none
Hyper-V-FailoverCluster 2012 r2 - empfohlene maximale Größe einer CSV RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    gibt es eine offizielle Empfehlung, wie groß eine CSV, welche über iSCSI an einen Hyper-V-FailoverCluster 2012 r2 angebunden ist, maximal sein soll/darf?

    Vielen Dank für eine Info in der Sache...


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    Donnerstag, 5. November 2015 06:26

Antworten

  • Hi Harald,

    die Empfehlung lautet mehrere CSV bereitzustellen, um auch den CSV Koordinator über die Knoten verteilen zu lassen, d.h. 2012 R2 macht das ja automatisch. Bei einem 2-Knoten Cluster würde ich auch zwei CSV anbieten. Denk auch an die IOPS der VMs.

    Gruß
    Marcel

    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    • Als Antwort markiert H.Haas Donnerstag, 5. November 2015 14:13
    Donnerstag, 5. November 2015 09:14

Alle Antworten

  • Hi Harald,

    das orientiert sich am NTFS Limit (wenn NTFS, ReFS ist ja seit 2012R2 für CSV supportet) und anschließend an den VMs die pro Host auch praktisch noch lauffähig sein müssen.

    https://technet.microsoft.com/en-us/library/cc773268(v=WS.10).aspx
    https://en.wikipedia.org/wiki/ReFS

    Gruß
    Marcel


    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    • Als Antwort markiert H.Haas Donnerstag, 5. November 2015 08:59
    • Tag als Antwort aufgehoben H.Haas Donnerstag, 5. November 2015 08:59
    • Als Antwort vorgeschlagen Marcel Küppers Donnerstag, 5. November 2015 10:41
    • Nicht als Antwort vorgeschlagen Marcel Küppers Donnerstag, 5. November 2015 14:49
    Donnerstag, 5. November 2015 08:09
  • Hi Marcel,

    das heißt dann aber auch, dass ein CSV mit 6,5 TB Größe nicht zwingend ungewöhnlich ist, da z. B. die NTFS Limits nicht erreicht sind.

    Gibt es Empfehlungen, niemals nur ein CSV an einen Mehrknoten-Hyper-V-Cluster anzubinden?

    Ich frage deshalb, da wir im Zusammenspiel mit der Backupsoftware gerade eine passende Skalierung des benötigten Speichers erarbeiten und wir bis Dato davon ausgingen, ein CSV reicht...

    Redundanz ist natürlich im Netzwerk (NIC und Switchseitig) sowie auf dem Storagesystem vorhanden.


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;


    • Bearbeitet H.Haas Donnerstag, 5. November 2015 09:12
    Donnerstag, 5. November 2015 09:05
  • Hi Harald,

    die Empfehlung lautet mehrere CSV bereitzustellen, um auch den CSV Koordinator über die Knoten verteilen zu lassen, d.h. 2012 R2 macht das ja automatisch. Bei einem 2-Knoten Cluster würde ich auch zwei CSV anbieten. Denk auch an die IOPS der VMs.

    Gruß
    Marcel

    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    • Als Antwort markiert H.Haas Donnerstag, 5. November 2015 14:13
    Donnerstag, 5. November 2015 09:14
  • Ich mag ja eigentlich keine Eigenwerbung, aber schau doch mal hier rein:

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers/hyper-v-cluster-shared-volumes-anlegen-konfigurieren

    Auch die Möglichkeit des CSV Cache kannst Du berücksichtigen.


    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Donnerstag, 5. November 2015 09:16
  • hab mir deinen Blog schon gespeichert... :-)

    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    Donnerstag, 5. November 2015 09:39
  • Hi Harald,

    wenn es Dir geholfen hat, markiere es doch als Antwort, wenn nicht: lass es mich/uns wissen.

    Danke
    Marcel


    http://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    Donnerstag, 5. November 2015 10:50
  • auch das mach ich, wollte aber erst die Empfehlung umsetzen und prüfen, inwieweit die Backupsoftware nun das macht, was sie soll....

    Alles funzt, vielen Dank und wir lesen sicher wieder voneinander!


    Mit freundlichem Gruss - Harald Haas - MCSE Server Infrastructure 2012; MCTS Exchange Server 2010 Configuration;

    Donnerstag, 5. November 2015 14:14