber mit allen anderen Partnern, bei denen ich früher das ROOT-CA zusenden musste, klappt es jetzt einwandfrei.

    Gruß

     

    Thomas


    Thomas Bach
    Mittwoch, 9. November 2011 08:12