none
LTSB Lizenz switch nach SAC RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir haben in einem Unternehmen Workstations mit Windows 10 Enterprise 2016 LTSB laufen und wollen nun auf SAC umstellen. Ist es möglich die laufenden Systeme auf die neue Lizenz zu migrieren (InPlace Upgrade) oder müssen alle Workstations neu von uns installiert werden? Dazu sind leider wenig Informationen zu finden.

    Vielen Dank und Grüße

    Andreas

    Donnerstag, 14. März 2019 08:16

Antworten

  • Hallo Flash1976,

    Das es Technisch gehen kann ist die eine Sache, der Support die andere. Da die LTSB / LTSC eine vom Funktionsumfang reduzierte Fassung ist, die gerne aber mal als der entsprechende normale Channel erkannt wird, besteht hier ein Risiko. Zum Beispiel erkennen einige Tools die LTSC 2019 als 1809. Die Frage beim Inplace Upgrade ist, ob nicht Dateien Vorausgesetzt werden, bzw. deren Funktionsumfang, die in der LTSB / LTSC fehlen.

    Das Risiko ist, dass du später auf Fehler stößt bei denen dir keiner Helfen kann, ist groß. Der Microsoft Support unterstützt nach meinem Wissen nicht ein Inplace Upgrade. Mein Vorschlag: Benutzerdaten sichern (Entweder OneDrive4Business nutzen, UE-V, Roamingprofiles mit Ordnerumlenkungen oder das gute alte USMT) und mit SCCM eine Neuinstallation machen, Daten zurückspielen und fertig. Wenn ihr einen guten SCCM Kollegen habt, kann der das USMT direkt mit in die Tasksequenz vom SCCM integrieren.


    Viele Grüße
    Fabian Niesen
    ---
    Infrastrukturhelden.de
    LinkedIn - Xing - Twitter
    #Iwork4Dell - Opinions and Posts are my own

    • Als Antwort markiert Flash1976 Dienstag, 26. März 2019 06:20
    Montag, 25. März 2019 07:13

Alle Antworten

  • Die offizielle Antwort von Microsoft zu dem Thema war bisher immer Neuinstallation. Ob es Technisch funktioniert ist eine andere Frage, aber dabei könnte es zu unerklärlichen Problemen führen, bei denen keiner helfen kann. Deshalb ist die Empfehlung auch LTSB / LTSC nicht für normale Systeme, sondern nur für Systeme mit speziellen Anforderungen einzusetzen. Ein gutes Beispiel dafür sind Mess- und Regelsysteme.

    Viele Grüße
    Fabian Niesen
    ---
    Infrastrukturhelden.de
    LinkedIn - Xing - Twitter
    #Iwork4Dell - Opinions are my own

    Montag, 18. März 2019 06:12
  • Hallo ich habe schon erfolgreich Windows 10 Enterprise 2016 LTSB auf win 10 1803 Ent migriert Inplace allerdings mit SCCM.

    Grüße

    Montag, 18. März 2019 07:24
  • Moin, danke. Ich bin mir nicht sicher ob das als Antwort hilfreich ist oder ob ich es richtig verstehe. Es geht ja hier um einen Lizenzwechsel. SCCM würde uns zur Verfügung stehen. Aber bei InPlace müsste ich mich erst informieren.
    Montag, 25. März 2019 06:26
  • Hallo Flash1976,

    Das es Technisch gehen kann ist die eine Sache, der Support die andere. Da die LTSB / LTSC eine vom Funktionsumfang reduzierte Fassung ist, die gerne aber mal als der entsprechende normale Channel erkannt wird, besteht hier ein Risiko. Zum Beispiel erkennen einige Tools die LTSC 2019 als 1809. Die Frage beim Inplace Upgrade ist, ob nicht Dateien Vorausgesetzt werden, bzw. deren Funktionsumfang, die in der LTSB / LTSC fehlen.

    Das Risiko ist, dass du später auf Fehler stößt bei denen dir keiner Helfen kann, ist groß. Der Microsoft Support unterstützt nach meinem Wissen nicht ein Inplace Upgrade. Mein Vorschlag: Benutzerdaten sichern (Entweder OneDrive4Business nutzen, UE-V, Roamingprofiles mit Ordnerumlenkungen oder das gute alte USMT) und mit SCCM eine Neuinstallation machen, Daten zurückspielen und fertig. Wenn ihr einen guten SCCM Kollegen habt, kann der das USMT direkt mit in die Tasksequenz vom SCCM integrieren.


    Viele Grüße
    Fabian Niesen
    ---
    Infrastrukturhelden.de
    LinkedIn - Xing - Twitter
    #Iwork4Dell - Opinions and Posts are my own

    • Als Antwort markiert Flash1976 Dienstag, 26. März 2019 06:20
    Montag, 25. März 2019 07:13