none
Start/Stopp Trigger bei Diensten konfigurieren RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Zusätzlich zu den bekannten Starttypen der Dienste im Windows Betriebssystem (Deaktiviert, Manuell, Automatisch, Automatisch (Verzögerter Start)) wird in Windows 7/Windows Server 2008 der so gennante Trigger Start/Stopp eingeführt. Dieser erlaubt Ihnen entweder einen der im Betriebssystem enthaltenem oder angepassten Trigger für das Starten/Stoppen eines Dienstes einzusetzen.

    Ein guter Beispiel ist der W32time Dienst (Windows-Zeitgeber). Dieser ist mit den 2 standard-Trigger für das Beitreten und Verlassen einer Domäne konfiguriert. Diese Infos können über die Kommandozeile mit Hilfe des sc Befehls aufegeruft werden:

    sc qtriggerinfo w32time

     

    Die standard-Trigger erlauben den Start/Stopp der Dienste bei einer der folgenden Ereignissen:

      - Hinzufügen von Hardware (start/device/UUID/HwId1/..)
      - Beitreten/verlassen einer Domäne (start/domainjoin, stop/domainleave)
      - Öffnen/Schließen eines Netzwerk Ports (start/portopen/parameter, stop/portclose/parameter)
      - Empfang/Entfernen von IP-Adressen (start/networkon, stop/networkoff)
      - Anwedung einer User/Computer GPO (start/machinepolicy, start/userpolicy)

    Eine detalierte Beschreibung erhalten Sie indem Sie den sc triggerinfo Befehl ausführen.

    ein Beispiel: den Remotedesktop Dienst beim Entfernen aller IP-Adressen automatisch stoppen und beim Erhalten einer IP-Adresse wieder starten:

    sc triggerinfo TermService stop/networkoff
    sc triggerinfo TermService start/networkon
    Donnerstag, 18. Februar 2010 13:46
    Moderator