none
console.exe verursacht hohe Last RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    habe hier einen SBS2011 mit ca. 5 Clients.

    Wenn ich die Small Business Server Konsole starte, gibt es eine hohe CPU-Last (ca. 20-30%) Während diese bei ähnlichen Systemen etwa eine Minute duaert, bis die 4 Abfragen (Sicherheit, Sicherung..) beendet sind, dauert es beim Problemserver mit den Updates ewig (manchmal länger als halbe Stunde). Die Seite mit den Update-Details ist mit ihren Abfragen nach ca. 1 Minute fertig. Die WSUS-Bereinigung hatte anfänglich zwei Tage benötigt, jetzt geht es innerhalb von 30 Minuten.

    Beende ich die Konsole, geht die Last kurz danach wieder auf 0..2%CPU zurück

    Xeon E5-2420, 16GB RAM

    Hat jemand eine Idee, wo ich weitersuchen könnte? (Protokollierungslevel der console.exe erhöhen ...)

    Montag, 24. März 2014 12:21

Antworten

  • Am 12.05.2014 schrieb uliulmer:

    Skript läuft jetzt täglich und ich bekomme täglich eine Email. Die Einstellung nur für bestimmte Produktklassen habe ich wieder herausgenommen, weil sonst die SBS-Console meckert.

    OK.

    Allerdings benötigt die SBS-Console länger als 11 Minuten.

    11 Minuten bis die Konsole sich öffnet?

    Sieht so aus, als sollte ich das Skript zur Reindizierung auch noch einbauen.

    Jepp, kann nicht schaden. Einmal in der Woche reicht es IMHO.

    Was lange sollte deiner Erfahrung nach die Update-Abfrage bei diesen Platten maximal dauern?

    Es gibt auf wsus.de auch ein Script um die Synchronisierungshistorie
    zu löschen, lass das auch einmal ausführen.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    • Als Antwort markiert uliulmer Mittwoch, 28. Mai 2014 14:30
    Dienstag, 13. Mai 2014 04:59

Alle Antworten

  • Am 24.03.2014 schrieb uliulmer:

    Wenn ich die Small Business Server Konsole starte, gibt es eine hohe CPU-Last (ca. 20-30%) Während diese bei ähnlichen Systemen etwa eine Minute duaert, bis die 4 Abfragen (Sicherheit, Sicherung..) beendet sind, dauert es beim Problemserver mit den Updates ewig (manchmal länger als halbe Stunde).

    Sind dann anschließend Fehlermeldungen im Ereignisprotokoll zu finden?
    ich würde in Richtung Festplatten suchen. Welche Platten sind an
    welchem Controller verbaut?

    Die Seite mit den Update-Details ist mit ihren Abfragen nach ca. 1 Minute fertig. Die WSUS-Bereinigung hatte anfänglich zwei Tage benötigt, jetzt geht es innerhalb von 30 Minuten.

    30 Minuten ist viel zu lange, das muss in wenigen Minuten erledigt
    sein. Wie oft führst Du die Bereinigung aus?

    Beende ich die Konsole, geht die Last kurz danach wieder auf 0..2%CPU zurück

    Wieviel Platz ist noch auf den Platten?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Dienstag, 25. März 2014 06:28
  • Hallo Winfried

    danke für die Antwort - hatte längeres Wochenende. Im Ereignisprotokoll keine (von mir zuordenbare) Ereignisse bezüglich Console, ansonsten viele Sharepoint-Ereignisfehler etc. Die Bereinigung ist eben nach 20 Minuten noch nicht fertig.

    Bereinigung seit ca. 2 Monaten ca. alle 2 Wochen.

    console.log sieht auch so aus, wie bei einem System, das gut läuft.

    HDs: 4 Platten im RAID 10, 500 GB-SATA, 7,2k, SAS 6G-Controller mit LSI 2108 Chipsatz, System-Platte ca. 100 von 200 GB belegt; Daten 200 von 730 belegt.

    Ich meine, dass die sql-Abfrage einfach zu lange dauert. susdb.mdf ist 3,2 GB groß, was speichert das Windows da alles? Was viel gebracht hat war ‘truncate table tbEventInstance', aber da weiß ich nicht genau, was da so alles passiert und am übernächsten Tage wars wieder langsam.

    Viele Grüße

    Uli Ulmer

    Montag, 31. März 2014 09:50
  • Am 31.03.2014 schrieb uliulmer:

    danke für die Antwort - hatte längeres Wochenende. Im Ereignisprotokoll keine (von mir zuordenbare) Ereignisse bezüglich Console, ansonsten viele Sharepoint-Ereignisfehler etc.

    Hmm, wird der Sharepoint benutzt?

    Die Bereinigung ist eben nach 20 Minuten noch nicht fertig.

    Wieviele Updates sind denn genehmigt? Prüf doch ob Du wirklich alle
    aktivierten Produkte brauchst. Auch kannst Du dir die Updates nach
    Datum auf- oder absteigend sortieren lassen und so evtl. viele alte
    Updates ablehnen. Wenn die abgelehnten Updates 30 Tage nicht wieder
    genehmigt werden, werden die Dateien auch im Dateisystem gelöscht wenn
    die Bereinigung läuft.

    Bereinigung seit ca. 2 Monaten ca. alle 2 Wochen.

    Die Bereinigung solltest Du täglich per Script laufen lassen, dann
    bessert sich das bald.

    console.log sieht auch so aus, wie bei einem System, das gut läuft.

    HDs: 4 Platten im RAID 10, 500 GB-SATA, 7,2k, SAS 6G-Controller mit LSI 2108 Chipsatz, System-Platte ca. 100 von 200 GB belegt; Daten 200 von 730 belegt.

    In einen SBS2011 sollten eigentlich SAS-Platten mit 15K eingebaut
    sein, dann ist der Server gem. seinen Ansprüchen passend konfiguriert.

    Ich meine, dass die sql-Abfrage einfach zu lange dauert. susdb.mdf ist 3,2 GB groß, was speichert das Windows da alles?

    Das sind nur META-Daten, die eigentlichen Daten liegen im
    WSUS-Content.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Montag, 31. März 2014 17:09
  • Hallo Winfried, danke für die Info

    Sharepoint wird nicht genutzt (ich träume von einem Auswahlfeld: Sharepoint installieren ja/nein)

    Die Auswahl von alle Produkte habe ich in Office/Exchange/SQL/Windows geändert.

    Das Skript werde ich alsbald angehen, wobei mich die Daten im Dateisystem weniger stören (obwohl 80-100GB).

    Sieht so aus, als ob der WSUS einer derjenigen Dienste/Prozesse ist, die Spitzenleistung verlangen.

    Weißt du, was so alles in den Meta-Daten steckt, dass dies 3,2 GB ergibt?

    Viele Grüße

    Uli

    Mittwoch, 2. April 2014 06:35
  • Am 02.04.2014 schrieb uliulmer:

    Die Auswahl von alle Produkte habe ich in Office/Exchange/SQL/Windows geändert.

    Gut.

    Das Skript werde ich alsbald angehen, wobei mich die Daten im Dateisystem weniger stören (obwohl 80-100GB).

    Hier ist ein Script, das muß nur noch angepasst werden:
    http://www.wsus.de/serverbereinigung2
    Gleichzeitig kannst Du auch dort das Script zur Reindexierung
    einfügen, dann wird das mit ausgeführt. Alternativ zwei Scripte
    erstellen und beide aus einer Batch aus aufrufen.

    Sieht so aus, als ob der WSUS einer derjenigen Dienste/Prozesse ist, die Spitzenleistung verlangen.

    Es ist ein SQL Server, der nimmt sich Speicher was er kriegen kann.

    Weißt du, was so alles in den Meta-Daten steckt, dass dies 3,2 GB ergibt?

    Alle Infos zu den jeweiligen Updates. Da kommt schon etwas zusammen.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Donnerstag, 3. April 2014 04:59
  • Hallo Winfried,

    erst einmal Danke. Das Skript läuft. Mal sehen, wie es sich so ändert, wenn nach und nach die Updates als abgelaufen entfernt werden.Melde mich nochmals.

    Viele Grüße

    Uli

    Dienstag, 8. April 2014 08:32
  • Am 08.04.2014 schrieb uliulmer:

    erst einmal Danke. Das Skript läuft. Mal sehen, wie es sich so ändert, wenn nach und nach die Updates als abgelaufen entfernt werden.Melde mich nochmals.

    Freut mich für Dich und Danke für die Rückmeldung. ;)

    Wie lange läuft das Script mittlerweile?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Dienstag, 8. April 2014 16:51
  • Hallo Winfried,

    Skript läuft jetzt täglich und ich bekomme täglich eine Email. Die Einstellung nur für bestimmte Produktklassen habe ich wieder herausgenommen, weil sonst die SBS-Console meckert.

    Allerdings benötigt die SBS-Console länger als 11 Minuten.

    Sieht so aus, als sollte ich das Skript zur Reindizierung auch noch einbauen. Was lange sollte deiner Erfahrung nach die Update-Abfrage bei diesen Platten maximal dauern?

    Viele Grüße Uli

    Montag, 12. Mai 2014 18:18
  • Am 12.05.2014 schrieb uliulmer:

    Skript läuft jetzt täglich und ich bekomme täglich eine Email. Die Einstellung nur für bestimmte Produktklassen habe ich wieder herausgenommen, weil sonst die SBS-Console meckert.

    OK.

    Allerdings benötigt die SBS-Console länger als 11 Minuten.

    11 Minuten bis die Konsole sich öffnet?

    Sieht so aus, als sollte ich das Skript zur Reindizierung auch noch einbauen.

    Jepp, kann nicht schaden. Einmal in der Woche reicht es IMHO.

    Was lange sollte deiner Erfahrung nach die Update-Abfrage bei diesen Platten maximal dauern?

    Es gibt auf wsus.de auch ein Script um die Synchronisierungshistorie
    zu löschen, lass das auch einmal ausführen.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    • Als Antwort markiert uliulmer Mittwoch, 28. Mai 2014 14:30
    Dienstag, 13. Mai 2014 04:59
  • Hallo Winfried,

    der Start der Console dauert ca. 10-15 Sekunden. Nach 11 Minuten war die Update-Abfrage noch nicht fertig.

    Das Skript zum Löschen der Synchronisierungshistorie war die Lösung. Jetzt benötigt die Abfrage "Updates" etwa eine halbe bis eine Minute. Hab das SQL-Skript in eine cmd-Datei gepackt, die per Aufgabenplanung täglich gestartet wird.

    Vielen Dank

    Mittwoch, 28. Mai 2014 14:30
  • Am 28.05.2014 schrieb uliulmer:

    der Start der Console dauert ca. 10-15 Sekunden. Nach 11 Minuten war die Update-Abfrage noch nicht fertig.

    Am besten lässt Du wöchentlich das Script zum Reindex mit dem
    Aufräumvorgang für die Synchronisierungshistorie laufen. Täglich das
    Script zum aufräumen.

    Das Skript zum Löschen der Synchronisierungshistorie war die Lösung. Jetzt benötigt die Abfrage "Updates" etwa eine halbe bis eine Minute. Hab das SQL-Skript in eine cmd-Datei gepackt, die per Aufgabenplanung täglich gestartet wird.

    Vielen Dank

    Freut mich für Dich und Danke für die Rückmeldung. ;)


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Mittwoch, 28. Mai 2014 16:36