none
Cached MODE Outlook 2010 auf Terminalserver RRS feed

  • Frage

  • Hallo Kollegen

    Welche Vorteile bzw. Nachteile gibt es wenn ich Outlook 2010 auf dem Terminalserver verwende, und hier den Chached Mode aktiviere?

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Günter

     

    Freitag, 25. November 2011 09:30

Antworten

  • Moin,

    Ich glaube der größte Nachteil ist, dass die Daten mit in das Profil kopiert werden und das kann je nach größe der Postfächer ziemlich lange dauern.

    Falls Du damit ein servergespeichertes Profil meinst, wäre die Aussage falsch, denn die OST-Datei (der Rest ist größenmäßig unwichtig) liegt im LOCAL-Abschnitt des Profiles und wird NICHT in das servergespeicherte Profil übernommen. Auch in Franks Link ist das leider falsch beschrieben.

    Für lokale Profile gilt das natürlich, auf einem TS würden sich sehr viele OST-Dateien ansammeln.

    Des Weiteren wird auch je nach größe der Postfächer sehr viel Platz auf dem Server belegt.

    Erschwert wird das ganze bei mehr als einem TS und Farmen: Hier springt der Benutzer von TS zu TS und das wäre dann für das lokale Profil extrem unschön.

    Das letzte war früher der Hauptgrund gegen den Cache Mode und wird von Frank auch so erwähnt.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    • Als Antwort vorgeschlagen Alex_Becker Montag, 28. November 2011 06:40
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Donnerstag, 1. Dezember 2011 11:26
    Freitag, 25. November 2011 10:23

Alle Antworten

  • Hallo Günther,

    Fragen wir mal so, welche Vorteile erhoffst du dir denn dadurch? :-)
    Ich glaube der größte Nachteil ist, dass die Daten mit in das Profil kopiert werden und das kann je nach größe der Postfächer ziemlich lange dauern. Des Weiteren wird auch je nach größe der Postfächer sehr viel Platz auf dem Server belegt.

    Aber bei Frank gibt es hier auch ein paar gute Hinweise:

    http://www.msxfaq.de/clients/cachedmode.htm

    --
    Gruß Malte Schoch
    www.msblog.eu

    Freitag, 25. November 2011 09:51
  • Vielen Dank schon mal Malte
    Freitag, 25. November 2011 10:08
  • Moin,

    Ich glaube der größte Nachteil ist, dass die Daten mit in das Profil kopiert werden und das kann je nach größe der Postfächer ziemlich lange dauern.

    Falls Du damit ein servergespeichertes Profil meinst, wäre die Aussage falsch, denn die OST-Datei (der Rest ist größenmäßig unwichtig) liegt im LOCAL-Abschnitt des Profiles und wird NICHT in das servergespeicherte Profil übernommen. Auch in Franks Link ist das leider falsch beschrieben.

    Für lokale Profile gilt das natürlich, auf einem TS würden sich sehr viele OST-Dateien ansammeln.

    Des Weiteren wird auch je nach größe der Postfächer sehr viel Platz auf dem Server belegt.

    Erschwert wird das ganze bei mehr als einem TS und Farmen: Hier springt der Benutzer von TS zu TS und das wäre dann für das lokale Profil extrem unschön.

    Das letzte war früher der Hauptgrund gegen den Cache Mode und wird von Frank auch so erwähnt.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    • Als Antwort vorgeschlagen Alex_Becker Montag, 28. November 2011 06:40
    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Donnerstag, 1. Dezember 2011 11:26
    Freitag, 25. November 2011 10:23
  • Moin,
    Erschwert wird das ganze bei mehr als einem TS und Farmen: Hier springt der Benutzer von TS zu TS und das wäre dann für das lokale Profil extrem unschön. Das letzte war früher der Hauptgrund gegen den Cache Mode und wird von Frank auch so erwähnt.

    wie Robert es oben schon angesprochen hat, ich denke das es einfach unpraktikabel ist.

    Grüße
    Alex Becker

    Montag, 28. November 2011 06:40
  • Hallo zusammen,

    wie kann ich auf einem Terminlserver (Windows2008 R2)  die Möglichkeit , den Cachemode bei Outlook2010 zu aktivieren, ausschalten.

    Ist ein Registrykey dafür verantwortlich?

    Danke Euch

    Ruth

    Freitag, 7. September 2012 11:36
  • Wie fast alles läßt sich der Cache Mode per GPO konfigurieren.

    Gruß

    Jörg

    Freitag, 7. September 2012 11:44
  • Hi Jörg,

    ja sicher, aber kann ich dort auch Cachemode für Terminalserver vebieten und für schlichte Windows-Clients  Cachemode erlauben?

    Gruss

    Ruth

    Freitag, 7. September 2012 11:50
  • Hallo,

    sicher - du kannst die GPO auf Gruppen oder sogar einen Rechner anwenden.

    Bei TS packe die in eine OU und auf diese die GPO anwenden.

    ;)


    Gruß Norbert

    • Als Antwort vorgeschlagen RT_ Freitag, 7. September 2012 12:06
    Freitag, 7. September 2012 12:03
    Moderator
  • Ja logisch, hätte ich selbst  drauf kommen können.

    Danke Euch

    Ruth

    Freitag, 7. September 2012 12:06