none
local PC Administrator vs Domain User RRS feed

  • Frage

  • moin,

    ich hatte die letzten Tage ein komisches Problem frage aber bewußt in diesem Forum, da es um Domain User geht.

    Rechner wurde auf Windows 10 umgestellt und eine Software die noch mit COM arbeitet installiert. Die Software funktioniert manchmal extrem langsam!

    ich habe daher den ThirdParty Virenscanner deinstalliert dem User lokale Admin gepasst, procmon durchgesehen User und PC im AD unter Computer und User verschoben damit keine Policy mehr greifen - Software als "Admin" ausgeführt, unser Vollrechte aufs Verzeichnis gegeben aber Problem bliebt .

    jetzt habe ich es zufällig mit dem lokalen Admin ausprobiert und sie arbeitet normal und schnell.

    eigentlich gäbe es ja kaum mehr unterschiede bzw. fällt mir nichts mehr ein warum der Domain User nicht sauber läuft. 


    Chris

    Dienstag, 21. August 2018 10:36

Alle Antworten

  • Das liegt häufig an bestimmten Registry- und Verzeichniszugriffe, die von Windows aber umgeleitet oder abgewiesen werden und die Software das u.U. mehrfach wiederholt.
    Um das herauszufinden muss man ggf. den Process Monitor bemühen und dort dann filtern, auf welche Registry- und Dateieinträge zugegriffen wird und ob zur Laufzeit wirklich alle benötigten Ressourcen dann lokal vorliegen.
    https://docs.microsoft.com/en-us/sysinternals/downloads/procmon

    Das Arbeiten mit COM ist vollkommen unkritisch (das machen noch viele, auch neue, Anwendungen).
    Alte Anwendungen verlassen sich da halt manchmal auf das Fehlen von Schutzmechanismen (wie bei XP).


    Dienstag, 21. August 2018 16:11