none
Netzwerkzugriff sehr langsam Server 2012 R2 Essentials RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag,

    wir haben einen Server 2012 R2 Essentials mit 16GB Ram und einem Intel Xeon E5607 @2.27 GHz. Der Server wird hauptsächlich als Domänencontroller und Dateiserver benutzt.

    Wir haben nun das Problem, dass der Netzwerkzugriff von allen Client-PCs (durchweg Windows 7 Professional x64) kurze Zeit nach einem Start des Servers super langsam wird. Es geht hauptsächlich darum, dass in vielen Ordnern, viele Dateien liegen, hauptsächlich Bilder. Die Clients wollen nun über das Netzwerk die Bilder anschauen (das sind JPEGs mit maximal etwa 4 MB), die Bilder durchgehen und unwichte löschen usw.

    Das Problem ist, dass wir das Problem nicht im Geringsten reproduzieren können. Mal öffnen sich Bilder sofort, mal wartet man wirklich gute 10 Sekunden, bis das Bild auf ist. Das Durchklicken mit "Nächstes Bild" in der Windows Bildanzeige geht mal sofort, mal warte ich auch hier 10 Sekunden. Mal öffnet sich ein Bild sofort, klicke ich auf "Nächstes Bild", warte ich wieder 10 Sekunden. Öffne ich das gleiche Bild gleich danach nochmal, braucht das Bild ewig zum Öffnen, aber mit "Nächstes Bild" ist das nächste Bild plötzlich sofort da.

    Auch ein Programm, das eine SQL-Datenbank auf dem Server liegen hat, wird dann langsam. Suchvorgänge im Programm dauern ewig usw.

    Das Kuriose ist, wenn der Server neugestarten wird, funktioniert das Öffnen von Bildern/Datenbank die ersten Stunden super flüssig, nur, um dann wieder im Laufe des Tages so langsam zu werden.

    Wir haben schon das AntiViren-Programm sowohl serverseitig, als auch clientseitig deaktiviert (Symantec, in den nächsten Tagen wird aber auch ein anderes umgestiegen), ohne Besserung. Firwall wurde ausgeschalten, ohne Besserung. Die MTU-Größe wurde angepasst, keine Besserung. Autotuning und RSS wurden deaktiviert, ohne Besserung.

    Auf allen Client-PCs läuft wie gesagt Windows 7 Professional x64. Wenn die Probleme mit einem Serverneustart nicht kurzzeitig behoben wären, würde ich auf das Netzwerk an sich tippen, aber ist nunmal auszuschließen, denn die Probleme treten nur nach einer gewissen Zeitspanne nach Serverneustart auf.

    Der Server an sich ist Patchtechnisch auf aktuellem Stand, die RAM-Auslastung geht nur selten über 40%. Die CPU hat durchschnittlich 5% Auslastung.

    Wir wissen echt nicht mehr weiter. Was kann es noch sein? Warum macht es so Probleme? Hat jemand noch eine Idee?
    Bei Fragen einfach fragen, ich bemühe mich um eine schnelle Antwort.

    Danke und Gruß
    Max Gembe

    Donnerstag, 30. Oktober 2014 13:43

Antworten

  • Am 30.10.2014 schrieb mgembe:

    wir haben einen Server 2012 R2 Essentials mit 16GB Ram und einem Intel Xeon E5607 @2.27 GHz. Der Server wird hauptsächlich als Domänencontroller und Dateiserver benutzt.

    Wir haben nun das Problem, dass der Netzwerkzugriff von allen Client-PCs (durchweg Windows 7 Professional x64) kurze Zeit nach einem Start des Servers super langsam wird. Es geht hauptsächlich darum, dass in vielen Ordnern, viele Dateien liegen, hauptsächlich Bilder. Die Clients wollen nun über das Netzwerk die Bilder anschauen (das sind JPEGs mit maximal etwa 4 MB), die Bilder durchgehen und unwichte löschen usw.

    Sieh dir das SMB-Signing an:
    http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/smb-signing-kommunikation-digital-signieren/
    Unbedingt in der Default Domain Policy und in der Default Domain
    Controller Policy anpassen. Den Server einmal neu starten,
    anschließend prüfen ob die Änderungen übernommen wurden. Bei den
    Clients das gleich durchführen.

    Wir haben schon das AntiViren-Programm sowohl serverseitig, als auch clientseitig deaktiviert (Symantec, in den nächsten Tagen wird aber auch ein anderes umgestiegen), ohne Besserung. Firwall wurde ausgeschalten, ohne Besserung. Die MTU-Größe wurde angepasst, keine Besserung. Autotuning und RSS wurden deaktiviert, ohne Besserung.

    Einen AV-Scanner kannst Du nicht deaktivieren, das ist wie Augen
    zumachen und sagen: ich bin unsichtbar. Deinstallieren und das
    Removal Tool vom Hersteller auf allen Beteiligten Clients/Servern
    ausführen.

    Welche Einträge findest Du auf den Clients via MSCONFIG im
    Systemstart? Welche 3rd Party Dienste gibt es?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Donnerstag, 30. Oktober 2014 17:51

Alle Antworten

  • Am 30.10.2014 schrieb mgembe:

    wir haben einen Server 2012 R2 Essentials mit 16GB Ram und einem Intel Xeon E5607 @2.27 GHz. Der Server wird hauptsächlich als Domänencontroller und Dateiserver benutzt.

    Wir haben nun das Problem, dass der Netzwerkzugriff von allen Client-PCs (durchweg Windows 7 Professional x64) kurze Zeit nach einem Start des Servers super langsam wird. Es geht hauptsächlich darum, dass in vielen Ordnern, viele Dateien liegen, hauptsächlich Bilder. Die Clients wollen nun über das Netzwerk die Bilder anschauen (das sind JPEGs mit maximal etwa 4 MB), die Bilder durchgehen und unwichte löschen usw.

    Sieh dir das SMB-Signing an:
    http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/smb-signing-kommunikation-digital-signieren/
    Unbedingt in der Default Domain Policy und in der Default Domain
    Controller Policy anpassen. Den Server einmal neu starten,
    anschließend prüfen ob die Änderungen übernommen wurden. Bei den
    Clients das gleich durchführen.

    Wir haben schon das AntiViren-Programm sowohl serverseitig, als auch clientseitig deaktiviert (Symantec, in den nächsten Tagen wird aber auch ein anderes umgestiegen), ohne Besserung. Firwall wurde ausgeschalten, ohne Besserung. Die MTU-Größe wurde angepasst, keine Besserung. Autotuning und RSS wurden deaktiviert, ohne Besserung.

    Einen AV-Scanner kannst Du nicht deaktivieren, das ist wie Augen
    zumachen und sagen: ich bin unsichtbar. Deinstallieren und das
    Removal Tool vom Hersteller auf allen Beteiligten Clients/Servern
    ausführen.

    Welche Einträge findest Du auf den Clients via MSCONFIG im
    Systemstart? Welche 3rd Party Dienste gibt es?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Donnerstag, 30. Oktober 2014 17:51
  • Einen AV-Scanner kannst Du nicht deaktivieren, das ist wie Augen

    zumachen und sagen: ich bin unsichtbar. Deinstallieren und das
    Removal Tool vom Hersteller auf allen Beteiligten Clients/Servern
    ausführen.

    Hallo Winfried,

    vorweg möchte ich mich wegen der späten Antwort entschuldigen. Aber ich möchte diese Frage nicht unbeantwortet lassen.

    In der Tat war Symantec daran Schuld. Nachdem dieser an allen Geräten deinstalliert wurde und durch einen anderen AV Schutz ersetzt wurde, ging auch das Anschauen der Bilder usw. deutlich schneller und ist bis heute auch durchgängig performant.

    Danke für deine Hilfe und nachträglich eine schönes Neus Jahr! :)

    Gruß,
    Max Gembe

    Donnerstag, 8. Januar 2015 09:04
  • Hallo Allerseits,

    da solche Probleme auch bei vielen unserer Kunden auftreten wollte ich auch noch mal was dazu sagen.

    Den AV Scanner richtig zu konfigurieren ist natürlich Grundvoraussetzung damit ein System "rund" läuft.

    Und das der ein oder andere Scanner mehr oder weniger Leistung kostet ist auch klar.

    Gerne vergessen werden dabei aber auch die Basics.

    Hier wurde von einem DC gesprochen - da muss jedem klar sein dass das System für alle Festplatten auf denen Partitionen mit Daten des DC liegen den Schreibcache deaktiviert. Nur mit einem entsprechenden RAID Controller kann das umgangen werden - aber bitte nur mit Cacheabsicherung und USV.

    Deswegen sollten die Daten bei einem DC immer auf einer gesonderten Festplatte (bzw. RAID) liegen.

    Gerne vergessen werden auch die Einstellung zur Energieoption. Ein Server auf Höchstleistung gestellt braucht zwar mehr Strom ist aber auch deutlich performanter. Für Datenbankserver für mich ein absolutes "MUSS".

    Mit den kleinen Änderungen haben wir die Datenbankperformance - insbesondere bei schreiblastigen Tasks - oft mehr als verdoppelt.

    Gruß Werner



    Donnerstag, 8. Januar 2015 12:20