none
Spoolerproblem Winserv2008 32 bit Terminalserver RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo Community,

    ich habe momentan ein Problem mit einem Windows Server 2008 SP2 Terminalserver. Speziell mit der Druckwarteschlange. Diese stürzt in unregelmäßigen Abständen und momentan nicht nachvollziehbar durch was ausgelöst ab. Folge ist das der Dienst zwar noch läuft aber keine Drucker mehr eingebunden sind. Ein Neustart der Druckwarteschlange behebt dann auch das Problem. Das einzige was mir im Log angezeigt wird, ist die unten stehende Warnung. Habe schon ein wenig gesucht und probiert, aber noch keinen Erfolg gehabt. Vielleicht hat ja jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Problem gemacht.

     

    Protokollname: Application

    Quelle:        Microsoft-Windows-User Profiles Service

    Datum:         08.04.2010 16:55:38

    Ereignis-ID:   1530

    Aufgabenkategorie:Keine

    Ebene:         Warnung

    Schlüsselwörter:Klassisch

    Benutzer:      SYSTEM

    Computer:     

    Beschreibung:

    Es wurde festgestellt, dass Ihre Registrierungsdatei noch von anderen Anwendungen oder Diensten verwendet wird. Die Datei wird nun entladen. Die Anwendungen oder Dienste, die Ihre Registrierungsdatei anhalten, funktionieren anschließend u. U. nicht mehr ordnungsgemäß. 

     

      DETAIL -

      1 user registry handles leaked from \Registry\User\S-1-5-21-369062362-1536363405-1253917892-1134_Classes:

    Process 8648 (\Device\HarddiskVolume1\Windows\System32\spoolsv.exe) has opened key \REGISTRY\USER\S-1-5-21-369062362-1536363405-1253917892-1134_CLASSES\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\MuiCache


    Marcel Brabetz
    Freitag, 9. April 2010 09:31

Alle Antworten

  • Hi Marcel,

    Probleme mit dem Spooler Dienst werden sehr häufig von Drucker Treibern verursacht. Welche Drucker habt ihr im Einsatz und welche Treiber?

    Gruß

    Martin

    Freitag, 9. April 2010 10:04
  • Hi Martin,

     

    naja das sind hauptsächlich Nashuatec Geräte mit den PCL6 Treibern bei denen wir bisher auf anderen Terminalservern keine Probleme hatten,

    dann noch ein älteres HP Modell bei dem wir nur nen Universaltreiber von HP bekommen (den haben wir testweise schon entfernt und hatten das selbe Ergebnis).

    Ein Kyocera FS2000D, mit KPDL Treibern.

    und ein Samsung Ml 2850. Bei dem ist mir auch was aufgefallen gerade. Da schaue ich mal weiter.


    Marcel Brabetz
    Freitag, 9. April 2010 10:59
  • Hi Marcel,

    mit dieser Meldung lebe ich schon lange und kann meistens ignoriert werden.
    http://www.eventid.net/display.asp?eventid=1530&eventno=8864&source=Microsoft-Windows-User%20Profiles%20Service&phase=1

    Hängt sehr oft - wie Martin schireb - mit Druckertreiben zusammen


    Gruß Ralph Andreas Altermann | Microsoft Partner Regional Technical Communities, Hamburg | Im April - 3.ter Microsoft Partner Stammtisch Hamburg | Anmeldung/Registrierung unter http://www.xing.com/net/mpshh
    Freitag, 9. April 2010 13:34
  • Hallo Andreas,

     

    danke für den Link. Wenn ein Treiber fehlerhaft sollte das doch mitgeloggt werden oder? Vor allem wenn dabei ein gesamter Service völlig unbrauchbar wird? Oder seh ich da was falsch? Oder ist es normal das sich der Spooler einfach verabschiedet wenn ein Treiber für einen Drucker nicht ganz passend ist.

    Danke für eure Mühe.

     

    ps.: Reicht es, wenn ich testweise immer einen Drucker von denen in offline Modus setze, um zu testen ob dieser der entsprechend fehlerhafte Treiber ist oder werden die Treiber dabei trotzdem eingeladen? Oder komm ich nicht darum, jeden einzelnen Drucker zu löschen und dann so zu testen?

     


    Marcel Brabetz
    Freitag, 9. April 2010 14:04
  • Hi Marcel,

    zu Deiner letzten Frage kann ich nichts sagen, da man die Umgebung näher kennen müsste um den "Königsweg" zu finden.

    Ich persönlich sehe sehr oft das Problem beim Druckertreiber, diese werden immer mächtiger, mit 1000senden von "Feature" die
    kein Mensch braucht/will. Man möchte doch nur einfach Drucken, oder ?
    Diese Feature werden dann nicht entladen und halten die Prozess online, Windows will aber diese ungenutzten Prozesse schliessen
    und schon haben wir das Dilemma und die Fehlermeldung bzw. dessen Hinweis im Log.

    Manchmal hilt auch einfach die "Bidirektionale Unterstützung" zu deaktivieren, was aber zu Testen ist bei Dir.


    Gruß Ralph Andreas Altermann | Microsoft Partner Regional Technical Communities, Hamburg | Im April - 3.ter Microsoft Partner Stammtisch Hamburg | Anmeldung/Registrierung unter http://www.xing.com/net/mpshh
    Samstag, 10. April 2010 12:59