none
Replizierung in der AD RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    gibt es die Möglichkeit, die automatische Konfiguration der AD Replikation für einen Server einzuschränken?

    Konkret geht es darum, dass ein Server (DC3) eines über WAN angebundenen Standortes bestenfalls ausschließlich mit einem DC in der "Zentrale" kommunizieren soll und umgekehrt.

    Eine manuelle Konfiguration wurde zwar eingerichtet (DC3 zu DC in Zentrale und umgekehrt) und die automatische Konfiguration lässt sich auch löschen aber sie erstellt sich neu, auch wenn das so für eine wartunsgfreie Einrichtung und Funktion der Replikation sicher OK ist.
    Blöderweise sucht sich der betreffende Server genau eine automatische Konfiguration zum Replizieren zu einem DC in einem Standart, welcher über eine relativ schmale WAN-Anbindung verfügt.

    Wenn ja, welche Konfig-Änderung müsste ich durchführen?


    MfG Harald

    • Bearbeitet H.Haas Mittwoch, 21. Dezember 2011 10:33
    Mittwoch, 21. Dezember 2011 10:32

Antworten

  • Hi

    Am 21.12.2011 11:32, schrieb H.Haas:

    gibt es die Möglichkeit, die automatische Konfiguration der AD
    Replikation für einen Server einzuschränken?

    AFAIK, nur innerhalb eines Standorts
    How to disable the Knowledge Consistency Checker from automatically
    creating replication topology
    http://support.microsoft.com/kb/242780/en-us

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Mittwoch, 21. Dezember 2011 12:02
  • Hallo Harald,

    Du hast kein Problem mit dem automatischen Erstellen der Verbindungsobjekte sondern Du gibst den DCs einfach nicht vor, wo es langgehen soll. Deshalb machen die dann auch so komische Sachen.

    Erstelle für jeden Standort eine Standortverknüpfung (Standort <-> Zentrale).

    Danach deaktivierst DU in AD Standorte und Dienste die automtische Überbrückung der Standortverknüpfungen.

    Viele Grüße

    Frank

     

     


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    Freitag, 23. Dezember 2011 10:33

Alle Antworten

  • Hi

    Am 21.12.2011 11:32, schrieb H.Haas:

    gibt es die Möglichkeit, die automatische Konfiguration der AD
    Replikation für einen Server einzuschränken?

    AFAIK, nur innerhalb eines Standorts
    How to disable the Knowledge Consistency Checker from automatically
    creating replication topology
    http://support.microsoft.com/kb/242780/en-us

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Mittwoch, 21. Dezember 2011 12:02
  • Hallo Mark,

     

    danke dir für schnelle Antwort.


    MfG Harald
    Mittwoch, 21. Dezember 2011 12:28
  • Hallo Harald,

    Du hast kein Problem mit dem automatischen Erstellen der Verbindungsobjekte sondern Du gibst den DCs einfach nicht vor, wo es langgehen soll. Deshalb machen die dann auch so komische Sachen.

    Erstelle für jeden Standort eine Standortverknüpfung (Standort <-> Zentrale).

    Danach deaktivierst DU in AD Standorte und Dienste die automtische Überbrückung der Standortverknüpfungen.

    Viele Grüße

    Frank

     

     


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    Freitag, 23. Dezember 2011 10:33