none
iSCSI-Verbindung kann nicht erstellt werden RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

     

    im Einsatz ist ein HP ProLiant ML350 G6 mit Windows Server 2008R2 SP1 Enterprise, für die Netzwerkkarte sind die aktuellsten Netzwerktreiber installiert. Von dem Server soll auf ein iSCSI-Target zugegriffen werden, das Target ist ein Netgear ReadyNAS 3100. Auf der ReadyNAS laufen schon zwei weitere iSCSI-Targets, dies können auch problemlos angesprochen werden, einmal von einem Server 2008 Enterprise, einmal von einem Server 2008R2 SP1 Datacenter.

     

    Neues Target ist äquivalent zu den vorhandenen angelegt. Versuche ich nun eine Verbindung herzustellen, gelingt dies auch scheinbar, der Initiator zeigt eine Verbindung mit dem Ziel an. Nun gehe ich in die Datenträgerverwaltung, um den neuen Datenträger zu initialisieren (MBR). Die Sanduhr bleibt ewig lang stehen, irgendwann kommt die Meldung "Das System kann die angegebene Datei nicht finden."

    In der Ereignisanzeige finden sich nacheinander die Event-IDs 12,39,49,63 und 10 (Quelle ist jeweils iscsiprt), zuguterletzt nochmal die 10 (Quelle Virtual Disk Service). Im Initiator werden alle Targets als inaktiv angezeigt.


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Dienstag, 28. Juni 2011 11:19

Antworten

  • Nach Ewigkeiten kann ich den Thread jetzt mal schließen...

     

    Der Netgear-Support hat den Wireshark-Output erhalten und sagt, dass der HP-Treiber die Netzwerkpakete zermatscht und deshalb nur Unsinn kommuniziert wird. Resultat: Ich habe widerwillig eine PCI-E-Netzwerkkarte für den Server gekauft (O-Ton HP: Für solche Sachen wie iSCSI ist die Onboard-NIC ja auch nicht geeignet. Ne, is klar. Wenn ich ein Auto kaufe, muss ich ja auch vier neue Reifen kaufen, weil die angebauten nicht autobahntauglich sind...). Installiert und getestet, läuft sofort.

     

    Danke für Eure Antworten!

     


    Microsoft MCITP Server Administrator
    • Als Antwort markiert Coreknabe Mittwoch, 31. August 2011 10:19
    Mittwoch, 31. August 2011 10:19

Alle Antworten

  • Hallo,

    ist das zugewiesene Target bereits formatiert?
    Oder ist dieses noch blank?

    Wenn nicht formatiert:

    Mittel diskpart disk auswählen und anschließend mittels clean all
    Konfiguration zurücksetzen.

    Die Konfiguration des iSCSI Initators ist analog der anderen Targets?

     

    Dienstag, 28. Juni 2011 13:09
  • Hallo Matthias,

     

    das Target ist nicht formatiert. In der Datenträgerverwaltung steht "Datenträger nicht initialisiert". Beim Versuch der Initialisierung dauert's ewig, bis die Fehlermeldung kommt: "Das System kann die angegebene Datei nicht finden.". Nach dieser Aktion sehe ich das Target in der Datenträgerverwaltung nicht mehr. Ich muss auf dem Target das Laufwerk neu anlegen, dann sehe ich es erst in der Datenträgerverwaltung wieder. Das Spiel beginnt von vorn...

     


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Dienstag, 28. Juni 2011 14:13
  • Hallo,

    versuche bitte einmal folgendes:

    DISKPART

    SELECT DISK X
    ATTRIBUTES DISK CLEAR READONLY
    ONLINE DISK
    CONVERT MBR

    Dienstag, 28. Juni 2011 15:26
  • Hi,

     

    nachfolgend noch einmal eine etwas genauere Analyse mit den Schritten, die ich probiere.

     

    1. Versuch, das Target auf herkömmlichem Wege per Initiator zu verbinden. Resultat: Fehlermeldung "Fehler bei der Authentifizierung". In der Ereignisanzeige Warnung, Event 113, Quelle MSISCSI. "Fehler bei der iSCSI-Ermittlung über "Sendtargets" mit Zielportal. fehlercode 0xeff0009. Gleich danach: Fehler, Event 10, Quelle ISCSIPRT. Fehler bei der Anmeldeanforderung. Das Anmeldeantwortpaket ist in den Sicherungsdaten enthalten.

    --> Kein Datenträger in der Verwaltung zu sehen.

     

    2. Über Umwege erzwinge ich doch eine Verbindung (die aber sofort wieder abreisst, bis der Timeout dann alle Versuche abbricht).

    Ich erstelle eine schnelle Verbindung durch Eingabe der Target-IP und Zielauswahl. Ich klicke auf "Verbinden", dauert ne Weile. Natürlich kann nichts verbunden werden, da keine Anmeldedaten hinterlegt sind. Statusbericht: Anmeldung an Ziel nicht möglich. Immerhin sehe ich jetzt bevorzugte Ziele, die ich vorher nicht gesehen habe. Ich wähle das Ziel aus, klicke auf "Eigenschaften" und füge eine Sitzung hinzu. Jetzt kann ich die Anmeldedaten wieder eingeben.

     

    3. Der Datenträger erscheint jetzt in der Datenträgerverwaltung, Status "Nicht initialisiert". In der Ereignisanzeige erscheinen keine weiteren Meldungen.

    Ich befolge Deine Vorschläge, läuft alles bis zum Punkt ONLINE DISK. Hier kommt eine Meldung, dass der Datenträger bereits online ist. Weiter mit CONVERT MBR. Dauert ne Weile, dann Fehlermeldung "Fehler in Diskpart. Das System kann die angegebene Datei nicht finden. Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll."

     

    Im Systemereignisprotokoll wieder nacheinander die Event-IDs 12,39,49,63 und 10 (Quelle ist jeweils iscsiprt), zuguterletzt nochmal die 10 (Quelle Virtual Disk Service). Letzterer besagt "Fehler beim Schreiben eines Startcodes auf einen Datenträger durch VDS während eines Bereinigungsvorgangs. Fehlercode: 80070002@02070008"


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Mittwoch, 29. Juni 2011 11:55
  • Könnte ggf. auf ein Netzwerkkproblem hindeuten.

    Hast du die Möglichkeit dich von einem anderen Client per iSCSI Initiator mit diesem Target zu verbinden
    und diese Aktionen dort durchzuführen?

    Poste bitte auch noch einmal die kompletten Eventlogs, incl. Fehlerschhreibung.



    Mittwoch, 29. Juni 2011 13:06
  • Danke Dir erstmal, dass Du so hilfsbereit bist!

     

    Wird langsam wirr (wenn es das nicht schon längst war). Test mit anderem Client (Win7 Pro), scheitert genau wie der Versuch mit dem Srv 2008 auch. Supportanfrage an Netgear gestellt. Resultat: Das Target wurde mit Firefox 5 erstellt, hier kann es laut Netgear zu Problemen kommen. Schön insofern, dass man in der gesamten Netgear-Doku darauf keinerlei Hinweise findet... Mit Firefox 3.6 und 4.0 hatte ich auch immer so meine Probleme, das Erstellen eines Targets funktionierte nicht. Mit Firefox 5 funktionierte es scheinbar, ich habe ein wenig rumgetestet und bekam zwischendurch eine Fehlermeldung beim Erstellen des Ziels: Error in evaluating table display iscsilist TypeError: target is null. Da sich die Meldung einfach wegklicken liess, habe ich danach das Ziel noch einmal gelöscht und (scheinbar) ohne Probleme neu anlegen können. Der Netgear-Support sagt jetzt, dass diese Meldung besagt, dass ein Ziel ohne Größendefinition angelegt wurde. Sicher nicht, ich führe das auf den Einsatz des Firefox zurück. Ich musste jedenfalls ein neues Ziel mit einem neuen Namen anlegen, diesmal auch brav mit dem IE9.

     

    Test mit Win7: Ob mit oder ohne CHAP, funktioniert mit dem neuen Ziel.

     

    Test mit Server 2008: Funktioniert immer noch nicht. Ich komme, wenn ich Ziel und Client testweise ohne CHAP einrichte, problemlos dahin, dass mir der Datenträger als nicht initialisiert angezeigt wird. Das leidige Spiel beginnt wieder, wenn ich den Datenträger initialisieren will. Ich zitiere die Ereignisanzeige:

    Protokollname: System
    Quelle:        iScsiPrt
    Datum:         30.06.2011 05:07:29
    Ereignis-ID:   129
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene:         Warnung
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      HS-HOST3
    Beschreibung:
    Die Beschreibung für die Ereignis-ID "129" aus der Quelle "iScsiPrt" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

    Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden.

    Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert:

    \Device\RaidPort1

    Die Meldungressource ist vorhanden, aber die Meldung wurde nicht in der Zeichenfolge-/Meldungstabelle gefunden

    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="iScsiPrt" />
        <EventID Qualifiers="32772">129</EventID>
        <Level>3</Level>
        <Task>0</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2011-06-30T03:07:29.977653800Z" />
        <EventRecordID>14529</EventRecordID>
        <Channel>System</Channel>
        <Computer>HS-HOST3</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>\Device\RaidPort1</Data>
        <Binary>0F001800010000000000000081000480040000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000810004800000000000000000</Binary>
      </EventData>
    </Event>

     

    Protokollname: System
    Quelle:        iScsiPrt
    Datum:         30.06.2011 05:07:29
    Ereignis-ID:   39
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene:         Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      HS-HOST3
    Beschreibung:
    Der Initiator hat einen Aufgabenverwaltungsbefehl zum Zurücksetzen des Ziels gesendet. Der Zielname ist in den Sicherungsdaten enthalten.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="iScsiPrt" />
        <EventID Qualifiers="49152">39</EventID>
        <Level>2</Level>
        <Task>0</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2011-06-30T03:07:29.977653800Z" />
        <EventRecordID>14530</EventRecordID>
        <Channel>System</Channel>
        <Computer>HS-HOST3</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>\Device\RaidPort1</Data>
        <Binary>000066000100000000000000270000C0000000000000000000000000000000000000000000000000690071006E002E0032003000310031002D00300031002E00720065006100640079006E00610073002E00680073002D006200750078007400650068007500640065002E006C006F00630061006C003A007400610072006700650074002D007400650073007400</Binary>
      </EventData>
    </Event>

     

     

    Protokollname: System
    Quelle:        iScsiPrt
    Datum:         30.06.2011 05:07:49
    Ereignis-ID:   49
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene:         Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      HS-HOST3
    Beschreibung:
    Das Ziel hat nicht rechtzeitig auf eine Aufgabenverwaltungsanforderung geantwortet.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="iScsiPrt" />
        <EventID Qualifiers="49152">49</EventID>
        <Level>2</Level>
        <Task>0</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2011-06-30T03:07:49.891792900Z" />
        <EventRecordID>14531</EventRecordID>
        <Channel>System</Channel>
        <Computer>HS-HOST3</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>\Device\RaidPort1</Data>
        <Binary>000001000100000000000000310000C000000000000000000000000000000000000000000000000007</Binary>
      </EventData>
    </Event>

     

     

    Protokollname: System
    Quelle:        iScsiPrt
    Datum:         30.06.2011 05:07:49
    Ereignis-ID:   63
    Aufgabenkategorie:Keine
    Ebene:         Fehler
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      HS-HOST3
    Beschreibung:
    Ziel oder LUN kann nicht zurückgesetzt werden. Es wird versucht, die Sitzung wiederherzustellen.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="iScsiPrt" />
        <EventID Qualifiers="49152">63</EventID>
        <Level>2</Level>
        <Task>0</Task>
        <Keywords>0x80000000000000</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2011-06-30T03:07:49.891792900Z" />
        <EventRecordID>14532</EventRecordID>
        <Channel>System</Channel>
        <Computer>HS-HOST3</Computer>
        <Security />
      </System>
      <EventData>
        <Data>\Device\RaidPort1</Data>
        <Binary>0000660001000000000000003F0000C0000000000000000000000000000000000000000000000000690071006E002E0032003000310031002D00300031002E00720065006100640079006E00610073002E00680073002D006200750078007400650068007500640065002E006C006F00630061006C003A007400610072006700650074002D007400650073007400</Binary>
      </EventData>
    </Event>

     

     

    Versuche ich, den Datenträger mit CONVERT MBR zu initialisieren, bekomme ich weitere Infos:

    Fehler beim Dienst für virtuelle Datenträger: Der Cache des Dienstes ist fehlerhaft. Es wurde auf ein verwaltetes Objekt verwiesen. Aktualisieren Sie das Objekt mit dem Befehl RESCAN. Falls das Problem weiterhin besteht, beenden Sie Diskpart. und starten Sie dann DiskPart oder den Computer neu.

     

    RESCAN breche ich nach fünf Minuten ab, weil offensichtlich nichts passiert. Meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit, dass der iSCSI-Initiator noch Fehlinformationen gespeichert hat?  Im schlimmsten Fall könnte ich den Server neu installieren, da dieser nur zu Testzwecken und für Notfälle genutzt wird.

     


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Donnerstag, 30. Juni 2011 08:48
  • Das Problem mit dem Firefox ist ja wieder eine Tolle Sache.
    Sachen gibt es..


    Wo der iSCSI Initiator seine Einstellungen speichert kann ich dir jetzt adhoc nicht sagen.

    Ich würde auf jedenfall einmal mittels "diskpart automount scrub"
    die Verweise auf alte Volumes entfernen.

    Prüfe bitte auch, ob dies hier auf deinen Fehlerfall zutrifft:

    http://support.microsoft.com/kb/981482

     

     

     

     

    Donnerstag, 30. Juni 2011 09:15
  • In der Tat ein sehr merkwürdiges Problem.

     

    DISKPART AUTOMOUNT SCRUB tut's fröhlich ohne Fehlermeldung, bringt aber auch nix.

     

    Dein Link bringt mich leider nicht weiter, habe die Receive Buffers auf die max. mögliche Größe gesetzt, ohne Erfolg. Die anderen beiden Lösungen helfen mir nicht, da diese für Win Srv 2003 / XP / Vista vorgesehen sind.

     

    Die lokale Firewall hatte ich bereits ohne Erfolg testweise deaktiviert.

     

    Am Switch (Netgear GS724T) Flow Control aktiviert: Negativ.

     

    Dann habe ich den Server komplett neu installiert, um die Verbindung mit der Minimal-Konfiguration herzustellen: Selber Fehler.

     

    Hatte zunächst das Netgear-SAN in Verdacht, wegen der Konfigurationsprobleme mit Firefox. Netgear Support schlägt jetzt Neustart des SANs vor. Super Idee, mache ich heute abend gern mal, nachdem ich alle virtuellen Maschinen auf der Kiste gesichert habe. Was mich auch stutzig macht: Verbindung mit Win7 geht sofort.

     

    Im nächsten Schritt bin ich HP auf die Füße gesprungen, mal sehen, was die für lustige Ideen haben...

     

     


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Donnerstag, 30. Juni 2011 12:51
  • >Hatte zunächst das Netgear-SAN in Verdacht, wegen der Konfigurationsprobleme mit Firefox. Netgear Support schlägt jetzt Neustart des SANs vor. Super Idee, >mache ich heute abend gern mal, nachdem ich alle virtuellen Maschinen auf der Kiste gesichert habe. Was mich auch stutzig macht: Verbindung mit Win7 geht >sofort.

    >Im nächsten Schritt bin ich HP auf die Füße gesprungen, mal sehen, was die für lustige Ideen haben...

    Viel Erfolg.

    Bitte nicht vergessen nochmal Rückinfo zu geben.

    Donnerstag, 30. Juni 2011 13:28
  • Hallo,

    bist Du hier inzwsichen weitergekommen?

    Gruss,
    Raul

    Montag, 11. Juli 2011 09:12
    Moderator
  • Hallo Raul,

     

    leider nicht so wirklich. Netgear stochert im Nebel, HP weiß auch nicht weiter. Als nächsten Versuch wird HP das Mainboard des Servers austauschen, um Hardware-Fehler auszuschliessen. Halte ich auch für unwahrscheinlich, dass das Mainboard defekt ist, da die Netzwerkschnittstelle ansonsten funktioniert, ohne dass mir etwas auffällt. Und nur bei iSCSI tritt der Fehler auf?  Naja...

     

    Was ich noch gemacht hatte: Austausch der Netzwerkkabel von Server zu Switch und von SAN zu Switch. Alte Kabel waren CAT5e, neue Kabel CAT6e (Verbindungen laufen auf Gbit). Bestenfalls kann ich jetzt die Verbindung zum Target ohne Fehler in der Ereignisanzeige herstellen. Versuche ich den Datenträger zu initialisieren, finden sich die anfangs beschriebenen Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige.

    Ändere ich die Einstellungen der HP-Schnittstellen manuell im Gerätemanager von Auto auf 1000Mbit Full Duplex bzw. schalte Flow Control ein, sehe ich minutenlang die Sanduhr, ich muss den Gerätemanager per Taskmanager abschiessen. Öffne ich die Einstellungen, wurden sie scheinbar auch übernommen. Bin mir nicht sicher, ob der "Hänger" daher rührt, dass ich die Einstellungen bei einer bestehenden Verbindung ändere.

     

    Wenn noch jemand eine Idee hat, bin ich sehr offen...   Ansonsten poste ich noch einmal, ob der Mainboard-Tausch etwas gebracht hat.

     

    UPDATE: Mainboard wurde mittlerweile von HP getauscht, wie erwartet hat auch das keine Lösung gebracht....  Poste hier wieder, sobald es etwas Neues gibt.

     


    Microsoft MCITP Server Administrator

    Montag, 11. Juli 2011 09:55
  • Hallo an alle,

     

    mal wieder ein kleiner Zwischenstand.

    Habe mit FreeNAS ein iSCSI-Target eingerichtet, Verbindung vom HP-Server klappt auf Anhieb. Sind also keine grundsätzlichen Probleme.

     

    Dann bin ich beim Googeln bin ich noch auf folgende Links gestoßen:

     

    http://support.microsoft.com/kb/937938/en-us

    (Bringt mir nix)

     

    http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/windowsserver2008r2general/thread/4b8f659f-2380-48e2-960a-97048bd5cb1c/

     

    Habe folgende Schritte ausgeführt und danach den Server neu gestartet, Ebenfalls erfolglos. Timeout stand bereits auf 60:

    netsh int tcp set global RSS=disabled

     

    netsh interface tcp set global autotuninglevel=disabled

     

    netsh int tcp set global chimney=disabled

     

     



    Microsoft MCITP Server Administrator
    Donnerstag, 14. Juli 2011 09:54
  • Hallo,

    schön dass du immer noch Rückmeldung gibst.
    Hast du zufällig einen HBA mit dem du die Verbindung testen kannst und so nicht den MS iSCSI Initiator benutzen musst?

    Interessant wäre auch ein Mitschnitt des Netzwerktraffics im Vergleich zum funktionierenden Targets
    (Wireshark z.B.)

     

    Jetzt zum Thema Debugging:

    Setze bitte ein mal den DebugSpewLevel:

    http://blogs.msdn.com/b/san/archive/2008/07/27/microsoft-iscsi-software-initiator-isns-server-timers-quick-reference.aspx


    Zusätzlich die uGuide.doc herunterladen und das Thema "Debugging" durchkämpfen:

    http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=18986 

    Auszug aus dem Debugging:

    A path (or connection) fails or a path (or connection) that previously had a status of active is now listed as standby.

    This issue can occur for the following reasons:
    - Bad network cable or the network cable was disconnected from the HBA, NIC, Switch, or Target.
    - Issues with the ethernet switch or router.
    - Drivers (and Firmware) need to updated for the NIC or HBA.
    - The NIC or HBA card failed.


    Donnerstag, 14. Juli 2011 14:21
  • Moin Matthias,

     

    Dir auch noch mal einen herzlichen Dank für Deine Antworten!

    Einen HBA habe ich leider nicht. Momentan saufe ich hier etwas in Arbeit ab und der Server dient zur Zeit glücklicherweise nur zu Testzwecken, so dass ich nicht dringendst auf die SAN-Verbindung angewiesen bin. Ein Sniffing werde ich Anfang nächster Woche mal vornehmen, den uGuide.doc habe ich mir schon runtergeladen, schaue ich mir auch mal genauer an.

     

    Der Netgear-Support ist bemüht, aber recht hilflos (etwa 2nd-Level-Niveau, aber immerhin besser als der grottige 1st-Level-Support, den sie vorher angeboten haben.). Aber was jammere ich, dafür sind die Geräte ja auch vergleichsweise günstig und wenn sie einmal laufen, laufen sie. Letzter Vorschlag von denen: Den Timeout auf einen Wert von 600 setzen. Standard: 60. Jetzt kann ich ohne Fehlermeldung das Target verbinden. Aaaaaaaaber: Sobald ich versuche, den Datenträger zu initialisieren, hagelt's mir wieder in die Ereignisanzeige: 129, 39, 20, 7, 49.

    Was den HP-Support angeht, ist der mittlerweile unterirdisch. Ewig lange keine Reaktion, dann nur unsinnige Nachfragen und Vorschläge, die von einer Problemlösung weit entfernt sind. Ich würde allmählich auf ein Treiberproblem seitens HP tippen, sei es auch nur im Zusammenspiel mit der ReadyNAS. Die aktuellen Treiber sind vom Mai 2010...


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Freitag, 15. Juli 2011 07:48
  • Hallo,

     

    nach einiger Zeit mal wieder ein Zwischenstand.

     

    HP-Support hat den Fall abgeschlossen, weil sie keine Möglichkeit zur Hilfe mehr sehen. Aha, vielen Dank. In diesem Sinne war das wohl mein vorerst letzter HP-Server. Gesamte Supportleistung, wenn man diese so nennen möchte: Schulnote 6.

     

    Netgear-Support wollte mich ebenfalls abbügeln, hier bekomme ich die Aussage, dass die Verbindung zum Target ja einwandfrei klappt, erst bei der Initialisierung des Datenträgers kommt es zu Problemen und dies sei "eindeutig ein Microsoft-Problem", ich müsste einen Call bei Microsoft aufmachen. Sehe ich anders, deshalb habe ich weiter genervt, zuletzt mit Wireshark einen Mitschnitt gemacht und an den Support gemailt, noch keine Antwort.

     

    Das ist beim Sniffen rumgekommen (192.168.100.21 ist das Target, 192.168.100.46 der Server):

     

          6 0.042652000    192.168.100.21        192.168.100.46        TCP      62     iscsi-target > 50352 [SYN, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=17920 Len=0 MSS=8960 SACK_PERM=1
          7 0.042740000    192.168.100.46        192.168.100.21        TCP      54     50352 > iscsi-target [ACK] Seq=1 Ack=1 Win=64544 Len=0
          8 0.042846000    192.168.100.46        192.168.100.21        iSCSI    190    Login Command
          9 0.042963000    192.168.100.21        192.168.100.46        TCP      60     iscsi-target > 50352 [ACK] Seq=1 Ack=137 Win=18760 Len=0
         10 0.042982000    192.168.100.21        192.168.100.46        iSCSI    166    Login Response (Success)
         11 0.043052000    192.168.100.46        192.168.100.21        iSCSI    222    Login Command
         12 0.043210000    192.168.100.21        192.168.100.46        iSCSI    178    Login Response (Success)
         13 0.044327000    192.168.100.46        192.168.100.21        iSCSI    118    Text Command
         14 0.044442000    192.168.100.21        192.168.100.46        iSCSI    382    Text Response
         15 0.045544000    192.168.100.46        192.168.100.21        iSCSI    102    Logout Command (Close session)
         16 0.045646000    192.168.100.21        192.168.100.46        iSCSI    102    Logout Response
         17 0.045662000    192.168.100.21        192.168.100.46        TCP      60     iscsi-target > 50352 [FIN, ACK] Seq=613 Ack=417 Win=19832 Len=0
         18 0.045678000    192.168.100.46        192.168.100.21        TCP      54     50352 > iscsi-target [FIN, ACK] Seq=417 Ack=614 Win=63932 Len=0
         19 0.045744000    192.168.100.21        192.168.100.46        TCP      60     iscsi-target > 50352 [ACK] Seq=614 Ack=418 Win=19832 Len=0
         20 0.045756000    192.168.100.46        192.168.100.21        TCP      54     50352 > iscsi-target [RST, ACK] Seq=418 Ack=614 Win=0 Len=0
         21 5.037282000    192.168.100.46        192.168.100.21        TCP      62     50353 > iscsi-target [SYN] Seq=0 Win=8192 Len=0 MSS=4034 SACK_PERM=1
         22 5.037388000    192.168.100.21        192.168.100.46        TCP      62     iscsi-target > 50353 [SYN, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=17920 Len=0 MSS=8960 SACK_PERM=1
         23 5.037475000    192.168.100.46        192.168.100.21        TCP      54     50353 > iscsi-target [ACK] Seq=1 Ack=1 Win=64544 Len=0
         24 5.037598000    192.168.100.46        192.168.100.21        iSCSI    246    Login Command
         25 5.037712000    192.168.100.21        192.168.100.46        TCP      60     iscsi-target > 50353 [ACK] Seq=1 Ack=193 Win=18760 Len=0
         26 5.037728000    192.168.100.21        192.168.100.46        iSCSI    166    Login Response (Success)
         27 5.037788000    192.168.100.46        192.168.100.21        iSCSI    402    Login Command

     

    Wenn ich das richtig deute, wird die Verbindung (wie bei Paketnummer 20) immer wieder zurückgesetzt (RST) ?

     


    Microsoft MCITP Server Administrator
    Freitag, 29. Juli 2011 14:09
  • >Wenn ich das richtig deute, wird die Verbindung (wie bei Paketnummer 20) immer wieder zurückgesetzt (RST)

    Gut möglich.

    Wie sieht der Mitschnitt von einer Verbindung zu einem funktionierenden Target aus?
    Hast du hier auch die [RST,ACK] Meldung?

     

     

    Freitag, 29. Juli 2011 19:48
  • Nach Ewigkeiten kann ich den Thread jetzt mal schließen...

     

    Der Netgear-Support hat den Wireshark-Output erhalten und sagt, dass der HP-Treiber die Netzwerkpakete zermatscht und deshalb nur Unsinn kommuniziert wird. Resultat: Ich habe widerwillig eine PCI-E-Netzwerkkarte für den Server gekauft (O-Ton HP: Für solche Sachen wie iSCSI ist die Onboard-NIC ja auch nicht geeignet. Ne, is klar. Wenn ich ein Auto kaufe, muss ich ja auch vier neue Reifen kaufen, weil die angebauten nicht autobahntauglich sind...). Installiert und getestet, läuft sofort.

     

    Danke für Eure Antworten!

     


    Microsoft MCITP Server Administrator
    • Als Antwort markiert Coreknabe Mittwoch, 31. August 2011 10:19
    Mittwoch, 31. August 2011 10:19
  • Vielen Dank für die Rückmeldung!

    >O-Ton HP: Für solche Sachen wie iSCSI ist die Onboard-NIC ja auch nicht geeignet

    Beim nächsten möglichen Kauf nicht vergessen ;)
    Auch andere Hersteller haben schöne Server..

    Mittwoch, 31. August 2011 11:24